Seite 1 von 3

Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 24.07.2015, 11:04
von Enya90
Hallo,

ich habe jetzt über 3 Wochen die Mirena draussen, die ersten Tage ging es bergauf, danach ist am Wochenende meine Stimmung wieder in den Keller gefahren. Ich war mitlerweile auch beim Hausarzt und habe meine Probleme geschildert. Die Hausärztin zeigte sich zwar verständnisvoll und wies nicht von der Hand, dass die Beschwerden (massive Schlafstörungen, Schwitzen, Angst, Pigmentstörung, Gewichtszunahme, Migräne....) von der Mirena kommen können, hatte aber auch keine Idee, wie sie mir helfen kann. Einen Hormonstest könnte ich als IGEL-Leitsung bekommen, aber ich hatte den Eindruck, sie hat keine Ahnung worum es geht.

Da ich bei einem Spezialisten (Arzt/Endokrinologe) kurzfristig vor dem Urlaub keinen Termin mehr bekommen kann, habe ich mir eine Heilpraktikerin ausgesucht, die als Schwerpunkt Hormone hat. Sie ist zwar sehr teuer (120 EUR/45 Minuten), aber ich hatte am Telefon den Eindruck, dass sie weiß, wovon sie redet. Ich habe gelesen, dass viele hier beim Heilpraktiker waren. Wurde mich interessieren, wie Ihr behandelt wurde. Die Dame, zu der ich gehe, macht Blut- und Speicheltest, sie schreibt von Behandlung mit bioidentischen Hormonen. So weit ich weiß, müssen die aber doch von einem Arzt verschrieben werden? Schreibt mir doch bitte, welche Erfahrungen Ihr gemacht habt und vor allem, ob es Euch geholfen hat! Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße, Enya

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 24.07.2015, 12:13
von Wolke7
hallo enya,

es ist einfach auch eine probiersache, ich hatte persönlich mit den hp nicht so sehr viel glück. ein/e hp darf nur die homöopathischen cremes verschreiben, nicht jedoch die bioidentischen hormoncremes, soweit ich weiß. dafür brauchst du einen arzt. aber du kannst - so war es bei mir und wurde mir von der hp gesagt - eine creme bei biovea bestellen , die hat meine ich 1,8 %.
aber denke daran, dass nicht alles an den hormonen hängen muss - es kann auch ein mineral- vitamin-mangel sein oder das nervensystem, das gestört ist durch die mirena und viele symptome verursacht.
ich wünsche dir viel erfolg.

lg wolke7

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 24.07.2015, 13:00
von Enya90
@wolke7. Danke für Deine Rückmeldung. Die Creme von Bioveda habe ich. Ich habe sie jetzt 3 mal im "Blindflug" genutzt. Ich habe allerdings keine Ahnung, wo ich im Zyklus stehe, hatte seit 7 Jahre keine Blutung. Ich hatte eher den Eindruck, sie macht etwas nervös. Aber nach 3 mal kann man wahrscheinlich nix sagen......

Die Vitamine und Nährstoffe lass ich bei der Heilpraktikerin bestimmen.

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 24.07.2015, 18:45
von Wolke7
dann setze die creme ab, bis du das ergebniss der tests hast, denn wenn du schmierst, ist das ergebniss falsch.
die hp ist ganz schön teuer; deine ha klingt hilfsbereit, die ist doch bestimmt bereit, einige werte über die kasse zu geben. ich würde die mal fragen, ob sie die leberwerte, schilddrüse und mineralien/vitamine über die kasse geben kann. vit.d ist eh igel leistung,aber das andere????

du brauchst bei dieser geschichte sehr viel geduld ....... manchmal braucht es jahre....

lg wolke7

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 25.07.2015, 10:48
von Enya90
Leber, Schilddrüse, Niere ist gemacht worden, alles im grünen Bereich. Ich hab auch noch einen Termin bei einer Endokrinologin, aber erst Ende September....baue jetzt erst mal auf die Heilpraktikerin. Hab in der Vergangenheit da sehr gute Erfahrungen gemacht.

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 25.07.2015, 13:18
von Wolke7
bei 3 wochen ohne mirena kannst du halt auch noch nicht soviel erwarten - wielange hattest du denn die mirena???? hab geduld und gib deinem körper zeit, viel trinken und viel bewegen ist gut...... vll. auch
osteopathie, das hat mir gut getan.
deine beschwerden können auch sehr gut mit einem magnesiummangel zusammenhängen - angst, schlafstörungen, migräne .......das kannst du schonmal versuchen. in der apo gibt es da verschiedenes, citrat ist ganz gut oder malat.
alles andere würde ich dann auch mit der hp besprechen.

alles gute für dich

lg wolke7

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 25.07.2015, 14:08
von Enya90
Ich hatte die Mirena über 7 Jahre am Stück drin. Bis zuletzt hatte ich keinerlei Blutung. Außer den Pigementflecken im Gesicht hatte ich 6 Jahre keine Probleme. Aber es scheint ja keine Seltenheit zu sein, dass es auch nach mehreren Jahren erst mit Nebenwirkungen losgeht, wenn ich das hier so lese. Wenn ich das Forum nicht gefunden hätte, hätte ich mir eine zweite legen lassen. Mein Termin zum Ziehen war ja eigentlich auch zum Einsetzen der neuen gedacht...

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 25.07.2015, 18:48
von Wolke7
ja, meistens fangen die nw schleichend an, bei mir ging es richtig los mit der 2. mirena nach ca. 2 jahren. aber ich habe und hatte viel stress...... auch ich habe immer noch keine periode - insges. 9 jahre mirena mit einem jahr pause- und habe im nov. die mirena 4 jahre draußen. keine ahnung, ob sich das nochmal einpendelt.
hattest du auch schon beschwerden unter der mirena und hast es vll.nicht so wahrgenommen ???
7 jahre am stück sind halt auch lange - normal sind doch 5 jahre.
auf jeden fall setze dich nicht selbst unter druck und gib dir zeit.
vll. liegt auch gar nicht alles an der mirena ????

lg wolke7

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 26.07.2015, 15:34
von Enya90
@wolke7
4 Jahre keine richtige Periode? Darf ich fragen, wie alt Du bist?
Meine Beschwerden können auch mit den nahenden Wechseljahren zusammen hängen, das kann ich nicht ausschließen. Was ich noch unter der Mirena beobachtet habe, waren Gewichtszunahme von Ca. 5 kg, die ich nicht runter bekam, wasserabsammlungen in Beinen und Pigmentstörungen im Gesicht.

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Verfasst: 27.07.2015, 15:22
von Wolke7
ja, ich bin inzwischen 49 jahre, aber ich denke nicht dass das die wj sind, meine mutter kam spät rein, von daher und auch sonst ????? wer weiß wielange die "mirena" noch nachwirkt.....