Was tun bei Sexueller Unlust ?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Kiesy25
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2005, 11:55
Wohnort: Krefeld

Was tun bei Sexueller Unlust ?

Beitragvon Kiesy25 » 26.05.2005, 20:08

Hallo zusammen.

Ich trage seit 2 1/2 Jahren die Mirena. Ich bin auch total zufrieden. Ich muß nicht mehr an Verhütung denken, Periode ist nur noch sehr schwach. Auch sonst habe ich keinerlei Beschwerden. NUR!!! Ich habe keine Lust mehr auf Sex. Ich habe dieses Problem schon oft gelesen hier im Forum. Leider habe ich nur gelesen, daß die meisten Frauen die Mirena wieder rausgenommen haben. Das möchte ich zwar nicht so gerne, weil ich ja eigentlich zufrieden bin, aber auf Sex verzichten, weil ich keine Lust habe, möchte ich auch nicht. Mein Partner und ich sind schon sehr unglücklich darüber. Hat jemand einen Rat oder hilft wirklich nur das Entfernen der Mirena???? Ich bitte um Hilfe und wäre für jeden Rat dankbar.

Benutzeravatar
Maja761
Aktives Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2005, 13:27

Problematisch

Beitragvon Maja761 » 27.05.2005, 10:33

Hallo,

leider kann ich dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass da nicht sehr viel gegen hilft.
Bei mir hat sich die Unlust auch eingeschlichen. Ich habe immer gedacht, mit mir stimmt was nicht. Habe die Unlust auf Probleme mit dem Partner oder auf andere Sachen geschoben. Interessanter Weise war "selbst mal Handanlegen" ok, aber Sex, nö, viel zu aufwendig. Habe mir angeblich aphodisierende Tees gekauft und im Internet nach spanischer Fliege oder was auch immer Ausschau gehalten. Aber das ist wie mit den Diätpillen - bringt nix! Horche in dich hinein, ob die Unlust mit anderen Dingen zusammenhängt. Bei mir war das unter anderem bestimmt auch ein Grund. Hinzu kam, dass ich nach dem Sex sehr sehr oft Blasenentzündungen hatte - auch ein Sexkiller. Aber das habe ich jetzt medikamentös im Griff.
Witzigerweise, jetzt, nach 5 Jahren, kurz vor der Entnahme, habe ich vermehrt Lust. Aber die besagten persönlichen Probleme sind auch weg. Also kommt die Mirena raus. Schade, denn nicht zu bluten ist auch gut. Aber Pickel und extreme Körperbehaarung sind auch nicht schön!

Benutzeravatar
Deanna
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 28.05.2005, 10:54

Partner?

Beitragvon Deanna » 28.05.2005, 22:24

Das wird Dir jetzt nicht so gefallen, aber bei mir war es ähnlich, und zwar durch Pille. Nach Absetzen der Pille konnte ich meinen Partner immer weniger riechen. Schliesslich und endlich ging die Beziehung in Brüche, die genau besehen sowieso nur mehr auf den Reparaturstatus war. Die Pille konnte für die Sexunlust also nichts.

Bei meinem neuen Partner bekomme ich sogar Lust während der Tage, total anderes Gefühl! Das hätte auch eine Plle nicht ändern können...

Wir Frauen suchen bei allem zuerst die Ursache bei uns.

Horch nochmal in Dich rein...

Möglicherweise könnte Dein Partner etwas Druck zurücknehmen? Etwa nur soweit miteinander spielen, wie Du möchtest und trotzdem glücklich sein?

So Phasen hab ich auch mal. Es macht aber einen Riesenunterschied, mit WEM ich da durchmuss und wie sensibel derjenige ist.

Alles Liebe, ich hoff es is was anderes... ;)

lg
Deanna

Benutzeravatar
Kiesy25
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2005, 11:55
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Kiesy25 » 29.05.2005, 12:32

Hallo Maja,

wie lange hat denn die Phase gedauert bei Dir? Daß Du jetzt kurz bevor Du die Spirale rausbekommst vermehrt Lust hast, erkläre ich mir so: Die Spirale gibt am Ende weniger Hormono ab. Aber so lange möchte ich doch nicht warten. Das wären noch 2 1/2 Jahre.

Probleme habe ich weniger. Wohl mache ich mir zuviele Gedanken über diese Unlust. Wenn nur dieses eine Problem nicht wäre, hätte ich keine Probleme mit der Mirena. Ich habe in zwei Wochen einen Termin beim FA. Mal sehen, was er dazu sagt.

Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Kiesy25
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2005, 11:55
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Kiesy25 » 29.05.2005, 12:36

Hallo Deanna,

am Partner liegt es bei mir nicht. Da ich überglücklich bin mit ihm. Vielleicht hast du aber recht mit dem Druck von seiten meines Partners. Ich will nicht sagen, daß er mich massiv unter Druck setzt. Aber er hat auch seine Bedürfnisse.

Vielleicht geht die Phase ja doch irgendwann vorbei. Werde in zwei Wochen mal zum FA gehen und schauen was er sagt.

Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Deanna
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 28.05.2005, 10:54

Hirn abschalten

Beitragvon Deanna » 29.05.2005, 22:01

Den inneren Grübeltrottel mal abschalten. Eine nur-Petting-Zeit ausmachen, wie in der Schulzeit? Auch mal kuscheln ohne Sexdruck?

Langes romantisches Wochenende, Kerzenlicht, Bootsfahrt, Opernbesuch etc? So richtig flirten ohne Druck?

...weg von häuslichem zwischen-bügeln-und schlafengehen... abenteuerlicheres territorium aufsuchen...

:wink:

Deanna

Benutzeravatar
Maja761
Aktives Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2005, 13:27

Phase

Beitragvon Maja761 » 30.05.2005, 10:44

Nunja, kann mich erinnern, dass ich vor ca. 3,5 Jahren mit Mirena und meinem damals neuen Partner viel und gerne Sex hatte. Dann kam ein 1/2 Jahr später der Studienabschluss, der neue Job, Beginn unserer Wochenendbeziehungm, erste Unlust - Unzufriedenheit mit dem Partner, weitere Unlust, finanzielle Probleme, nochmehr Unlust, letztes Jahr endlich wieder zusammengezogen, hat an der Unlust nichts geändert, weiterhin finanzielle Probleme, März 2005 endlich finanzielles Problem gelöst, sorgenfreier, Lust kommt wieder ... Hormonspirale ist 5 Jahre alt. Ich kann`s nicht so genau sagen, woran die Unlust lag. Aber ich weiß von mir, dass ich keine Lust auf Sex habe, wenn ich Stress habe oder mich etwas stark beschäftigt. Meine letzten drei Jahre waren turbulent. Beim Partner davor war`s ähnlich, aber mit dem hatte ich auch nur Stress ;o)
Manchmal kommt mir der Sex mit meinem jetzigen Partner auch ein bißchen 0815 vor .... und ich mag es nicht, wenn ich jemanden drauf hinweisen muß, was ich mag und was nicht. Sex muß für mich halt wortlos "heiß" sein ... ganz früher war das mal so .... ich glaube, ich habe für mich selber gelernt, damit wieder anders umzugehen und jetzt wieder mehr Spass dabei zu haben. Und erwschwerend kamen diese sch... permanenten Blasenentzündungen hinzu. Da verzichet man sehr schnell auf Sex!

Benutzeravatar
dieSonja
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 19.10.2004, 11:04
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon dieSonja » 30.05.2005, 11:55

Hallo!

Mal ganz plump gesagt: Wenn Du keine Lust hast, brauchst Du auch kein Verhütungsmittel. Also auch keine Mirena.

Klingt doof, ist aber so.

Sonja
26 Jahre, 1 Kind, Mirena 5 Jahre, seit 10/04 ohne

Benutzeravatar
Katja
Team
Beiträge: 111
Registriert: 29.01.2004, 12:46

Beitragvon Katja » 31.05.2005, 10:40

hier ein interessanter Link zu diesem Thema (einen Dank an die Finderin Janis ! :D)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 22,00.html

Katja :arrow:
Forumsgründerin, Jahrgang 1976, 2 Kinder, Mirena von 05.2001-11.2003

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher. *Bertolt Brecht*

Benutzeravatar
janis
Aktives Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2004, 17:37
Wohnort: bei Nürnberg

Beitragvon janis » 31.05.2005, 14:48

Hallo auch!

Der Link ist in der Tat sehr aufschlussreich - gern geschehen, Katja :D

Ich bin es nämlich total leid, dass uns Frauen immer eingeredet wird, alles liegt an uns. "Höre in dich hinein", "Ist mit deiner Beziehung alles in Ordnung?", usw. usf. :evil:
Ich will damit nicht sagen, dass man alles ignorieren soll und in seinem Leben nichts ändern sollte, wenn etwas nicht stimmt (ich weiß wovon ich rede...), aber mir geht es tierisch auf den Senkel, dass wir Frauen Medikamente schlucken oder in anderer Form zu uns nehmen sollen (Mirena, Implantat...), als ob das alles Bonbons wären - wobei dauerhaftem Zuckergenuss wohl mehr negative Begleiterscheinungen zugebilligt werden als dauerhaften Homongaben.
Letztendlich weiß niemand genau, welche Ausmaße hormonelle Verhütungsmethoden auf den Körper und die Psyche haben. Der Link weist auf eine neue Studie hin, die meine schon länger existierende These untermauert.

Gruß Janis
44 Jahre, 2 Kinder, gut 2 Jahre Mirena, seit 6/04 ohne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast