Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
nicki40
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 15.05.2019, 10:20

Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon nicki40 » 15.05.2019, 10:47

Hallo, ihr Lieben.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich hatte die Mirena 4,5 Jahre. Eigentlich ging es mir gut, bis auf wenige Ängste die ich allerdings nicht mit der Spirale in verbindung gebracht hätte.
Aber vor 4 Wochen plötzlich eine heftige Panikattacke. Mir ging es sehr schlecht, dachte ich drehe durch. Hab mich aber nicht damit abgefunden und angefangen zu googeln. Bin dann auch sehr schnell auf das Forum gestossen und habe mir kurzer Hand die Spirale vor 13 Tagen ziehen lassen.
Aber seitdem sind meine Ängste viiiielll schlimmer geworden. Ich bin depressiv, was ich noch nie in meinem Leben war, und krieg meine Leben kaum noch in den Griff...Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll???
Wie lange dauert es denn noch? Oder wird es überhaupt noch besser?
Wäre dankbar für eure Hilfe...
nicki40

Benutzeravatar
Zebra40
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Zebra40 » 15.05.2019, 13:05

Liebe Nicki

Ich hatte zuvor auch immer die Mirena und habe mir am Donnerstag die Kyleena legen lassen. Mein Körper und meine Psyche spielten danach wie verrückt also habe ich die Spirale mir am Montag wieder ziehen lassen.
Ich weiß nicht wie lange es dauert bis es besser wird aber ich verstehe dich zu 100%. Ich leide auch unter Unruhe und habe auch Ängste. Ich habe heute Morgen 1 Pascoflair Dragee genommen und das hilft ganz gut. Ich bin ruhiger, die Übelkeit ist fast weg und auch mein Magen beruhigt sich.
Ich hatte monatelang mit Angst und auch Panikattacken zu kämpfen. Hatte Magenprobleme und Übelkeit. Ich hätte wie du nie vermutet dass es von der Spirale kommen könnte aber ich bin sicher das war der Übeltäter.

Wenn es gar nicht mehr geht, scheue dich nicht professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch wenn du nicht psychisch krank bist kann ein Gespräch bei einem Psychiater/ Psychologen helfen.
Ich gehe zu einem Psychiater und mache eine Psychotherapie. Das hilft mir mit den körperlichen Symptomen besser klar zu kommen. Ich konnte bis jetzt nur von den Gesprächen profitieren und es tut mir einfach gut mit ihm über meine Ängste zu reden.

Viel Kraft
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.6.2019 )
1x Kyleena ( von 9.6. bis 13.6.2019 )

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 732
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Mia69 » 15.05.2019, 20:26

Hallo Nicki. Schick mir eine private Benachrichtigung mit deiner Rufnummer. Ich melde mich dann. Lese bitte was ich hier schon geschrieben habe. Ich war auch ganz unten. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Untinulla
Aktives Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 28.04.2019, 12:50

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Untinulla » 15.05.2019, 21:14

Hallo Nicki,

Ich denke du musst Geduld haben, auch wenn es schwer fällt. Versuche dich irgendwie abzulenken. Ich habe mir vor 7 Tagen nach 14 Jahren Tragezeit die Mirena vorzeitig ziehen lassen, weil ich Magen-Darm Beschwerden bekommen habe. Aber die sind gegen den Schwindel gar nichts. Seit dem Wochenende sind sie so schlimm, dass es mir auch an die Nerven geht. Am besten hilft mir dann rauszugehen, oder mit Freundinnen darüber zu reden. Ich meine, dass die Beschwerden zunächst durch den Entzug schlimmer werden zeigt doch, dass es alles mit der Spirale zusammenhängt. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und halte durch! Liebe Grüße
33 Jahre, Mirena 04/2005-05/2019

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 828
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Sonia » 16.05.2019, 08:02

Liebe Nicki,

hast eine PN von mir im Postfach :-)

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
nicki40
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 15.05.2019, 10:20

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon nicki40 » 17.05.2019, 11:03

Vielen Dank für eure Antworten.
Das mit dem Schwindel kenn ich nur zu gut...Ich hab mich sehr eingelesen und denke es ist ein Psychischer Schwindel, denn der Kopf muss ja mit den ganzen Veränderungen erst mal zurecht kommen.
Ich hab am Montag einen Termin beim Frauenarzt und lass mir auf eigene Kosten einen Hormonstatus machen...Ich hoffe der bringt aufschluss.
Mein Arzt hatte mir ein Estradiol Spray aufgeschrieben und meinte damit werden die hormonellen Beschwerden besser. Das hab ich jetzt 5 Tage genommen und heute mal gegoogelt dass als häufigste Nebenwirkung Angstzustände auftreten können....D.H ich nehme ein Spray gegen meine Depressionen und Ängste bei dem genau das Nebenwirkungen sind :smile_headbang:
Da versteh ich die Welt nicht mehr. Meine Depris sind zwar weg, aber die Ängste. :smile_angry: ..Ab morgen lass ich das mal weg und hoffe es wird dann besser....Hab so langsam echt die Nase voll.
Hab auch schon Johanniskraut probiert, das hat gar nichts gebracht...und von den Beruhigungstabletten vom Arzt hatte ich Hallus...Das ist echt zum verzweifeln. Jetzt trink ich im moment nur Beruhigungstee....
danke für den Tip mit dem Pascoflair...Das hat ja ganz gute Kritiken....Werde es mir besorgen.
Vllt hat ja noch jmd einen Tipp was man auf plänzlicher Basis noch machen kann

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 828
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Sonia » 17.05.2019, 12:24

Liebe Nicki,

was soll ich dazu sagen..die lieben Ärzte! :smile_angry: Sie wollen mit einer chemischen Hormonbombe die andere Bombe auslöschen, aber so funktioniert es leider nicht.

Du brauchst nicht hoffen, dass der Hormontest ein Ergebnis liefert, was dir zeigt, wo deine Beschwerden herkommen. Erstens muss der Arzt den Test an einem bestimmten Tag machen, zweitens, wenn die Spirale erst frisch draußen ist, ist es verfälscht und drittens hierfür eignet sich ein Speicheltest am besten. Den kann man sich selber gegen ca. 50,-€ bei Verisana besorgen und diese liefern ziemliche genaue Ergebnisse.

Ja, ja.. das musste ich auch erst alles lernen..wollte nie glauben, dass die Ärzte da falsch liegen könnten, habe den so vertraut.

Gegen eine plötzliche Atacke kannst du Rescue Tropfen aus der Apo nehmen, das hilft wirklich gut.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Susanne1978 » 17.05.2019, 13:23

Mir hat damals Zechsteiner Magnesiumöl auch geholfen.....
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
Mamamausi
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2018, 15:07

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Mamamausi » 17.05.2019, 15:13

Hallo zusammen,

lese seit ein paar Monaten hier fleissig mit.

Vielen Dank an dieser Stelle erstmal für die vielen guten Tipps!!!
Bin diese Woche glaub ich in diesem viel beschriebenen 6-Monats-Tief mit massivem Schwindel, Übelkeit, Muskelverspannungen, ... es war schon echt besser, aber seit der letzten Periode (bis letzten Sonntag) komm ich irgendwie nicht wieder richtig auf die Beine :smile_crying: ... schaffe nur mit allergrößter Anstrengung die wichtigsten Dinge und dann ruft wieder die Couch...
Hoffe aber jetzt einfach mal, dass es "nur" dieses Tief ist und es danach wieder ein Stückchen besser wird...

@Susanne, weisst Du noch, wie Du das Magnesium-Öl dosiert hast? Ich hab's mal mit Fussbädern versucht & als Massageöl, hab aber das Gefühl, als wenn die Wirkung gleich null ist ... vielleicht hab ich ja nur zu wenig genommen?!

LG Steffi
41 Jahre, 3 Kinder :smile_inlove: , Mirena von 08-12/2018 (16 Wochen zu viel :smile_envy: )

Benutzeravatar
Mamamausi
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2018, 15:07

Re: Mirena raus- jetzt sind die Ängste noch schlimmer

Beitragvon Mamamausi » 17.05.2019, 15:21

@Nicki: ich hab von meiner HP Passiflora Urtinktur als "Notfalltropfen" bei Angst- und Panikattacken bekommen, bei Bedarf nehm ich 5-10 Tropfen (ist wahrscheinlich ähnlicher Wirkstoff wie die Dragees?!)
LG Steffi
41 Jahre, 3 Kinder :smile_inlove: , Mirena von 08-12/2018 (16 Wochen zu viel :smile_envy: )

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste