odysee dank mirena, es ist zum ko...

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
uschi67
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 13.04.2005, 08:37

odysee dank mirena, es ist zum ko...

Beitragvon uschi67 » 20.04.2005, 12:15

hallo,
ich hab ja schon mal hier geschrieben. ich habe mir am letzten montag die meirena ziehen lassen. am dienstag abend setzten blutungen ein, die immer stärker wurden. am reitag( leider war meine fa nicht da) bin ich ins klinikum gefahren(notfallambulanz) weil die blutungen doch sehr stark waren. dort bekam ich methergin gespritzzt und ich hatte nur noch leichte blutungen. in der woche gingen "blutklumpen" ab , wo das alles her kommt. am montag morgen bin ich noch mal zur fa. ich htte wieder etwas stärkere blutungen, zur sicherheit(wir wollen nä#chste woche in urlaub) sollte ich noch 2 tage 3 mal tgl methergin tabl. nehmem und zur sicherheit ein 3 tage antibiotikum(zithromax), weil evt beim ziehen was verletzt wurde bzw ein entzd. vorliegen kann(wg fremdkörper spirale). ultraschall sah gut aus bis auf einen kleinen rest blutsee, nix schleimhäute o.ä. so, und gerstern gab es denn gegen 10.30 uhr odentlich bauch ziehen (wohl auch wg methergien) und um 14 kam ein riesen gewebestück bze blut(ihr wißt schon) raus und fiel in klo. dann war ruhe. heute morgen wieder blutungen, wieder zum fa, sie wieder ultraschll, der blutsee weg und alles gut. ausschabung würde sie von abraten, weil lt ultraschall nix an schleimheut groß mehr da ist. sie meint, ich soll 3 mal tgl die pille nehmen, weil miene gebämutter der kick fehlt(hormon) hör auf zu bluten, ja und nun sietzte ich hier, 1. pilee genommen und hab heut morgen noch mal kräftig geblutet mit "stückgut" und hoffe dass endlich mal ruhe eintritt. ich stehe so unter "storm" der gebuchte urlaub naht usw. meine fa meint alles wird gut, ich solle meiner gebärmutter zeit geben. ups nun ist es etwas länger geworden. ging es wem ähnlich oder wer musste ausgeschabt werden, hab so angst davor! will das nicht. ich häng ziemlich durch. so eine scheiße! der albtraum für mich.

Benutzeravatar
Mari
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 18.12.2004, 17:42

odysee dank mirena, es ist zum ko

Beitragvon Mari » 20.04.2005, 18:10

Hallo Uschi,

ich habe es bereits in einem langen Bericht erklärt wie es mir erging.
Im Juni 2004 habe ich die Spirale ziehen lassen (ich habe darauf
bestanden,mein FA meinte es ist quatsch).Will Dir jetzt auch keine Angst
machen mit dem Blut, aber ich musste eine Ausschabung machen lassen,
bin Notfallmäßig ins KH gekommen, hatte bereits sehr schlechte Blut-
werte es wurde dann ruckzuck die Ausschabung gemacht danach ging
es mir wieder besser.Ich hatte eine Woche lang sehr starke Blutungen
bin dann 1 Tag bevor ich ins KH gekommen bin nochmals zum FA, der
sagte sie sehen doch noch gut aus, alles o.k., am nächsten morgen
hatte ich dann ganz starke Bauchkrämpfe,es löste sich wohl alles, dann
kam wie gesagt die Ausschabung. Ich würde Dir dazu raten, dann hast
Du sicherlich eine Ruhe mit der Bluterei. Ich drücke dir die Daumen das
bis zu deinem Urlaub alles wieder o.k. ist und genieße ihn dann.

Viele Grüße
Mari

Benutzeravatar
uschi67
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 13.04.2005, 08:37

Beitragvon uschi67 » 20.04.2005, 19:05

hallo mari,
danke für deine schnelle antwort, ich habe deinen bericht gelesen. z.zt blute ich kaum noch, denke die pille schlägt an. meine fa hat sich eigentlich bei den untersuchgen sehr viel zeit genommen. jedesmal gucken, tasten ultraschall.ich warte nun bis morgen, wenn es so bleibt, hoffe ich das dass schlimmst überstanden ist. wie gesagt us sah gut aus, nix schleimhäute. sie meint bei einer ausschabung könne man alles nur noch mehr reizen, weil nichts da wäre zum rausholen. hätte ich das alles geahnt, ich hätte mir nie ne mirena setzen lassen, so gehts mir eigenlich aut, körperlich. auch das bauch ziehen ist z.zt, weg. ich versuche positiv zu denken, auch wenn schwer fällt. dir einen schönen abend.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste