Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Hakina
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 30.05.2005, 10:57
Wohnort: Graz

Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon Hakina » 30.05.2005, 12:39

Hallo an alle!

Lasse mir nach 2,5 Jahren morgen die Hormonspirale ziehen (bekam Knoten in der Brust die operiert werden mussten, und andere Nebenwirkungen) und möchte gleichzeitig die Kupferspirale einsetzen lassen.

Habt ihr vielleicht Erfahrungen dazu, ob es schlau ist gleich wieder eine einsetzten zu lassen? Hatte jemand Probleme damit?

Vielen Dank im voraus für die Antwort!
Liebe Grüsse aus Graz von

Sabine 34, Sohn 10 Jahre alt, Jänner 2002 Mirena gelegt - Juni 2005 gezogen

Benutzeravatar
Diana
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 21.03.2005, 23:07

Beitragvon Diana » 30.05.2005, 16:59

Hallole Sabine,

ich habe mir die Mirena im April entfernen lassen und direkt wieder eine Kupferspirale einsetzten lassen. Da das Fädchen der Mirena verschwunden war, war das ziehen ziemlich schmerzhaft. Das einsetzten der Kupferspirale dagegen war richtig angenehm.
Da ich vor der Mirena 10 Jahre lang eine KS hatte und ich außer starken Blutungen super zufrieden war, ließ ich sie mir jetzt wieder einsetzten.
Momentan fühle ich mich wieder pudelwohl, von ein paar "faulen" Tagen mal abgesehen. Mir geht es eigentlich richtig gut zur Zeit.
Richtige Blutungen lassen allerdings auf sich warten, habe seit dem einsetzten 2 mal 2 Wochen lang Schmierblutungen gehabt, die allerdings erträglich waren.
Ich jedenfalls bin froh über meine Entscheidung und kann sie anderen Frauen gerne empfehlen.
Wie es aber mit den Blutungen weitergeht, kann ich jetzt noch nicht sagen, da viele Frauen nach dem tragen der HS, ein ganz anderes Blutungsverhalten haben wie vor der HS Zeit...
Mein FA sagt, das es sicherlich noch eine ganze Weile andauern wird, bis sich wieder alles eingependelt hat.
Und wenn ich Glück habe, werden die Blutungen gar nicht mehr so heftig sein wie früher mal...

Grüßle Diana
35,1 Kind, 2,5 Jahre Mirena, seit 13.04.2005 ohne, jetzt wieder Kupferspirale

Benutzeravatar
Hakina
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 30.05.2005, 10:57
Wohnort: Graz

Danke!

Beitragvon Hakina » 31.05.2005, 10:51

Hallo Diana,

vielen Dank für Deine Antwort, dass hilft mir weiter und ich hoffe dass es bei mir auch so problemlos geht. Das Einsetzten tat mir immer sehr weh, davor fürchte ich mich morgen. Aber ich werds schon überstehen. Ich werd Dir dann berichten wie es mir gegangen ist.Ich habe ja seit 1,5 Jahren keine Regel mehr und deshalb bin ich auch gespannt wie sich das ganze wieder einstellt.

Alles liebe inzwischen!
Liebe Grüsse aus Graz von

Sabine 34, Sohn 10 Jahre alt, Jänner 2002 Mirena gelegt - Juni 2005 gezogen

Benutzeravatar
Tiffie
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2016, 08:47

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon Tiffie » 05.09.2016, 15:06

Habe nun seit insgesamt 7 Jahren eine Hormonspirale. Vor 2 Jahren die letzte einsetzen lassen. Nun war ich vor einigen Wochen bei der Frauenärztin, die mehrere Zysten in der Brust festgestellt hat, welche aber wohl nicht bösartig sind. Sie sagte ich sei wohl ein "Zystenkind" -hahaha-. Sie möchte sie allerdings nächsten Monat nochmals erneut untersuchen.
Nun möchte ich mir die Hormonspirale auf jeden Fall nächste Woche entfernen lassen, kann gleichzeitig eine Kupferspirale eingesetzt werden?

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon Sonia » 05.09.2016, 15:31

Du bist kein "Zystenkind" (schon diese Bezeichung vond einer Gyn...gr)liebe Tiffie, denn Zysten in der Brust haben hier einige Frauen auch gehabt, meine Kollegin überigens auch. Die ist auch sehr froh, dass die HS raus ist.

Ich weiß, dass sich die Frauen oft beim Ziehen der Mirena die Goldlily oder Kupferspirale legen lassen, also dürfte es da kein Problem geben. Ich persönlich würde warten bis der Körper sich beruhigt aber das Empfinden ist halt subjektiv.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon summse » 05.09.2016, 16:37

Hallo, auch ich würde warten bis mein Körper wieder normal tickt. Ich konnte auch das FremdkörperGefühl nicht mehr nach der Mirena ertragen, war dann auch mit Tampons so... :smile_surprised:


Aussage mit den Zysten ist natürlich wieder leicht gemacht... traurig, aber wahr
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Tiffie
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2016, 08:47

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon Tiffie » 08.09.2016, 15:53

:smile_worried:
Nun ist es noch eine Woche, bis dieses verdammte Ding endlich rauskommt!
Fühl mich immer unwohler!
Gehen die Zysten in den Brüsten eigentlich wieder weg, wenn die Spirale raus ist?
Mir wachsen Haare an Körperstellen, wo bei Frauen keine hingehören! Nur auf dem Kopf könnten es mehr sein!
Wie lange sollte man keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr vorher haben? Reichen 5 Tage?

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon summse » 09.09.2016, 06:58

Geschlechtsverkehr?Vor dem ziehen?
Leider kenne ich mich mit Zysten nicht aus und besser zum Glück.
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Tiffie
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2016, 08:47

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon Tiffie » 09.09.2016, 14:06

Ja, vor dem ziehen.

Benutzeravatar
katerine
Aktives Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 02.07.2016, 19:38

Re: Hormonspiral raus - Kupferspirale rein?

Beitragvon katerine » 09.09.2016, 14:26

Also, im Beipackzettel der Mirena steht drin, dass man 7 Tage vor dem Entfernen nur noch geschützten GV haben sollte, wenn man keine Schwangerschaft riskieren will. Allerdings auch nur, wenn man keine Blutung mehr hatte und man überhaupt keine Ahnung hat, wo man sich gerade im Zyklus befindet. Wenn die Entfernung während der Regel stattfindet, kann ja nichts passieren. Beim direkten Wechsel - egal wann- auf eine neue Mirena muss man nichts beachten, die Verhütung geht ja dann 1:1 auf die nächste Spirale über. Ob das beim Wechsel zur Kupferspirale auch so ist, wissen die sicher in der Praxis! Kann mir schwer vorstellen, dass sich gerade in dem 5min Wechsel schnell was einnisten kann...Ruf doch sicherheitshalber einfach mal in der Praxis an.
Viel Glück!
48 Jahre, 1 Kind, 4x Mirena von 2001-2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste