Schlafprobleme mit Mirena?

Benutzeravatar
mili
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2005, 19:44

Schlafprobleme mit Mirena?

Beitragvon mili » 27.05.2005, 15:24

Hallo ihr,

Seit etwa 2 Monaten schaue ich regelmässig ins Forum rein. Lustig finde ich, dass ich Euch 2 Tage nach dem Ziehen meiner Mirena (Tragzeit 4.5 Jahre) gefunden habe.. damals hat mein Bauchgefühl nur noch gesagt RAUS damit & zwar sofort, auch wenn mein FA das völlig hirnrissig fand, da gemäss Ultraschall alles in Ordnung war. So, war das ‚Ziehen’ völlig unbeeinflusst von irgendwelchen anderen ‚negativen Erfahrungen’ von anderen Frauen.. aber nachdem ich hier war, konnte ich nicht mehr stoppen zu lesen, da viele der hier erwähnten NW mir so bekannt vorgekommen sind.

Darf ich mal ‚Schlafprobleme’ in die Runde werfen? wie sahen / sehen die bei Euch aus? Regelmässigkeit, Zyklusbestimmtheit ??

Nun war ich bei der Akupunktur, wegen meiner Schlafprobleme. Mein Doktor wollte so ziemlich alles wissen was mich bewegt, wie ich lebe etc. und da kam auch die Mirena zur Sprache und die noch immer nicht eingesetzte Mens nach dem Ziehen.. (war ca. 1.5 Monate danach.)

Nach der Akupunktur, hat er noch gesagt, dass meine Mens in den nächsten Tagen kommen wird.. (und das mit 3 Nadeln und einem Nelkenblatt, kann ja jeder sagen, dachte ich :? nun 2 Tage später wurde ich eines besseren belehrt, da kam ‚Sie’ ganz wunderbar :D und beschwerdefrei.. seitdem sind nun bereits 3 Wochen vergangen und ich schlafe schon fast wieder wie ein Engel :D . (Bei der Nachuntersuchung, meinte mein Doktor, dass er tatsächlich vermute, dass meine Beschwerden von der Hormonspirale gekommen sind.. und das es bei jungen Menschen (ich bin 27) meistens nur einen kleinen Anstoss braucht um den Körper wieder ins Lot zu bringen.. (Ich staune noch immer :D !!!)

So, nun freue ich mich auf Eure Antworten & wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende :D :D :D :D :D :D

Lieben Gruss,
Mili

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 27.05.2005, 16:46

Liebe Mili

Schlafprobleme waren mein Hauptproblem mit Mirena. Ich wachte irgendwann nachts auf und konnte nicht mehr einschlafen. Dann kamen noch Einschlafprobleme hinzu. Einen Zyklus hatte ich keinen mehr, jedenfalls keinen spürbaren :?:.

Das Problem mit dem Einschlafen war diejenige Nebenwirkung, die ich nach dem Ziehen noch am längsten spürte.

Wie du habe ich mir Akupunktur machen lassen, das hat mir sehr geholfen. Am Anfang musste ich alle 2 Wochen hin, da sie nach dem Entfernen von Mirena immer um den Eisprung und die Periode herum nicht gut einschlafen konnte.

Heute, mehr als ein Jahr nach Mirena, habe ich Gott sei Dank nur noch ganz selten mal ein wenig Mühe mit Einschlafen.

Liebe Grüsse,
Katrin. :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste