Panikattacken oder Depressionen? Mirena kann dafür der Auslöser sein! Bitte nehmt an der Petition zur Erweiterung des Beipackzettels (Linksammlung) und unseren neu gestarteten Umfragen teil und helft damit vielen Frauen!!! ♥♥♥ Ein ganz herzliches Dankeschön an die ersten Spenderinnen und das ihr damit den Erhalt des Forums unterstützt: Sonia D., Heike M., Jutta W., Manuela L., Yvonne S., Katrin R., Bianka S., Nina S., Anne B., Manuela S., Ludmila S., Therese S., Max F., Jessica B., Kristin L. ♥♥♥

Meine Mirena Erfahrungen....

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit Mirena oder Jaydess.
       
Benutzeravatar
kara0003
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 03.10.2013, 14:54
Kontaktdaten:

Meine Mirena Erfahrungen....

Beitragvon kara0003 » 03.10.2013, 15:00

Hallo Leute,
heute schreibe ich mal meine Mirena und Verhütungserfahrungen auf, dachte evtl. könnte es euch weiter helfen…
Erstmal zur mir, ich wog immer bei einer Größe von 172 cm rund 72 kg. Nach der längeren Pilleneinnahme (Yasminelle) stieg ich auf 84 kg, hatte aber keine Probleme und konnte tatsächlich „bewusst“ in dieser Zeit abhnehmen, wenn ich es wollte. Da ich leider zu der vergesslichen Sorte gehöre und eine einfachere Verhütung suchte um die ich mich nicht mehr kümmern musste, empfohl mein FA mir die Mirena.
April 2012 (Stand 84 kg +-) ließ ich mir die Spirale einsetzen, es tat höllisch weh, aber es ging sehr schnell. Bis Ende September war alles ok außer schlimme Krämpfe während meiner Periode. Ab diesem Zeitpunkt wurde es immer schlimmer. Ich bekam Verstimmungen, Libidoverluste, Haarausfall, Schuppen, sehr starke Schmerzen und starke Gewichtszunahme.
Januar 2013 wog ich geschlagene 98 kg! Trotz „friss die Hälfte“ und 2x die Woche joggen im Wald. Das einzigste was ich durch die Diät erreichen konnte war, nicht noch mehr zuzunehmen. Abnehmen ging garnicht mehr! Ich verlor ganz viele meiner schönen dicken Haare! Sie sind jetzt nur noch ganz dünn …. Hab am Tag bestimmt über 100 Haare verloren. Meine Staubmäuse in meiner Wohnung bestanden zu 50 % aus meinen Haaren und nicht mehr nur aus Staub!  Weiterhin bekam ich mind. 4x wöchentlich so starke Krämpfe dass ich sehr viel Buscopan nehmen musste.
Nach vielen Terminen beim FA (und dieser konnte nie was feststellen! :twisted: :twisted: :twisted: ) behaarte er natürlich auf seiner Meinung es kann alles nicht von der Mirena sein! Mit Nachdruck redete ich auf ihn ein und er zog mir die Spirale April 2013 wieder!
Heute geht’s mir wieder besser bis auf den Haarausfall. Ich denke es ist etwas weniger geworden, da meine Staubmäuse tatsächlich wieder aus Staub bestehen, aber hab täglich immer noch bis 50 - 80 gefühlte Haare in der Hand. (und Schuppen auch noch)
Mein Gewicht ohne bewusstes Abnehmen (und ich esse jeden Tag ein Duplo  Yummy) fiel wieder auf 84 kg! Hier stagniert es auch seit September! Von den Stimmungen her geht es mir auch wieder besser 
Verhüten tuen wir nur noch mit Kondom. Ich möchte erst meinen Hormonhaushalt wiederherstellen.
Habe auf gut deutsch gesagt die Schnauze gestrichen voll von Hormonen! :mrgreen: Werde definitv auf Hormone verzichten und nach dem ersten Kind gibt es die Kupferspirale! :P (bin ja auch schon 27 :lol: 8) )
Aber soviel zu den guten Medizinern, im besten Fall holt man sich eine Zweitmeinung und diagnostiziert sich selbst!
Liebe Grüße

Kara

Zurück zu „Erfahrungsberichte Mirena / Jaydess“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste