Nicht mehr ich selbst, wegen Jaydess!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Franci
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2018, 13:50

Nicht mehr ich selbst, wegen Jaydess!

Beitragvon Franci » 15.06.2018, 14:55

Hallo ihr Lieben.
Am Mittwochabend habe ich bei SternTV den Bericht über die Nebenwirkungen der Hormonspirale gesehen und bin dadurch auf dieses Forum gestoßen und kann nur sagen: DANKE!
Hier zu meiner Geschichte und zu meinen Erfahrungen mit der Spirale.
Ich bin 26 und befinde mich zurzeit mitten in der Examensvorbereitung für mein Jurastudium.
Seit 2 Jahren bin ich ein anderer Mensch und spiele seit längerem mit dem Gedanken mein Studium zu schmeißen und habe des öfteren komische Gedanken in mir...
Ich habe das alles auf mein stressiges und anspruchsvolles Studium geschoben und dachte es liegt daran aber jetzt ist mir irgendwie alles klar, es liegt an Jaydess!
Ich habe mir im März 2016 die Jaydess setzen lassen. Davor habe ich ca. 7 verschiedene Pillen ausprobiert und hatte bei jeder unglaubliche Nebenwirkungen. Nachdem ich die Pille abgesetzt habe ging es mir sehr gut. Nur leider musste eine neue Verhütungsmethode her und ich war sehr bedacht darauf eine zu wählen, die wenig Hormone enthält ( weil ich ja mit der Pille schon viele Probleme hatte) . Meine Frauenärztin riet mir zu Jaydess, wenig Hormone, die nur lokal wirken.
Soweit so gut dachte ich, dass sei die beste Lösung für mich.
Alleine das Einsetzen jedoch hätte mir damals schon zu denken geben sollen. Nach dem schon sehr schmerzhaften Einsetzen wurde ich bewusstlos und hatte 3 Wochen heftige Schmerzen.
Mir wurde gesagt das sei normal. Beipackzettel oder Aufklärung über Nebenwirkung habe ich keine bekommen. Lediglich eine Broschüre.
Was sich seitdem verändert hat:
- schlimme Akne, ganz schlimmes Hautbild nicht nur im Gesicht auch auf Rücken, Armen und Dekolté
- Angstzustände
- Panikattaken
- launisch
- Aggressivität
- Depressiv
- aus dem nichts unglücklich sein
-keine Lebensfreude mehr , teilweise keinen Sinn mehr im Leben gesehen
- Zurückziehen
- verschlossen sein
- genervt sein
- Haarwuchs im Gesicht sehr stark geworden
- ständiger Ausfluss
- keine Motivation mehr
- Antriebslosigkeit
- erschöpft, müde
- sehr emotional , nur am weinen teilweise einfach ohne Grund
- kein Selbstbewusstsein mehr
- Rücken und Nackenschmerzen extrem!
- Augen haben sich verschlechtert...
- Entfernung von Familie, Freunden, Partner
- starke Gewichtsschwankungen
- neben mir stehen, fühle mich oft als sei ich nicht anwesend
- Konzentrationsschwierigkeiten
- trotz Müdigkeit innere Unruhe

Meine beste Freundin, die auch die Hormonspirale hat, hat ähnliche Erfahrungen und hat mir schon vor ein paar Wochen erzählt, dass sie glaubt es liegt an der Spirale, weil sie es sich anders nicht mehr erklären kann. Ich hab dem nicht wirklich viel Beachtung geschenkt, weil ich dachte dass das garnicht sein kann, mir wurde ja gesagt das die Hormone nur lokal wirken und sich nicht auf den restlichen Körper auswirken. Wie naiv und dumm ich da gedacht habe !
Jetzt ist mir klar, das Ding muss so schnell es geht raus ! Meine Eltern und Freunde alle sagen mir ich habe mich verändert und sei nicht mehr ich selbst. Früher war ich stark und selbstbewusst heute fühle ich mich wie eine zerbrechliche Frau, die schwach und müde von allem ist. Es gibt nur noch negative Gedanken, Streit und Wut in mir.
Ich will wieder normal werden und ich hoffe das ich so schnell wie möglich einen Termin zum Ziehen bekomme. Ich möchte nur noch dass das Ding entfernt wird. Natürlich kann das nicht all meine Probleme lösen, das ist mir klar, aber ich hoffe so sehr das es dann wieder bergauf geht, momentan befinde ich mich in einem tiefen Loch und weiß nicht mehr weiter.
Ich habe extrem Angst vor dem Ziehenlassen , da das Einsetzen schon so schrecklich verlief, aber wenn es mir dann besser geht dann ist mir sogar das recht nochmal bewusstlos zu werden, Hauptsache weg damit !
Es wäre super , wenn ihr mir eure Erfahrungen schreibt, wie sich euer Leben nach dem Entfernen verändert hat. Welche positiven und negativen Wirkungen das hatte für euch .
Danke an SternTV und an euch und eure Beiträge, ich bin froh zu wissen nicht alleine zu sein mit diesem Problem!
Alles Liebe :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste