Mir gehts richtig mies...:-(

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
M5Prinzessin
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2005, 20:09

Mir gehts richtig mies...:-(

Beitragvon M5Prinzessin » 06.05.2005, 15:56

Seit über ner Woche is sie nun draußen und ich hab mit extremen Stimmungschwankungen, Übelkeit am Morgen und totaler Lustlosigkeit zu kämpfen dazu Panikattaken vom feinsten! Mensch wann wirds denn endlich besser? Ich könnt heulen - meine arme Familie muss mich auch noch aushalten.

Hab heute meine Blutwerte (Hormonspiegel, Schildrüse, Stressfaktor) bekommen ist alles in Ordnung - man ich kann mir doch das nicht alles einbilden oder??????

Kann mich bitte jemand aufheitern bevor ich gänzlich verzweifle... :(

Grüße
Bianca
2 Kinder; 1. Mirena 3 Jahre; 2. Mirena 3 Monate

Benutzeravatar
Susana
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.05.2005, 22:11
Wohnort: Raum Kronach

Beitragvon Susana » 06.05.2005, 19:46

Hallo :arrow:

auch wenn die Hormonwerte in Ordnung sind, können sie trotzdem dieses Chaos verursachen. Das Problem ist nämlich, das die Normalwerte aus Durchschnittswerten von den "reinkommenden" höchsten und niedrigsten Werten gemacht werden....das ist eigentlich sehr ungenau. Jede Frau hat so ihre eigenen sag mal "Wohlfühlwerte", auch wenn sie laut Untersuchung im Normalbereich liegen heißt das nicht, das es deine passenden "Wohlfühlwerte" sind.
Also such die Schuld nicht bei dir, und denke nicht das du "nicht normal" bist, es ist eine Reaktion auf diese Spirale, die einiges durcheinander bringt.

schöne Grüße Susana

Benutzeravatar
Michi
Aktives Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 14.04.2005, 18:47
Wohnort: Stgt.-Möhringen

Beitragvon Michi » 11.06.2005, 22:12

Hallo Bianca,

ging mir genauso wie Dir. Ich verstehe die Zusammenhänge jetzt aber besser, seit dem ich das Buch von Elisabeth Buchner "Wenn Körper und Gefühle Achterbahn spielen..." fast ganz gelesen habe.
Sie schreibt auch darin, das man die wesentlichen Geschlechtshormone nach jetzigem Wissensstand am besten im Speichel messen kann!!Bei unseren deutschen Ärzten wird dagegen bisher ein sog.Hormonspiegel an Hand von Blutproben veranlasst.

Mir ging es am 13.04. - 17.04. so schlecht, ich hab auch gleich so ein Hormonspiegeltest an Hand von Blutproben machen lassen, es kam auch nichts raus. Ich bin 100 %ig davon überzeugt, daß nach der Entfernung der Hormonspirale ich an Hormonentzugserscheinungen litt, beweisen konnte ich es aber leider bisher nicht. :evil: :evil:

Wenn Du Dich mit dem Thema genauer befassen willst, kann ich Dir das Buch nur empfehlen.

Liebe Grüße und ganz viel Glück

Michi :arrow: :arrow:
34 Jahre, 2 Kinder,Mirena-Tragezeit 3 1/2 Jahre, ohne seit 13.04.05

Benutzeravatar
Worky
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 21.05.2005, 20:09
Wohnort: Garbsen

Beitragvon Worky » 12.06.2005, 15:07

Hi Bianca,

ich habe sie jetzt seit dem 9. Mai draussen und die ersten hmm... 2 Wochen waren anstrengend. Starke Blutungen, Schlappheit, Gereiztheit. Ich glaube fest daran, dass man etwas Geduld haben muss!!!

Ich habe sie nach vor, diese Geduld und jetzt, ca. 5 Wochen und die erste normal Mens seit fast 2 Jahren später, bin ich überzeugt davon, dass sich diese Geduld auszahlt. Es geht mir definitiv besser, was meine Psyche angeht, fühle ich mich wieder sehr normal, mein Körper pendelt sich wohl etwas langsamer ein, grundsätzlich fühle ich ich aber auch körperlich viel besser, die meisten der Beschwerden der letzten Zeit sind wie weggepustet oder treten nur mal stundenweise auf. Sicher braucht der Körper Zeit, sich einzupendeln, es geht nicht von einem Tag auf den anderen, das ziehe ich auch aus den Berichten, die ich hier las.

Mut! Halte durch und schau einfach auch auf Kleinigkeiten, die besser werden.

Einen lieben Gruß
Rita
43 Jahre, 2 Kinder 18 und 16, Mirena 22 Monate bis 9. Mai 2005

Benutzeravatar
M5Prinzessin
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2005, 20:09

Beitragvon M5Prinzessin » 12.06.2005, 19:00

Danke fürs Mutmachen es wird wirklich schön langsam besser - schade das ich sooo heftig drauf reagiert habe :( mal sehen ob es weiter bergauf geht - es tät soooo gut.
2 Kinder; 1. Mirena 3 Jahre; 2. Mirena 3 Monate

Benutzeravatar
Michi
Aktives Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 14.04.2005, 18:47
Wohnort: Stgt.-Möhringen

Beitragvon Michi » 16.06.2005, 21:56

Hallo Bianca,

wie gehts Dir?

Liebe Grüße

Michi :arrow: :lol:
34 Jahre, 2 Kinder,Mirena-Tragezeit 3 1/2 Jahre, ohne seit 13.04.05

Benutzeravatar
M5Prinzessin
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2005, 20:09

Beitragvon M5Prinzessin » 17.06.2005, 06:43

Hallo,

das ist lieb das Du danach fragst - es scheint mir wirklich immer besser zu gehen - bis auf das liebe Gewicht - das mag so gar nicht weniger werden.

Aber ansonsten muss ich sagen diese Depriphasen lassen sehr nach - auch die Angst - und Panikanfälle kommen zum Glück immer weniger. Auch werd ich wieder selbstbewußter und meine "mir ist alles egal-Einstellung" lässt auch nach.

Man ich hoff das es so weitergeht bzw. bleibt!
2 Kinder; 1. Mirena 3 Jahre; 2. Mirena 3 Monate

Benutzeravatar
Michi
Aktives Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 14.04.2005, 18:47
Wohnort: Stgt.-Möhringen

Beitragvon Michi » 24.06.2005, 18:17

Hallo Bianca,

ist ja sehr schön, was ich von Dir höre. Gibt mir auch wieder Auftrieb.

Meine Heulphase hatte ich vor 2 Tagen, Gott sei Dank ist die jetzt vorbei, dafür hab ich jetzt meine Tage. Bin ja froh das Sie kommen, aber Sie haben sich zu früh gemeldet.

Heute Abend hab ich meine lieben Freundinnen eingeladen, ich freue mich richtig auf diesen Abend. So unterschiedlich sind die Tage.....super glücklich, ......dann zwischendrinn Schwindel, Kopfweh, Rückenschmerzen,
müde etc. , ......dann wieder normale Tage und ab und zu bedenken es könnte wieder alles von vorne los gehen.

Wenn ich so über alles nachdenke, hat sich mein Zustand erheblich verbessert...........aber ich bin von meinem Leben vor der Erkrankung noch ein ganz schönes Stück entfernt. Manchmal hab ich Zweifel, daß das alles wieder werden kann, aber das Forum gibt mir Mut und Hoffnung.

Mach weiter so,

bis dann

Michi :arrow: :arrow:
34 Jahre, 2 Kinder,Mirena-Tragezeit 3 1/2 Jahre, ohne seit 13.04.05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste