Wassereinlagerungen, Durchblutungsstörungen, Beinschmerzen

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Heike
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2004, 09:46
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Wassereinlagerungen, Durchblutungsstörungen, Beinschmerzen

Beitragvon Heike » 20.04.2004, 09:55

Hallo,

Ich bin nach einem Beitrag gestern in einem anderen Forum nun zu Euch auf die Seite gelangt. Besser gesagt, ich fragte nach Rat, da ich folgende Probleme habe.

Seit August habe ich nach Empfehlung des FA's nun die Mirena. Pille kam nicht in Frage, da sämtliche Risikofaktoren bei mir gegeben sind (Übergewicht, Rauchen, Alter). Dazu hatte ich in beiden Schwangerschaften mit viel Wassereinlagerungen zu kämpfen, die ich nach dem ersten Kind erst nach 9 Monaten wieder in den Griff bekam (trotz Wassertabletten).

Und genau deshalb erklärte mir der FA sei die Mirena das Beste Verhütungsmittel für mich überhaupt. Denn es gibt so gut wie keine Hormone an den Körper ab und so dürfte ich keine Probleme mehr mit Wassereinlagerungen und sonstigem haben.

Aber ich habe das Gefühl bei mir ist der ganze Hormonhaushalt durcheinander und mein Körper spielt immer noch schwanger, was die Wassereinlagerungen betrifft. Alle paar Wochen (sehr unregelmässig) habe ich Blutungen, genau dann kurz danach ist es mit den Wassereinlagerungen besser, fängt jedoch auch gleich wieder an.

Inzwischen ist es so, daß wohl auch die Durchblutung des einen Beines (in dem ist auch viel mehr Wasser) nicht mehr so richtig funktioniert und ich Schmerzen habe. Heute wurde das Bein sogar leicht bläulich, bis ich meine Füsse wieder hochlegte.

Auch versuche ich seit Wochen abzunehmen, trinke viel, esse abends garnichts mehr und tagsüber nur kleine Portionen, doch abnehmen tue ich kein Gramm.

Ach ja, nicht zu vergessen, dass ich immer wieder mal 1-2 Tage Ausfluss habe und danach dann oft Unterleibsschmerzen. All das verschwindet aber auch im Laufe wieder.

So und nun will ich wissen, ist es wirklich wahr, daß die Mirena so wenig Hormone abgibt, daß sie sowas nicht auslösen kann? Habt Ihr Erfahrung damit oder wißt es sogar genau?
-------------------

Nun habe ich mich hier ein bißchen eingelesen und stelle auch fest, daß meine dauernde Müdigkeit, meine blanken Nerven usw. auch ein weiteres Zeichen sein kann.

Jedenfalls hatte ich immer einen megagenauen Zyklus, heute weiss ich garnicht mehr, was mein Körper macht. Mal normale Blutung, mal Ausfluss (übel riechend), mal Unterleibschmerzen, mal Schmierblutung. all das wechselt sich bei mir dauernd ab.

Heute habe ich beim FA angerufen, um mir einen Termin geben zu lassen die Mirena wieder zu entfernen. Ich denke mein Entschluss steht fest, ich bin total fertig. Bis jetzt sagte ich ja immer ich bilde mir das alles ein, aber die körperlichen Symptome müssen ja irgendwo her kommen. Und dann dachte ich immer, das viele Geld, das ich gezahlt habe für die Mirena, kann ich nicht einfach so aus dem Fenster schmeissen. Aber gestern meinte sogar meine Mutter, ich solle mir die Mirena wieder ziehen lassen, sie bekommt das ja alles mit. Und wenn ich nun hier so lese, denke ich für mich hat die Mirena dann wohl auch keinen Sinn. Muss aber leider warten, bis ich wieder Blutungen habe, aber wann die wieder kommen, weiss ich ja nicht. Mein FA zieht die nur mit Blutungen.

Noch schnell zu mir:

Ich bin 32 Jahre alt und habe 2 Kinder (3 Jahre und 1 Jahr). Bin alleinerziehende Mutter.

Werde nun mich weiter Durch die Seiten hier stöbern und vielleicht kann ich ja auch bald zu den Erfahrungen zur Mirena beitragen.
Liebe Grüße Heike

Benutzeravatar
nicole
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.03.2004, 14:02
Wohnort: NRW

Beitragvon nicole » 20.04.2004, 13:10

Hallihallo

also mein FA zieht auch ohne Periode!!! Was ist denn das für eine Logik, manche Frauen haben unter der Mirena ja gar keine Blutungen mehr, will er sie da etwa 10 Jahre liegen lassen??? Vielleicht gibt da ja ein anderer FA mal Aufschluss!!
Ich wünsche Dir auf jeden FAll alles Gute und das es dir nach dem Ziehen auch so viel besser geht wie mir.
P.S.Das Ziehen ohne Periode zieht nur ein bißchen!!

Liebe Grüße
Nicole

Benutzeravatar
Heike
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2004, 09:46
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Heike » 21.04.2004, 00:25

Hallo,

ich habe nochmal angerufen beim FA und nun morgen auch ohne Blutungen einen Termin. Teilte dort mit, daß man das auch ohne Blutung machen kann und da ich nicht weiss, wann ich überhaupt mal wieder eine Blutung bekomme, will ich das nun so schnell wie möglich hinter mich bekommen.
Liebe Grüße Heike

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste