Stellungnahme von Schering

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
fotovolta
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2005, 12:44
Wohnort: Schuttertal

Stellungnahme von Schering

Beitragvon fotovolta » 15.11.2005, 09:32

Hallo, ich habe mich an den Schering-Konzern gewandt und um eine Stellungnahme gebeten. Die Antwort war ,dass meine Beschwerden
(Depressionen, trockene Schleimhäute,Wechseljahresbeschwerden
etc) untypisch sind. Sie meinten im Forum ist eine Negativauswahl getroffen und die meisten der 2 Millionen Trägerinnen seien sehr zufrieden.Meine Beschwerden sind 8 Wochen nach dem Ziehen kplt. verschwunden. Ich hatte die Spirale sehr lange ( 6 Jahre) und wollte wissen ob die Nebenwirkungen bei längerer Liegedauer stärker sind,da sich bei mir in den letzten Monaten die NW verstärkt hatten.
Habt ihr auch Erfahrung mit Schering ?

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 15.11.2005, 11:58

hi!

nicht mit schering. aber das ist der klassische antwortbrief (mail). wir wissen, wir muessen antworten, also tun wir es. und dann behaupten wir einfach, egal, ob es stimmt oder nicht, dass es sich um einen bedauerlichen einzelfall handelt, den man halt leider nicht ausschliessen kann. manchesmal bekommt man dann auch noch tips, die man lieber nicht bekommen haette.

ich hab mal an einen zahnbuerstenhersteller geschrieben, dass ich die mittelstarken zahnbuersten zu hart finde, und gerne wuesste, wo es das modell in ausfuehrung weich gaebe. ich bekam 4 mittelstarke zahnbuersten zugeschickt, so nach dem motto, die weichen stellen sie nicht (mehr) her, weil die keiner will und ich solle mich an die mittelstarken gewoehnen. weil das seien einfach die besten zahnbuersten von ueberhaupt.

ein andermal hab ich an einen tamponhersteller geschrieben, dass die tampons kratzen wuerden und hoechst unangenehm seien. ich bekam einen langen vortrag ueber die verwendung eines tampons (ich duerfe halt nicht so oft wechseln, wahrscheinlich sei ich krank und solle mich mal untersuchen lassen, und wenn das alles nicht helfe, koenne ich gleitgel kaufen um die perfekten und wunderbaren tampons reinzubekommen.

solange diese konzerne genug umsatz machen (und das MACHEN sie), aendern die gar nix und ver*** die paar, die ihre produkte nicht moegen oder nicht vertragen.

traurig, aber wohl wahr. :(

trotzdem tut es manchesmal einfach gut, so einen beschwerdebrief abzusetzen. :)

ciao,
lysistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste