wie reagiert euer Umfeld

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Lieselotte
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 29.11.2004, 20:11

wie reagiert euer Umfeld

Beitragvon Lieselotte » 01.06.2005, 07:04

Hallo zusammen,
also, ich bin jetzt seit 01.11.04 ohne HS und leider überwiegen bei mir meistents die Tage an denen es mir nichts sehr gut geht.
Mich würde mal interessieren, wie euer Umfeld damit umgeht wenn ihr in den Seilen hängt. Ich habe das Gefühl das meine Familie und auch einige Freunde immer mehr genervt von mir sind, weil ich nicht mehr so belastbar und fit bin wie eben zu früheren Zeiten.

liebe Grüße Lieselotte
37 Jahre, 3 Kinder/ Mirena im März 03 bekommen, ohne HS seit 01.11.04

Benutzeravatar
Schweiki
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 25.07.2004, 19:10
Wohnort: Lippstadt NRW

Es kann nur besser werden

Beitragvon Schweiki » 01.06.2005, 10:40

:arrow: Hallo Lieselotte,

zu allererst tut es mir sehr leid, dass es dir immer noch nicht so wirklich gut geht. Ich habe die Mirena jetzt seit ungefähr 1 Jahr draußen. Ich kann dir nur sagen, dass es bei mir in 3 Monatsschritten aufwärts ging und in 3 Monatsschritten abwärts. Mein Umfeld reagierte verschieden darauf. Die einen sagten, na ja - jetzt müsste es doch mal endlich besser gehen, und mein Mann und ein paar Freunde meinten, es braucht halt alles seine Zeit. Wir wissen ja nicht, was wir für Hormonbomben im Körper gespeichert haben. Jede Frau ist anders. Bei den einen ist es nach ein paar Monaten fast weg und andere brauchen ein Jahr. Deine Familie ist wahrscheinlich hilflos, dich so leiden zu sehen. Aber, ich kann immer nur wieder sagen, es wird besser. Mein Hausarzt bestätigte übrigens erst gestern, dass es bis über ein Jahr dauern kann, bis die letzten NW verschwinden können.

Ich drücke dir die Daumen, dass es endlich bei dir dauernd aufwärts geht.
Lass dich nicht unterkriegen, der Höllentrip ist in einigen Wochen verschwunden.

Liebe Grüße
Heike
44 Jahre, 1 Kind, Mirena 8 Monate, seit 06/04 ohne

Benutzeravatar
V.
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 11.08.2004, 16:48

Beitragvon V. » 01.06.2005, 11:44

Hallo Lieselotte,

ich kann Dich gut verstehen! Die beiden Menschen + mein Kater, die mir am allernächsten stehen, haben grosses Verständnis dafür, dass ich immer wieder rabenschwarze Tage und Phasen habe. Aber der Grossteil meiner engeren Freunde und Bekannten + meine Familie will einfach nix mehr hören von den Problemen. Kann ich irgendwo auch verstehen, bloss hab ich -- das hat die Mirena mich wirklich gelehrt! -- keine Lust, so zu tun, als ob alles prima wäre. Ich sehe besser aus, frischer, nicht mehr so aufgequollen, finden die meisten. Und das freut mich ja !! Trotzdem: fühlen tue ich mich an ganz vielen Tagen ganz und gar nicht so!! Beim letzten Besuch bei meiner Hausärztin hatte ich auch den Eindruck, dass sie genervt ist. Hatte ihr von meinem mitunter nach wie vor quälenden Kopfdruck und der Matschbirne berichtet, woraufhin sie nur meinte, ansehen würde man mir das aber nicht! Na, danke.

Es ist schwer, den richtigen Weg zu finden. Ich merke, dass ich mich in solchen Situationen mehr und mehr zurückziehe. Aber das kann (zumindest in meinem Fall) eine ganz gefährliche Reaktion sein. Offen auszusprechen, was man empfindet und wie man sich fühlt, und dann kein Verständnis zu erfahren, ist aber auch alles andere als aufbauend. Gut, dass es dieses Forum gibt!! Da kann man auch mal jammerlappig sein, ohne gleich Angst haben zu müssen, jemanden genervt zu haben.

Ich wünsch Dir weiter gute Besserung!!

Vera

Benutzeravatar
sandy1971
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 24.10.2004, 10:27
Kontaktdaten:

Bei mir ist es auch so

Beitragvon sandy1971 » 01.06.2005, 13:20

habe die Mirena seit Oktober draussen. Viele der NW sind verschwunden, nur dieser nervige Schwindel und die Mundtrockenheit sind weiterhin da. Seit dem Wochenende (habe Sonntag meine Mens bek.) wieder ganz schlimm. Fühle mich total schlecht und torkle vor mich hin. Ans Autofahren ist da nicht zu denken.

Mein Mann sagt es wird schon irgendwann wieder-aber es nervt dieses "irgendwann". Meine Eltern und Schwiegereltern meinen es müsste doch langsam besser sein. Gestern war der 60. Geb. von meinem Schwiegervater und einige meinten ich sähe schlecht aus - na vielen Dank, genau so fühle ich mich ja auch. Aber jammern hilft ja nun auch nichts-es ist halt so.

Tja und meine Kinder: lasse mir so gut es geht nichts anmerken obwohl die 2 größeren auch merken wenn es mir nicht gut geht.

Wünsche uns allen daß dieser Spuk schnellstens vorbei ist.

Grüße
Sandra
33 Jahre, 3 Kinder, 25 Monate Mirena, seit Oktober 2004 ohne Mirena

Benutzeravatar
Andrea39
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 10.11.2004, 19:13
Wohnort: Kronach (Oberfranken)

Beitragvon Andrea39 » 01.06.2005, 16:35

Hallo Lieselotte!

Mir geht es ähnlich wie dir, viele Freunde reagieren genervt, da sie sich nicht in meine Lage versetzen können (einige davon haben Mirena!). Die Familie hält zu mir - wollte ja schon Hormone nehmen, aber der Freund hat mich davon abgehalten, und meine Tochter ist froh, dass es mir zumindest besser geht als letztes Jahr kurz vor & nach dem Ziehen.
Auch bei mir ist es so, dass an vielen Tagen nichts mit mir anzufangen ist, besonders heute wieder (ich denke Mens stellt sich ein, wäre zwar 7 Tage zu früh, aber hatten wir ja schon mal).
Gestern hat mir meine Orthopädin bestätigt, dass mein Schwindel doch von der HS kommt (nachdem sie es beim ersten Besuch abgeleht hatte!), da mit der Wirbelsäule alles in Ordnung ist, das Ohr abgeklärt wurde und auch die Nerven in der HWS nicht blockiert sind.
Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, finde ich.
Arbeitstechnisch steht meine Kollegin voll hinter mir, da auch sie schon mal Hormonprobleme hatte (allerdings Pille) und auch ein volles Jahr gebraucht hat um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Ich werde jetzt auf jeden Fall noch das "vielerwähnte" eine Jahr abwarten und dann mal Bilanz ziehen.
Hoffe, diese fällt positiv aus!

Liebe Grüße,
Andrea :arrow:

@ Schweiki!!!
...schön, dass du wieder da bist! :D
40 Jahre, 1 Kind, Mirena 4 Jahre 10 Monate, seit Juli 2004 ohne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste