Ärztin setzt keine Spirale

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Binschn84
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2005, 20:03
Wohnort: Kupferzell

Ärztin setzt keine Spirale

Beitragvon Binschn84 » 10.06.2005, 17:42

Hallo,
gestern hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin und sie hat mir von der HS komplett abgeraten!
Sie sagte, die Spirale löse eine chronische Entzündung aus, die das Einnisten von einem Ei verhindert und diese Entzündung könnte sich auf die Eileiter übertragen und unfruchbar machen.

Was denkt ihr? Soll ich einen anderen Arzt zu Rate ziehen oder weiterhin die Pille nehmen, was mich langsam nervt...
20/keine Kinder/verheiratet/noch ohne Mirena

Benutzeravatar
Andrea39
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 10.11.2004, 19:13
Wohnort: Kronach (Oberfranken)

Beitragvon Andrea39 » 10.06.2005, 19:31

Hallo!
Es ist sehr sehr selten, dass eine Frauenärztin zur HS abrät, normalerweise verkaufen sie diese wie warme Semmeln!

Ich würde an deiner Stelle nicht unbedingt auf die HS drängen, da du damit evtl. einen großen Fehler machst.

Warum läßt du dir nicht die Kupferspirale einsetzen? Oder ist deine FA auch da dagegen?

Was empfiehlt sie dir als Alternative zur Pille?

Gruß,
Andrea
40 Jahre, 1 Kind, Mirena 4 Jahre 10 Monate, seit Juli 2004 ohne

Benutzeravatar
Kathi
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 21.12.2004, 23:17
Wohnort: Bayern

Re: Ärztin setzt keine Spirale

Beitragvon Kathi » 10.06.2005, 22:34

Hallo,
die Problematik mit der erhöhten Gefahr einer Entzündung, wobei es leider auch oft später dann Probleme gibt wenn ein Kinderwunsch vorhanden ist und es dann nicht klappt (weil es zu Verklebungen/Verwachsungen gekommen ist) ist leider nicht nur bei der HS sondern auch bei der Kupferspirale etc. gegeben.
Darum ist es sehr häufig, dass verantwortungsbewußte Ärtze Frauen die noch keine Kinder haben von "der" Spirale abraten.
Wenn es nur darum geht, dass Du die Hormone nicht mehr schlucken willst gibt es ja noch die Moglichkeit des Nuva-Ring oder Implanon (haben aber leider auch wie die Pille Nebenwirkungen...)
LG Kathi

Benutzeravatar
Binschn84
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2005, 20:03
Wohnort: Kupferzell

Beitragvon Binschn84 » 11.06.2005, 11:55

Die Kupferzspirale soll noch mehr Nebenwirkungen haben als die HS, die Ärztin riet mir, inmeinem Alter so wenig Hormone wie möglich zu nehmen.
Den Nuvaring hat sie mir empfohlen, aber den muss man immer auswechseln und der kostet 4 EUR auf drei MOnate, meine Pille kostet 40 EUr im Halbjahr!
20/keine Kinder/verheiratet/noch ohne Mirena

Benutzeravatar
Kathi
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 21.12.2004, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitragvon Kathi » 14.06.2005, 22:29

Die Kupferzspirale soll noch mehr Nebenwirkungen haben als die HS, die Ärztin riet mir, inmeinem Alter so wenig Hormone wie möglich zu nehmen.
Den Nuvaring hat sie mir empfohlen, aber den muss man immer auswechseln und der kostet 4 EUR auf drei MOnate, meine Pille kostet 40 EUr im Halbjahr!
Hallo Binschn84,
ich weiß nicht genau wie Du das gemeint hast. Aber in der Kupferspirale sind keine Hormone. Nebenwirkungen hat sie auch, klar, wer allerdings welche erwischt ist genau so wie bei Pille, HS etc. immer "Glücksache". Zumindest hat sie keine "Hormonnebenwirkungen" ;)
Grundsätzlich sind Spiralen nur in Einzelfällen für Frauen die noch keine Kinder haben geeignet.
Tja, es bleibt uns wohl nicht viel übrig... :(
Die optimale Verhütungs wirds wohl lange noch nicht geben.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste