Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Umfragen zu Risiken, Nebenwirkungen & mehr.

Benutzeravatar
Blume_93
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.2018, 11:34

Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Beitragvon Blume_93 » 05.04.2018, 12:29

Hallo Zusammen,

Nach meinem Beratungsgespräch zur Hormonspirale habe ich meinen FA mit den ganzen Negativen Erfahrungen aus dem Internet konfrontiert. Er sagte mir dann, dass er deshalb immer 3 Monate bevor er jemandem eine Hormonspirale einsetzt, ihr die Minipille verschreibt, die man dann 3 Monate lang nehmen soll um zu "testen" ob man eine Hormonspirale/die Hormone vertragen würde. Sollte ich in diesen 3 Monaten gut mit der Minipille (in meinem Fall 28mini von Jenapharm) zurecht kommen, würde ich wahrscheinlich keine Probleme mit der Hormonspirale kriegen. Ich bin dann also vor 6 Monaten von der normalen Pille umgestiegen auf die Mini28 und außer paar Pickelchen mehr stelle ich keine Nebenwirkungen fest. Ich traue mich aber wegen der vielen Negativerfahrungen immernoch nicht an die Mirena ran.

Ich habe versucht hier im Forum was herauszufinden, aber ich finde wenige, die erwähnen dieses Vorgehen vorher gemacht zu haben.
Jetzt ist meine Frage an euch:
Habt ihr bevor ihr die Spirale bekommen habt, auch vorher die Minipille "zum testen" verschrieben bekommen? Hat das eure Entscheidung beeinflusst? Was haltet ihr von seiner Vorgehensweise, ist das sinnvoll oder völliger Humbug?


Danke im Voraus,
Liebe Grüße,
Mona

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Beitragvon Silke323 » 05.04.2018, 14:17

Liebe Mona,

nein, ich kann Dir diesbezüglich keine Erfahrungen mitteilen. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, daß 3 Monate Mini-Pille zum testen zu wenig ist, um wirklich Erfahrungswerte daraus schöpfen zu können. Wenn Du hier im Forum liest, sind die Nebenwirkungen unter der Mirena bei den meisten schleichend gekommen, viele haben sie anfangs gar nicht mit der Mirena in Verbindung gebracht.

Ich für meinen Teil bin mehr als glücklich, dass ich das Ding los bin. Es hat mich viele Jahre krank gemacht und ich bin heilfroh, dass ich durch dieses Forum darauf gekommen bin.

Viele Grüße
Silke

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Beitragvon Susanne1978 » 05.04.2018, 14:28

Liebe Mona, guck mich jetzt zum Beispiel an. Meine erste Spirale musste unter Narkose gezogen werden, weil der Faden weg war. Und das gleiche bei der zweiten jetzt auch. Das ist auch keine schöne Situtation für mich, also bedenke, dass soetwas auch noch hinzukommen kann.

Und ja, die Spirale hat meiner Psyche nicht gut getan. Das habe ich auch erst durch das Forum erfahren. Den Zusammenhang verstand ich erst durchs Forum. Ganz ehrlich, du bist noch jung, verschandel dir nicht deinen Körper mit den künstlichen Hormonen. Du hast nur diesen.

Lg Susanne1978
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Beitragvon Annikan » 05.04.2018, 23:22

Hallo Mona, ich habe meine Symptome auch erst viele Jahre später bemerkt. Warum wird alles an uns Frauen getestet? Unser Leben kommt mir vor wie eine Studie, erst die Pille, dann die Hormonspiralen und dann die Mammographie. Viele Ärzte glauben an das was sie erzählen, sei es aus Überzeugung, Dummheit oder Unwissenheit. Sie würden sogar ihrer eigenen Familie das antun. Ich kenne aber auch Pharmareferenten, die würden die Finger von ihren Produkten lassen, warum wohl.
3 Monate reichen nicht aus. Der einfachste Weg ist nicht immer der beste, tu dir das nicht an. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Beitragvon Mia69 » 06.04.2018, 12:54

Hallo!
Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Dein Körper kann sich sofort gegen einen Fremdkörper wehren, da bringt die Minipille vorher auch nichts und viele Symptome kommen auch erst nach Jahren oder bei der 2. Spirale. Das höhere Krebsrisiko, das Risiko einer Schilddrüsenerkrankung, die Nebenwirkungen durch einen Progestronmangel usw. bleiben bestehen. Mir dem was viele von uns mitgemacht haben wird dir niemand dazu raten.
Mir geht es heute wieder gut, das hat mich jedoch in 2 Jahren ca. 18000 Euro gekostet und viel viel Leid. Das wünsche ich niemandem. Belese dich hier,
hier sind genügend Beiträge. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Verträglichkeit der Spirale vorab durch die Minipille testen?

Beitragvon Sonia » 06.04.2018, 13:42

liebe Mona,

ich habe die Minipille vor der Mirena gehabt..zwar fast ein Jahr lang und ich habe nicht halb so schlimme NW wie mit der Mirena gehabt! Deshalb habe ich dem Arzt geglaubt und mir die Mirena legen lassen. Glaube also nicht, dass es hilft oder zeigt, dass man die HS danach problemlos verträgt.

Es ist alles ein Geschäft... die Ärzte interessiert es nicht, ob man es gut verträgt oder nicht..hauptsache ein Rezept ist da und man kann abrechnen.

Es gibt gute hormonfreie Alternativen... :smile_sun:

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste