4 Wochen ohne Mirena - gravierende Änderungen !

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Helmyne
Aktives Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2004, 14:40
Wohnort: Bei Berlin

4 Wochen ohne Mirena - gravierende Änderungen !

Beitragvon Helmyne » 15.03.2004, 19:45

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch nun meinen Bericht nach 4 Wochen ohne Mirena schreiben.
Gleich am Tage des Ziehens haben leichte Blutungen eingesetzt, die am nächsten Tag und für 5 darauffolgende, zur Hormonabbruchsblutung, ähnlich wie eine ganz normale Periode, wurde.
Der einzigste Unterschied zu der mir sonst bekannten Periode von vor einem Jahr( in der Mirena-Zeit hatte ich keine Periode...) war, dass auch Schleimhautstücke mit raus kamen. :oops:
Pünktlich 14 Tage nach Ziehen der Mirena hatte ich meinen ersten Eisprung!!! Nach über einem Jahr! :D
Es war ein sensationelles Erlebnis, wie ein Wunder.
Dank meines Diaphragmas konnte ich diese Zeit bis heute sehr gut verhüten und heute, nach 4 Wochen, hat pünktlich die nächste Periode angefangen. :lol:
Soweit der körperliche Status.
Mein Herzrasen und meine Rhytmusstörungen sind weg.... Mit dem Ziehen der Mirena mit rausgezogen, so kommst mir vor... :D
Ebenfalls habe ich in diesen 4 Wochen gravierende Veränderungen an mir selber feststellen können:
Ich habe wieder Energie, Tatendrang, Freude, überhaupt Emotionen, sexuelle Lust, usw. :mrgreen:
Mir kommt es vor, als wenn ich während der 15 Monate Mirena-Zeit in einem Dornröschen-Schlaf war. Alles war entweder egal oder zuviel. :?
Ich war abends fix und foxi, wollte nur noch schlafen, nichts mehr erleben, niemanden hören und sehen. :(
Jetzt stehe ich auch nach einem anstrengenden Tag abends von der Couch nochmal auf, um Freunde zu treffen oder spontan mit meinem Mann wegzugehen.
Es ist ein viel besseres Lebensgefühl.
Ich spüre wieder Emotionen in mir. Natürlich auch wieder PMS, sehr zum Leidwesen meiner Familie, aber meinem Mann sind die paar Tage vor der Periode egal, da ich meine sexuelle Lust wieder habe... :wink:
Die Mirena ist wirklich das beste Verhütungsmittel, weil man auch locker als Nonne ins Kloster gehen könnte, das Zölibat wäre null Problem...
Fazit: man merkt die seelische Veränderung während Mirena kaum, da es sich wie ein Geschwür langsam in dir ausbreitet, erst auf Anfrage anderer und dem Lesen hier im Forum merkt man, dass man nicht mehr derselbe ist.
Jetzt bin ich wieder ich!!!! :!:
Ich vermute, dass die doch ach so niedrige Hormonabgabe der Mirena für manche Frauen zu hoch, für einige zu niedrig und bestimmt auch für einige genau richtig ist. Wenn ich die Pille nicht vertrage, weil sie zu schwach oder zu stark dosiert ist, kann ich das Präparat wechseln, die Mirena kann ich nur drin behalten oder ziehen lassen, es gibt keine mit weniger Hormonabgabe oder mehr.
Für mich würde ich behaupten, die Mirena war zu stark für mich, dafür spricht auch das völlige Ausbleiben der Periode, die Gewichtszunahme, die Wassereinlagerungen und das Abschotten von der Umwelt, alles genauso wie in einer Schwangerschaft, bei der ja auch Gelbkörperhormon abgegeben wird.
Ich bin froh, dass sie raus ist, dass meine Herzprobleme massiv besser geworden sind und dass ich wieder in meinem eigenen Körper stecke, ohne mich zu fragen, was mit mir los sei oder von anderen diese Frage zu bekommen.
Danke für die Geduld eures Durchlesens :P
Liebe Grüße
Helmyne :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste