Mirena + Zähneknirschen ?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
suse
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2005, 15:02

Mirena + Zähneknirschen ?

Beitragvon suse » 06.04.2005, 15:10

hallo an euch alle,
ich bin neu hier, heiss suse und trag mirena seit knapp 2 jahren.

seit 1,5 jahren habe ich extremes zähneknirschen "begonnen" die zahnsubstanz nahm sichtlich ab. ich frage nun, ob es da eine anatomische verbindung (kaumuskel, muttermund) gibt?

in der schwangerschaft hiess es ja immer -entspannter mund = entspannter beckenboden und muttermund.

hat eine dazu vielleicht infos? berichte?

rein körperlich vertrage ich die mirena - merke nichts von ihr. gut, jetzt so langsam fangen dinge an (mehr wasseranlagerungen, gereiztheit, gewichtszunahme), die ich nicht so recht zuordnen kann. ihr müsst wissen, dass ich mein 3 jähriges kind stille und ich eigentlich annahm, dass das gewicht von mir somit zurückgeht - tut es jedoch nicht. *michwunder, aber auch gerneess*

naja eins nahc dem anderen. das mit dem zähneknirschen ist in meinem fokus.

viele grüsse
suse

Benutzeravatar
dieSonja
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 19.10.2004, 11:04
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon dieSonja » 07.04.2005, 10:23

Hallo Suse,

also für ausgeschlossen halte ich das nicht. Ich würde aber eher an Zähneknirschen wegen psychischer Belastung durch die Mirena denken. Ich bin mir auch sicher das meine Heipratikerin Deine Annahme bestätigen würde.

Sonja
26 Jahre, 1 Kind, Mirena 5 Jahre, seit 10/04 ohne

Benutzeravatar
*1972*
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 03.12.2004, 20:39
Wohnort: Hessen

Hallo Suse !

Beitragvon *1972* » 07.04.2005, 15:40

Willkomen im Forum :-)

Nun ich glaube nicht das es mit der Mirena zusammen hängt.

Ich knirsche schon seit über 10 Jahren mit den Zähnen.
Habe seitdem eine Schiene, die ich Nachts trage.
Am nächsten Morgen merke ich dann wie heftig es war:
dann tun mir die Muskeln beim kauen weh.

Es hängt bei mir ganz vom Stress und dem ganzen Umfeld
ab, wie stark ich knirsche.

Habe aber nicht mehr geknirscht wie ich die Mirena noch hatte.

Oft ist Zähneknirschen eine ganz unterbewusste Sache !!
Einfach ein Stressabbau, denn jeder reagiert anders auf Stress.

Mir hilft aber auch viel Kaugummi kauen, das diese Muskeln
sich tagsüber schon reichlich *bewegen*

Liebe Grüße Alice :arrow:
34 J. -NUR 3 Monate Mirena- 1 Sohn und 1 Sternenkind.

Benutzeravatar
V.
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 11.08.2004, 16:48

Beitragvon V. » 08.04.2005, 10:14

Also, ich bin auch Knirscherin, und ich war es auch schon vor der Mirena.
Allerdings kann ich für mich sagen, dass die Verspannungen am ganzen Körper mit der Mirena extrem zugenommen haben. Betroffen waren davon vor allem Nacken, Schulter- und Armmuskulatur sowie unterer Rücken. Meine Kaumuskulatur stand und steht unter massiver Anspannung -- was ich, ebenso wie mein Physiotherapeut, bei dem ich seit Monaten in Behandlung bin (er macht Craniosakrale Osteopathie), auf den Stress zurückführe, unter den mich Mirena gesetzt hat.

Gruss,
Vera

Benutzeravatar
suse
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2005, 15:02

Beitragvon suse » 13.04.2005, 19:11

hallo ihr,
nächste woche habe ich meinen ziehtermin - ich möchte somit definitiv ausschliessen, dass meine gesichtsverspannungen und gereiztheit an ihr liegen.

wenn nach 2-3 monaten "entzug" immer noch kaum besserung eingetreten ist, kann ich mirena ausschliessen und andere wege suchen.

nebenbeigesagt mochte ich es nicht, dass ich 0 blutungen im zyklus hatte. ein komisches gefühl.

das frauengesundheitszentrum in berlin betrachtet die mirena auch sehr kritisch (schon weil ich erst zur einlegärztin rennen muss, um sie mir ziehen zu lassen.)

ich bin froh bei euch gelandet zu sein (auch wenn ich nicht so lange bleiben werde - je nach "entzugstärke")

viele grüsse
suse bald ohne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste