Kyleena

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
natuskas
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2019, 09:19

Kyleena

Beitragvon natuskas » 08.02.2019, 09:43

Hallo :)

ich weiß nicht, ob es dieses Thema exat so schon gibt jedoch weiß ich wirklich nicht merh weiter.

Ich habe vor ca 4 Jahren die Pille genommen und habe sie vor 2 Jahren abgesetzt. Hatte starke Probleme damit gehabt und diverse Pillen nicht vertragen. Hatte Haarausfall, Gewichtszunahme, unreine Haut, Libidoverlust, Nasennebenhöhlenentzündung, Scheidepilz, Kopfschmerzen.

Habe die Pille dann abgesetzt. Es ging mir dann immer besser. Ich hatte wieder meine Eerngie zurück, meine Konzentration, meine Lebensqualität und ich hatte wieder ein normales Gewicht!!

Am 26.10.2018 habe ich mir die Kyleena einsetzten lassen. (Eigentlich wollte ich eine Kupferspirale aber meine FA riet mir davon ab obwohl ich sie über die Nebenwirkungen des vorherigen "Pillen Konsums" aufgeklärt habe)

Seit dem habe ich das gefühl mehr zu schwitzen und der Schweiß stinkt, obwohl ich jeden Tag dusche und an meiner Ernährung ect NICHTS verändert habe, habe seit dem wieder sehr viel zugenommen, habe seit der Einlage jeden Tag blutungen, bis jetzt hatte ich nur 1 Monat lang nicht geblutet, ansonsten habe ich entweder starke, normale Blutungen (etweder Rot oder so Bräunlich) oder Schmierblutungen oder da kommen so kleine "Blutgerinsel" raus und das wirklich fast JEDEN TAG! Habe leichte bis starke Unterlebsschmerzen und nachdem ich Sport mache, fängt es an sehr arg zu bluten (rotes blut) und klingt dann wieder ab nach 1-2 Tagen.

Habe manchmal Krämpfe die sich an der äüßeren Vagina bis hin zum Unterleib und den After ziehen. Es tut höllisch weh.

starker Libidoverlust, abgeschlagenheit, Müdigkeit.

ich weiß nicht ob es mit der Spirale zusammenhängt also ich will nichts überstürzen bevor ich sie rausnehmen lasse. Sie kostet schon ne menge Geld :/ und es gibt ja noch diese "annahmezeit" wo der Körper sie erstmal annehmen muss.

Ich weiß nicht, vielleicht kann mir jemand von hier weiterhelfen was ich tun soll.. ich weiß es nämlich nicht und wie ich dann noch verhüten soll, falls ich sie rausnehme... habe auch keine ahnung :/

Danke für jede Hilfe <3

Benutzeravatar
metoo
Aktives Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2018, 11:48

Re: Kyleena

Beitragvon metoo » 08.02.2019, 12:20

Hallo Natuskas,

was Du beschreibst klingt haarsträubend...Du hast mein Mitgefühl. Ich würde auf meinen Körper hören und das Ding so schnell wie möglich entfernen lassen. Wenn sich Dein Körper jetzt schon so wehrt und Du auch mit diversen Pillen Probleme hattest, solltest Du diese " Warnschüsse" ernst nehmen. Es gibt diverse andere Möglichkeiten der Verhütung, googel zum Beispiel mal NFP oder auch Goldspirale. Ich wünsche Dir dass Du die richtige Entscheidung für Dich treffen kannst. Aber solche Schmerzen und Probleme sollte keine Frau aushalten müssen!

LG Metoo

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Kyleena

Beitragvon Silke323 » 09.02.2019, 09:26

Hallo Natuskas,

ich schließe mich Metoo an. Raus mit dem Ding. Es ist unglaublich, dass Dein Frauenarzt Dir nach den vielen Problemen mit der Pille zu einer Hormonspirale rät. Ich weiß wirklich nicht was in den Köpfen der Ärzte vorgeht, die sehen wirklich nur das Geld. Dein Körper wehrt sich jetzt schon nach so kurzer Zeit und es wird nicht besser. Sei froh und weg mit dem Ding, Dir wird damit viel erspart, was vielen Frauen auf diesem Portal jahrelang ertragen haben, ohne zu wissen woher es kommt.

Viele Grüße
Silke

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: Kyleena

Beitragvon lekado » 10.02.2019, 12:32

Ich schließe mich Silke und Metoo zu 100 Prozent an. Wenn Du schon Probleme mit der Pille hattest, hätte Dir die Gyn die Spirale erst recht nicht legen dürfen, die ist nämlich deutlich stärker dosiert, als die Pille. Die Ärzte behaupten zwar was anderes, aber es ist erwiesen, dass die abgegebene Hormonmenge deutlich höher ist. Alle Frauen hier werden Dir versichern, dass es nicht besser wird. Im Gegenteil! Sei froh, dass Du jetzt die Notbremse ziehen kannst. Ich habe seit zwei Jahren die HS raus (nach 8 Jahren) und kämpfe bis heute mit den Spätfolgen. In der Behandlung dürfte mittlerweile ein Kleinwagen stecken - finanziell gesehen - also salopp gesagt: Sch... auf das Geld!!!! Dein Körper zeigt Dir, dass Du das Ding nicht verträgst. Hör auf ihn! Lies mal hier bei den Nebenwirkungen. Da findest Du Dich bestimmt wieder. Du findest hier auch Tipps über alternative Verhütungsmittel. Irgendwer schrieb hier übrigens mal, dass die HS das sicherste Verhütungsmittel ist, weil man damit sowieso keine Lust mehr auf Sex da. Da ist leider eine Menge dran... :smile_tmi:
Alles Gute für Dich!
Leonie

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 809
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Kyleena

Beitragvon Sonia » 11.02.2019, 07:06

Liebe Natuskas,

ich sage nur eins "raus damit". Die Mirena, Kyleena oder Jaydess ist immer die eine und selbe Spirale mit dem gleichen Wirkstoff. Sie greift massiv in das Hormonhaushalt der Frau ein und kann sie wikrlich sehr krank machen. Ich spreche nur aus Erfahrung.

Ja, ja die Ärzte :smile_angry: .. die Pille nicht vertragen, dann hey, her mit der Spirale, sie wirkt doch nur lokal (achtung Ironie)! Nein, sie wirkt nicht lokal , sie wirkt im ganzen Körper und deshalb geht es dir so schlecht.

Belese dich hier und auch auf risiko-hormonspirale.de . Kein Geld der Welt ist es wert, ..Gesundheit haben wir nur die eine!

Ganz liebe Grüße S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
natuskas
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2019, 09:19

Re: Kyleena

Beitragvon natuskas » 13.02.2019, 13:00

danke für eure Antworten!!

Ich habe schon wegen eines Termins meiner FA geschrieben! DANKE! :smile_heart:

Benutzeravatar
natuskas
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2019, 09:19

Re: Kyleena

Beitragvon natuskas » 14.02.2019, 10:12

ich habe meiner FA geschireben und all meine Nebenwirkungen geschildert. Habe dann einen Termin in 2 Wochen bekommen. So lange will ich das Ding wirklich nicht mehr in mir haben vor allem merke ich, dass meine Schilddrüse (was auch die Nebenwirkung der Spirale ist) immer größer wird und ich immer mehr Antriebslos werde. Ich fühle mich auch völlig machtlos meinen Emotionen ausgeliefert, kann sie kaum noch steuern. Es fühlt sich wie ein Kampf an zwischen meinen Gedanken, welche Gedanken sind real und welche nicht.

Es ist wirklich heftig und ich wünschte mir, dass ich mir die Nebenwirkungen einbilden würde. Ich bin auch dankbar, dass ich so ein gutes Körpergefühl habe. Ich bin wirklich eine Person die unglaublcih Dankbar ist, mit liebe erfüllt und bei der die Positivität ein Standard ist! Seit der Spirale ist es jedoch ganz anders und ich habe das gefühl nicht mehr ich selbst zu sein. Das ist so heftig und kaum vorstellbar für mich. Ich denke, dass ich mir alles einbilde und übertreibe aber dann schaue ich zurück, wie ich vor 4 Monaten war, und da war ich ich. Ich fühle mich vor allem auch null aufnahme fähig was neues wissen angeht :/ ich bilde mich eig immer weiter was meine mentale fitness angeht aber irgendwie verspüre ich eine blockade in meinem Kopf.

Naiia habe der FA geschrieben, dass ich wenn sie mir keinen näheren Termin gibt ins KH gehen werde da ich es nicht mehr psychisch aushalte. Sie sagte ich soll sofort kommen. Ich hoffe dass es danach vorbei ist. Ich habe Angst, dass ich so bleibe wie ich jetzt bin und das bin nicht ich. ich habe wirklich angst. ging es jemandem vllt ähnlich?

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Kyleena

Beitragvon Silke323 » 14.02.2019, 16:24

Liebe Natuskas,

ich hoffen, dass Du es jetzt schon hinter Dir hast und die HS los bist. Viele Symptome werden relativ schnell besser, einige brauchen ihre Zeit. Das Gute ist, dass Du sie ja nicht lange gehabt hast. Wichtig wäre jetzt ein Hormonstatus, damit man weiss, wieviel die HS durcheinander gebracht hat. Such Dir eine gute Heilpraktikerin, die sich mit Hormonen auskennt. Auch die Vitamine auffüllen ist wichtig, Vitamin D, B-Vitamine, Magnesium. Vielleicht hilft Dir auch der folgende Link weiter um Hormonspezialisten in der Nähe zu finden: https://hormonselbsthilfe.de/

Kopf hoch, es kann jetzt nur noch besser werden!

Viele Grüe
Silke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste