mail an BRIGITTE

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Elflein
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.07.2005, 16:10
Wohnort: Oldenburg

mail an BRIGITTE

Beitragvon Elflein » 31.08.2005, 10:57

Hallo Leute,
ich habe vorgestern eine mail an die Zeitschrift BRIGITTE geschrieben und die gebeten sich mal mit dem Thema zu befassen.

Aufklärung tut not-
und zwar nicht nur hier, in diesem wunderbaren, wichtigen, aber sicherlich nicht für alle Frauen zugänglichen Forum.

Das Thema Mirena muss dringend an die Öffentlichkeit und kritisch diskutiert werden. Alle Frauen sollten die Möglichkeit haben sich zu informieren - und zwar bevor sie sich für oder gegen die Mirena entscheiden!

Viele Grüße :arrow: [/b]

Benutzeravatar
Vanessa
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 26.04.2004, 16:04
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon Vanessa » 31.08.2005, 11:31

Schön!
Bin gespannt, was du für eine Antwort erhältst. Hoffentlich beißt du nicht auf Granit! :roll:
Liebe Grüße
Vanessa

32 Jahre, keine Kinder, nur 8 Wochen Mirena und seit Juni 2004 wieder ohne

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 31.08.2005, 14:12

... ich hab schon ueberlegt, an EMMA eine entsprechende mail zu schreiben. aber welcher verlag legt sich schon gerne mit den anwaelten eines pharmariesen an ... :roll:

sicher alles nur ein paar einzelfaelle von ein paar hysterischen weibern ... wieviele frauen sind hier? dagegen gerechnet - aus einem der links - ca. 1,5mio traegerinnen allein in deutschland? ich seh da eher schwarz ...

finde trotzdem gut, dass du den brief geschrieben hast, versteh mich bitte nicht falsch. auch ich werde an EMMA schreiben. aber eher als frust-abbau ... ich erwarte mir keine grossartige reaktion ... :cry:

ciao,
lysistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
Elflein
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.07.2005, 16:10
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Elflein » 01.09.2005, 11:41

Hallo Lysistrata,

die Idee mit der Emma find ich gut. Wär doch ganz gut, wenn das Thema von der radikal-feministischen Seite angegangen wird.

Denn mal ganz ehrlich: als Frau habe ich schon den Verdacht das dieser ganze Verhütungsquatsch, der einem von den Pharmakonzernen aufgedrückt wird ziemlich frauenfeindlich ist, oder?

Und warum gibt es denn eigentlich immer noch kein wirklich adäquates Verhütungsmittel für den Mann ???

Die einfache Antwort: wir Frauen sind es gewohnt alles zu schlucken ohne zu murren!

Also müssen wir uns wehren, wenn wir was ändern wollen!

Ich werde mich in Sachen Mirena auch noch an die Verbraucherzentrale wenden und irgendjemand hier im Forum schlug vor den WDR zu kontaktieren (Frau TV).

So long & viele Grüße

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 01.09.2005, 19:33

<...> radikal-feministischen Seite <...>
AUTSCH! :(
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
Elflein
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.07.2005, 16:10
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Elflein » 02.09.2005, 09:26

Ja, Ja....

Benutzeravatar
MIps
Aktives Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 06.09.2005, 12:40
Wohnort: nrw

Beitragvon MIps » 08.09.2005, 09:07

Hallo!!!
frustabbau tut not, habe schering geschrieben und einen mitarbeiter dort mal angerufen (ein freund, hatte dort seine ausbildung gemacht und arbeitet dort jetzt fest).

noch keine antwort, naja, mal sehen was noch so passiert....

viele grüsse. mips.
ps:
wahrscheinlich interessiert sich eh keiner dafür, schlieslich is es nur geld macherei...

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 08.09.2005, 09:25

hallo MIps!

na, jedenfalls gibst du den frust, denn schering an frauen austeilt, mit sicherheit an die richtige stelle zurueck. :roll:

gibt es schon reaktion bzgl. brigitte? in der EMMA-red. kann man sich an kein dosier bzgl. hormonelle verhuetung erinnern. man verwies mich an den frauenmediaturm, da hab ich angefragt, muesste aber fuer recherche 20,- / stunde bezahlen, ergebnis ungewiss. oder mal eben nach koeln hoppen ... :?

deshalb meine frage/bitte: ist hier eine mitleserin in koeln und koennte im mediaturm mal recherchieren, ob es in den letzten jahren/jahrzehnten eine EMMA gab, in der sich das dosier mit hormoneller verhuetung befasst? wenn es ein heft gibt, mir bitte die ausgabe mitteilen, die werde ich versuchen zu ergattern. wenn es nix gibt, dann auch mitteilen. dann werde ich ein dossier zu dem thema vorschlagen ...

tnx,
lysistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
Elflein
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.07.2005, 16:10
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Elflein » 08.09.2005, 12:50

Hallo,
leider bisher keine Reaktion von Seiten der BRIGITTE - aber ist ja man gut das wenigstens die EMMA Rückmeldung gibt.
Ich versuche aber am Ball zu bleiben.

Übrigens: meine Ärztin hat mir gestern mitgeteilt, daß ich eine Entzündung in der Schilddrüse habe :!:


So long :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste