antideprssiva?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
sanspirit
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 19.10.2005, 10:54
Wohnort: erlenbach/Schweiz

antideprssiva?

Beitragvon sanspirit » 24.10.2005, 10:49

Hallo liebe Leidensgenossinen, :arrow:

nun war mein Hausarzt leider nicht da, sondern nur seine Vertretung.
Ich klagt ihr mein Leid und sie kam zu dem Schluss, dass sie mir ein etwas staekeres Mittel geben wollte, als die bisherigen Johanniskrautpillen.
Da sie mich aber nicht direkt in die "Psychoecke" schieben will, will sie mich noch zu einem Kardiologen schicken.
Am Ende ueberreichte sie mir nun meine neuen Pillen und was soll ich Euch sagen..Deroxat
Da ich mich nicht auskenne mit solchen Medikamenten, schaute ich gleich im Internet nach. Mir wurde gleich noch viel schlechter vor lauter Angst..
Antidepressiva? und gleich eine ganze Tablette pro tag?
Ich habe sie noch nicht genommen bisher...
Kennt sich jemand von Euch aus?
Was soll ich nur tun? :x

liebe Gruesse,
Sandra
34 Jahre,1 Kind,bis 10/05 HS Traegerin(16 Monate Tragezeit)

Benutzeravatar
dieSonja
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 19.10.2004, 11:04
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon dieSonja » 24.10.2005, 11:59

Hallo!

Ich habe mit Mirena 2 Jahre lang Antidepressiva genommen. Ohne Mirena konnte ich nach 3 Zyklen von jetzt auf gleich aufhören.

Da die Mittel eh eine Zeit brauchen um die Wirkung aufzubauen, rate ICH Dir, fang erst gar nicht damit an!

Du hast die Spirale ja nicht mehr. Es wird Dir vermutlich sehr sehr schnelle besser gehen.

Sonja
26 Jahre, 1 Kind, Mirena 5 Jahre, seit 10/04 ohne

Benutzeravatar
Marianne
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 07.10.2004, 22:43
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Marianne » 24.10.2005, 20:21

Hallo Sandra

ich würde sie nicht nehmen................

Gib dir und deinem Körper Zeit, bitte. Auch ich habe die Höhen und Tiefen der Hormonschwankungen erlebt. Nachdem mir jeder Arzt eine andere Tablette verschrieb und ich letzten Mai sage und schreibe 18 Tabletten pro Tag geschluckt habe und nichts besser wurde schwor ich mir: keine Medikamente mehr.

Hör auf deinen Körper, tu ihm was Gutes ! und er wird es dir danken !

Es ist ein langer Weg, aber wir schaffen das !!!

liebi Grüessli
Marianne
37 Jahre, 2 Kinder, 4 Jahre Mirena, seit 09/2004 ohne Mirena

Benutzeravatar
sanspirit
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 19.10.2005, 10:54
Wohnort: erlenbach/Schweiz

Lieben Dank Sonja and Marianne

Beitragvon sanspirit » 25.10.2005, 10:30

Lieben Dank Euch beiden,

ich werde die Dinger auch nicht nehmen, bin immer noch geschockt wie leichtfertig man sie bekommt...
Wie lange ging es Euch denn noch schlecht nach Mirena? Ihr seit sie jatzt ja schon beide seit 1 Jahr los...wie ging es Euch in den ersten Wochen danach?
Ich werde wohl mal laenger zu Freunden und Verwanten fahren, vielleicht lenkt mich das ein bisschen ab.

Ich danke Euch nochmals fuer Eure Anteilnahme,
man fuehlt sich sonst so allein...

Liebe Gruesse,
Sandra
34 Jahre,1 Kind,bis 10/05 HS Traegerin(16 Monate Tragezeit)

Benutzeravatar
dieSonja
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 19.10.2004, 11:04
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon dieSonja » 25.10.2005, 15:59

Hallo!

Also psychisch ging es mir sehr schnell viel besser. Die Panik kam nicht mehr so oft und außerdem war es besser zu ertragen, weil ich ja ganz sicher wußte: es geht vorbei und es liegt nicht an mir!

Weg zu fahren ist sicher eine gute Idee, wenn Dir danach ist.

Sonja
26 Jahre, 1 Kind, Mirena 5 Jahre, seit 10/04 ohne

Benutzeravatar
Marianne
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 07.10.2004, 22:43
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Marianne » 25.10.2005, 21:02

Hallo Sandra

die ersten Wochen nach dem Ziehen waren wirklich befreiend und als die erste Mens nach über 4 Jahren wieder einsetzte war ich richtig glücklich :oops:

Es ging bergauf, fühlte mich aktiver und konnte wieder am normalen Leben teilnehmen.
Leider hatte ich zwischendurch Rückschläge, vorallem mit Panik- und Angstattaken. Da ich diese schon zu lange mit mir herum schleppte, geht es natürlich auch länger, bis sie wieder ganz weg sind.

Wegzufahren würde ich auch empfehlen !
Erholung und Tapetenwechsel tut auf jeden Fall gut !

liebi Grüessli
Marianne
37 Jahre, 2 Kinder, 4 Jahre Mirena, seit 09/2004 ohne Mirena

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste