Hormonspirale Forum

Erfahrungsberichte Mirena
Aktuelle Zeit: 18.09.2014, 00:35

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.02.2005, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2004, 20:39
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen
Hallo!

Nun muß ich leider auch meine Negative Erfahrung mit der Mirena hier in das Forum schreiben, damit es möglichst alle zukünftigen Mirenaträgerinnen lesen und dann evtl. dagegen entscheiden.

Nun ich habe hier schon einen Beitrag geschreiben (vom setzten).
Bevor ich zur Mirena komme, etwas vorweg von mir.

Ich bin 32 Jahre und seit über 10 Jahren verh., habe einen 8-jährigen Sohn.
Betreibe Sport: fahre Fahrrad: 3-5 in der Woche und dann 34 KM in 1,5 Stunden.
Ein paar Kilos mehr aber dafür esse ich gern :-)
Zur Zeit Hausfrau, weil ich meinen Sohn nach der Schule selbst betreuen möchte.
Er ist ein sehr Impulsives Kind, der viel Anleitung braucht.
Unsere Ehe-Familienleben ist sehr harmonisch.

Nun zur Verhütungsangelegenheit:

Mit Pille hatte ich in der Jugend nur schlechte Erfahrung gemacht, sprich
Nebenwirkungen: zugenommen, unlust, extreme Lust, Kopfschmerzen.....
Und auch sonst bin ich der Meinung, das künstlich zugeführte Hormone
nicht gut für den Körper sind. (zumindest hatte mir das Mein Körper
mit der Gegenwehr der Pille gezeigt) Also war für mich Klar:
Natürliche Verhütung, die nicht in den Zyklus eingreift.
So das wir seit dem wir zusammen sind, mit Kondomen verhütet haben.
Teilweise auch mit Temp-Methode (eine Panne passierte)
Unser Sohn war ein Wunschkind, nach einer Fehlgeburt. Er wurde mit Kaiserschnitt
geboren, aber alles O.K. Danach hatte ich meine Tage mit sehr heftigen Blutungen (3 Tage),
aber einen Zyklus von 33-36 Tagen, immerhin nicht so oft.
Ich war schluderich und eine Zeitlang nicht beim FA. (Mai 2003)
Es wurde eine Zyste am rechten Eileiter festgestellt. Durchmesser 10 cm !!!!
Also ab ins KH und OP. Mir wurde der rechte Eileiter & Eierstock entfernt.
Am linken wurde ein kleines Stück vom Eierstock entfernt und einen Schnellschnitt
gemacht. Aber alles O.K. ! Mir ging es sehr schnell wieder gut, nach 4 Wochen saß
ich bereits wieder auf meinem Fahrrad und trainierte wieder.
Meine Hormonproduktion in nur einem Eierstock sind mehr als ausreichend.
Und meine Regel bekam ich alle 26-28 Tage. 3 Tage mit 2 Tagen starke Blutungen.

Nun im Oktober 2004 war mit klar kein Kind mehr. Also meine Überlegung mich
dann doch sterilisieren zu lassen, auch wenn ich das selbst zahlen muß (ca. 600 Euro)
Termin beim FA gemacht. Er riet mir ab, weil durch die OP und dem fehlenden
Eierstock die Wechseljahre früher eintreten können. Durch eine sterilisation wird
der Eileiter & Eierstock auch nicht mehr so gut durchblutet, das auch hierdurch
die WJ noch früher kommen würden. Diese NW hatte ich im Internet
aber auch gelesen. Also riet er mir zur Mirena.
(Die Kupferspirale hatte ich zwischendruch auch mal, blutete davon aber sehr heftig)

Da erzähle ich euch nichts Neues, wie er mir die *verkaufte*:

Keine Regelblutung, sehr Sicher, 5 Jahre keine Verhütung.
Auf die Nachfrage ob denn wirklich die Hormone nur da wirken ?
Ja nur Zentral ! Keine im Körper ! Keine Migräne mehr, wegen hohen Hormonabfall,
vor der Mens.
Und er sagte noch: Ihr HB wert wird auch wieder ansteigen, da ich nicht mehr blute.
Da sagte ich Ihm, das mein HB wert immer so um 12-14 liegt !!
Ich gehe Regelmäßig Blut spenden, somit weiß ich es.
Naja da scheine ich wohl das Eisen gut zu verwerten.

Bevor ich sie mir setzten ließ, hatte ich hier ins Forum reingeschaut.
War aber trotzdem guter Hoffnung, das die NW bei mir nicht auftreten werden.
Wenn man die User zu den gelegten HS sieht, dann ist es nicht mal ganz 1 %.
Der Trägerinnen mit NW. Und jeder weiß das Medikamente unterschiedlich wirken.
Deswegen war ich auch guter Hoffnung.

Am 24.11.2004 war der TAG. Mein FA hat wohl sehr viel Erfahrung mit Spirale setzten,
darum war es nicht schlimm. Etwas unangenehm, aber nicht sehr schmerzhaft.
(oder ich bin durch die 2 Bauchschnitte ganz andere Schmerzen gewöhnt)

So nun ist sie drin, und ? Nach ein paar Tagen mit SB war alles O.K., wir genossen
es OHNE Kondom, im Dezember hatte ich mal mehr und weniger Blutung.
Durchs ständige Binden tragen, bekam ich einen Pilz.
Trockene Haut, oder sehr fettige Haut im Gesicht und Haare. Dicke Pickel, die
ich selbst in der Pupertät nicht hatte. Nunja das sollte sich ja nach 3 Monaten
eingewöhnungsphase ja wiede rgeben.
Ein Erlebnis was ich im Dezember hatte, ließ mich nicht mehr los!
Ich wachte Nachts mit Herzrasen auf, konnte nicht mehr schlafen lag Stunden wach.
Das ging bis in den Januar rein, Tagsüber Gedanken dir nicht mehr aus dem Kopf
gehen, mit Panik die immer wieder in mir hochkroch !! Ich dachte ich SPINNE !!!
Im Januar wurde es schlimmer, richtige Wahnvorstellungen, das ich sterben würde,
oder meinem Sohn was passiert !! Ich schlief so schlecht wie NIE zuvor.
Sonst gehe ich ins Bett, und schlafe ganz schnell ein.
Mein Mann beneidet mich darum. Mein Schlaf war immer tief und fest.
Wache Nachts öfters auf, oder liege 1-2 Stunden wach. Entsprechend
müde am Tag. Und dies wurde die letzte Zeit immer schlimmer.
Vor 2 Wochen überlegte ich mir dann schon, ob ich die HS ziehen lassen soll.
Immer wieder las im Forum, und so langsam entschied ich mich dazu:
Sie kommt raus ! Denn besser wird das nicht ! Was ja hier die Erfahrungsberichte zeigen !
Ganz im Gegenteil, wie man ja hier lesen kann. Und mich langer Zeit quälen ? NEIN !
Der entscheidene Punkt war jedoch auch, das ich keine Lust auf Sex mehr hatte !
„Das brauche ich nicht !“ (Im Gegensatz zu vorher, da war meine Lust sehr hoch !!!)
Beim GV spürte ich kaum noch was, und es brannte danach. Was aber nicht
an meinem Mann lag, denn der hatte sich vorher geduscht.
Mein Gefühl: *da unten* war ich wie lahmgelegt ! Und das ist wohl auch eine Art der
Verhütung !
Ich habe mit meinem Mann gesprochen, er meinte wenn du nicht verträgst dann raus damit.
Die Gesundheit geht vor !! Viel Geld rausgeschmissen........aber was ist schon ein guter Schlaf,
Spaß am Leben, glücklich sein, Spaß am Sex haben, dagegen ?

Nun gestern 14.02.2005 war der Tag, mein FA schaute zwar total erstaunt,
das ich sie raus haben wollte.
Aber er sagte soweit nichts dazu. Fragte wie ich in Zukunft verhüten werde. (Kondom natürlich!)
Ich habe Ihm gasagt, das ich Panikattacken hatte, schlecht schlafe und dazu die Libido auf dem
Nullpunkt ist ! Mein FA meinte dann noch: wenn man Psychisch da Probleme hat.......und stellte das ein wenig in Frage ! Wundert ja auch keinen, ist ja ein Mann !!
Dann wünschte er mir, das die Lust bald wieder kommt......

Was die Stimmungsschwankungen angeht, so kann meiner Meinung nach KEIN MANN der Welt uns Frauen verstehen, denn die haben einen Gleichmäßigen Hormonspiegel !

Wie Frauen sind sehr Hormongesteuert, und können dies nunmal nicht beeinflussen.
Und sollten da man auch nicht eingreifen!
Mein Mann sagte: Ich kann nur sehen, wie schlecht es Dir manchmal geht. (PMS, etc.)
Und trotzdem könnte er es nicht nachvollziehen !

Ich werde sehr froh sein, wenn ich meinen NORMALEN Zyklus wieder habe, und
freue mich schon auf meine erste Mens !

Für mich gilt: NIE WIEDER IRGENDWELCHE HORMONE !!!!

Mal sehen wie schnell die NW nachlassen, werde dazu hier noch einige Beiträge schreiben.

An alle Ex-Trägerinnen: Das alles sich ganz schnell Normalisiert.
Und an die Trägerinnen: Das sie sie HS weiterhin gut vertragen !

Liebe Grüße *1972*


Nach oben
 Profil  
 

 

 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.02.2005, 14:59 
Offline

Registriert: 06.02.2005, 20:52
Beiträge: 123
Hallo!! :arrow:

Es tut mir sehr leid für Dich! Ich hoffe auch bei Dir, dass sich dein natürlicher Hormonhaushalt bald wieder einstellt! Was Hormone mit uns Frauen alles anstellen können ist enorm!

Auch ich hatte vom 12. November 2004 bis 07.02.2005 (Endlich ohne Mirena!) die Spirale. Und meine Zustände waren schrecklich (siehe Eintrag Michaele)! :x

Ich werde auch weiterhin berichten wie es mir geht und da wir in der Zeit des Tragens gleich waren hoffe ich, auch von dir deine Berichte zum Austausch lesen zu können!

Also Kopf hoch, die Nebenwirkungen werden sicher bald verschwinden und nicht mehr zurück sondern nur mehr nach vorn schauen!!!

l.g. Michaele :wink:

_________________
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: ...es wird langsam
BeitragVerfasst: 16.02.2005, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2004, 20:39
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen
Hallo Michaele !

Heute ist der 2. Tag nach dem ziehen. Ich blute wieder, und ich denke
das ich gut so. Damit die Hormone *rausgespült* werden.
Und diese Nacht habe ich schon wieder besser geschlafen.
Diese Angstgefühle sind so gut wie weg.
Seite gestern bin ich greizt (PMS??) und wenn, dann ist es halt so !
(Mein sagte: Oh wie schön war das ohne *rumgezicke* :D )
Aber das meinte er nicht so :-)

Mal schauen wann die Lust wieder kommt :wink:

Sonst fühle ich mich wirklich viiiiiel besser, und bin nicht mehr so müde.

Viele Grüße *1972* :arrow:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 1 Woche nach dem ziehen !
BeitragVerfasst: 21.02.2005, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2004, 20:39
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen
Hallo :-)

Seit einer Woche ist sie draußen und mir geht SUUUPER :D

Meine Lust ist auch wieder da, und Sex macht wieder Spaß.
Ich spüre wieder alles, und bin nicht mehr so trocken !!

Am Wochenende ist mir richtig aufgefallen, das ich trotz Erkältung,
wieder viel lache und gute Laune habe !

Die Hormonunstellung geht bei mir wohl recht schnell.
Nach nur 3 Monaten HS !

Seit gestern habe ich keine Schmierblutung mehr.
Und meine Angst / Panik ist weg. Manchmal denke ich
noch etwas an gewisse Situationen, aber es ist nur ein
komischen Gefühl mehr nicht !!

Und mein Schlaf ist auch wieder ganz tief und fest.

Ich bin gepannt wann ich wieder meine Regel bekomme.

Viele Grüße *1972* :arrow:

_________________
34 J. -NUR 3 Monate Mirena- 1 Sohn und 1 Sternenkind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2005, 20:01 
Offline

Registriert: 06.02.2005, 20:52
Beiträge: 123
Hallo, :arrow:

wollte mal nachfragen wie es dir so geht!

Würde mich auf eine Antwort sehr freuen!

l.g. :wink:

_________________
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: :arrow:
BeitragVerfasst: 30.03.2005, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2004, 20:39
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen
Hallo Michele !

Danke für Deine Nachfrage wie es mir geht.

Nun sind doch schon über 6 Wochen nach dem ziehen vorbei.
Ich hatte meine Tage 3 Tage lang, wie vorher auch. Nur war bei mir
diesmal mehr Schleim dabei. (wie in einem anderen Beitrag
geschrieben)

Meine Lust kam auch wieder, und der Sex macht wieder Spass :-)
Das Gefühl in der Scheide taub zu sein ist nach etwa 4 Wochen
ganz weg gewesen.
Die Pickel am Rücken sind wieder weg, und die Haut ist nicht
mehr so trocken, wie bei der HS.

Meine Ängste sind ganz weg, Nachts kein Herzrasen mehr.
Keine Panikattacken, also ich fühle mich Rundherum wohl.

Das einzige was ich vor 2 Wochen hatte, war eine Zyste.
(steht hier:

Ich mußte die nächsten Tage wieder meine Tage bekommen,
bisher keine Migräne (oft 2 Tage davor). Nun schauen wir mal
wann sie kommt und wie es ist. Darüber werde ich dann berichten.

Körperlich bin ich total fit, Ich mache seit dem 14.03. Diät.(4 Wochen)
(Um ca 5-6 Kilo leichter zu werden)
Jeden morgen fahre ich 1 Stunde Fahrrad. Und meine Kondition
ist Klasse ! Seit 2,5 Jahren fahre ich Fahrrad, als mein Sport.
Da ich Sport brauche geht es mir dadurch SUUUPER !

Wie geht es Dir mittlerweile ?

Viele Grüße Alice :wink:

_________________
34 J. -NUR 3 Monate Mirena- 1 Sohn und 1 Sternenkind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Link vergessen
BeitragVerfasst: 30.03.2005, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2004, 20:39
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen
Hallo Michaele (jetzt isser aber richtig geschrieben)

Hier den Link, wegen der Zyste:

http://www.hormonspirale-forum.de/viewtopic.php?t=1105

Gruß Alice

_________________
34 J. -NUR 3 Monate Mirena- 1 Sohn und 1 Sternenkind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.03.2005, 14:12 
Offline

Registriert: 06.02.2005, 20:52
Beiträge: 123
Hallo Alice, :arrow:

also ich habe mich schon einigermaßen erholt!

Die letzte Regel war super, ohne Depris und Nebenwirkungen.

Gestern hatte ich den Eisprung doch die Tage davor gings mir nicht so gut, jedoch es war zum aushalten, nur die Angst war enorm, dass es wieder schlimmer wird! :evil:

Seit gestern ist wieder alles o.k.!! :wink:

Gott sei Dank!!!

Wenn das nicht voll auf Hormonstörung spricht!!!!! :evil:


Hoffe dir geht es auch schon besser, freue mich auf ein mail von dir :!:


Kopf hoch, irgenwann hat diese Mistding keine Einwirkung mehr auf uns!!!!


l.g. :arrow: :arrow: :arrow: :arrow: :arrow:

_________________
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Meine 2 Blutung nach dem ziehen !
BeitragVerfasst: 02.04.2005, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2004, 20:39
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen
Hallo !

Und ein Hallo an Michaele :-)

Gestern hab ich, pünktlich nach 28 Tagen (vor der Mirena 26 Tage), meine Regel bekommen.
Migräne diesmal keine richige, die ganzen letzten Tage hatte ich immer mal Kopfschmerzen.
Lag aber wohl auch am Wetter, der Frühling kommt :-)
heute der 2. Tag der Blutung: habe ein wenig Schmerzen, und mehr Schleim als Blut.
(Scheinbar baut sich meine Schleimhaut auch viel auf.....kann wohl gut Schwanger werden....)
Mein Gesicht & Haare sind nicht so fettig wie früher. Sonst geht es mir gut.
Folgendes Gefühl habe ich:

"Ich habe meine Regelblutung, ich bin eine FRAU, wo der Zyklus funktioniert !!"

Aber eine Nebenwirkung hatte ich in der Nacht zum Freitag (01.04.2005)
Ich war alle 1-2 Stunden wach, und ein wenig Panik kroch wieder mal hoch !!!
Erst konnt ich nicht einschlafen, dann lag etwa eine halbe Stunde wach......bevor ich wieder eingeschafen bin.
In dieser Nacht habe ich so schlecht geschlafen, seit dem ziehen der HS.
Dafür die nächste Nacht wieder besser, und länger.

So nun wieder mal ein klein wenig meiner "Leiden" losgeworden.

Gute N8, Alice

......und nie die Hoffnung aufgeben, das alles wieder besser wird !
Ich drück die Daumen, das es allen Ex-Tägerinnen bald wieder besser geht !

_________________
34 J. -NUR 3 Monate Mirena- 1 Sohn und 1 Sternenkind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2005, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2004, 14:09
Beiträge: 245
Liebe Alice

Schön, dass es dir so viel besser geht und dass du deine Periode pünktlich gekriegt hast. Ein tolles Gefühl, wieder Frau zu sein, nicht wahr.

Vielleicht kann ich dich ein bisschen beruhigen, wenn ich dir sage, dass auch ich vor der Periode oft einen leichten Schlaf habe und manchmal Einschlafprobleme. Schlafprobleme waren mein Hauptproblem mit Mirena. Diese sind das Einzige, was sich heute, fast ein Jahr ohne, noch ab und zu bemerkbar macht. Aber überhaupt nicht mehr so wie früher :!:

Mit liebem Gruss,
Katrin.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:




Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de