Mirena ja oder nein????

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
jini
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2005, 14:24

Mirena ja oder nein????

Beitragvon jini » 22.11.2005, 14:50

Hallo!

Durch ein Gespräch mit einer Freundin bin ich auf die Mirena aufmerksam geworden. Da ich jetzt schon seit 8 Jahren die Pille nehme und nicht vorhabe, in den nächsten Jahren Kinder zu kriegen, habe ich mich bei meinem Frauenarzt über andere Verhütungsmöglichkeiten beraten lassen. Er hat mir die Mirena (seine erste Wahl) oder den Verhütungsring empfohlen. Da ich über den Verhütungsring schon einiges negatives im Bekanntenkreis gehört habe, habe ich mich für die Mirena entschieden und mir heute einen Termin zum Einsetzen geben lassen (in 2 Wochen ist es soweit). Da man ja immer Angst vor neuem hat und sich für die Erfahrugen anderer interessiert, habe ich mich gerade mal an den PC begeben und durchstöbere gerade das Internet. Bis jetzt kannte ich nur die Broschüre von Schering, die die Mirena nur positiv darstellt, aber hier im Internet habe ich schon so viel Negatives, manches davon sind ja wirklich Horrovorstellungen, gelesen. Bin mir sogar gar nicht mehr sicher, ob das negative nicht sogar das positive übersteigt.

Auf jeden Fall bin ich jetzt total verunsichert und weiß gar nicht mehr, ob ich mir die Mirena überhaupt einsetzen lassen sollte....
Was würdet ihr mir raten???

Gruß,
jini

Benutzeravatar
cooper
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 08.08.2005, 12:04

Beitragvon cooper » 22.11.2005, 16:25

Hallo,
ich würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall zuerst eine Pille mit ähnlichen Hormonen geben lassen, und diese testen.
Hierzu kannst du mein Posting hier lesen:http://www.hormonspirale-forum.de/viewtopic.php?t=1683
Ich denke es gibt viele Leute die sie sehr gut vertragen, ich habe halt nicht dazu gehört. Für den Fall dass du noch keine Kinder hattest würde ich es mir gleich zwei Mal überlegen, ich bin damals beim Einsetzen auf dem Stuhl ohnmächtig geworden. Also ich will dir jetzt nicht angst und bange machen, aber ich wäre damals froh gewesen wenn man mich darüber im Vorraus informiert hätte, die Ärztin sagte nur: das ist in etwa so wie wenn man seine Regel hat.
Hätte ich das Vorher gewusst, hätte ich meinen Freund mitgebracht, weil so wusste ich überhaupt nicht was los war als ich aufwachte...
Also keine Panik, aber das mit dieser Pille würde ich nachfragen beim Doc.

Benutzeravatar
jini
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2005, 14:24

Beitragvon jini » 22.11.2005, 16:41

Hab schon mehrere Pillen ausprobiert und hatte bis jetzt eigentlich nur Probleme mit der Gewichtszunahme. Andere Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Akne oder Unterleibsschmerzen hatte ich eigentlich nie. Will ja nur von der Pille weg, weil ich nicht auf Dauer die ganzen Hormone zu mir nehmen will. Klar hat die Spirale auch Hormone, aber die wirken wenigstens nur lokal. Mein Frauenarzt meinte, dass ich beim Einsetzen nur einen kurzen Pickser spüren würde, da laut Ultraschall meine Gebärmutter groß genug dafür ist. Er hat mich aber auch darauf hingewiesen, dass er, sobald er merkt, dass er die Spirale nicht einführen kann sofort abbrechen würde. Und wenn ich dabei Schmerzen habe, würde er auch direkt abbrechen. Mal schauen....

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 22.11.2005, 17:09

@Jini - sorry, dein FA hat dich nicht richtig informiert. Die Hormonspirale wirkt keinesfalls nur lokal. Die Hersteller von Mirena geben an, dass die Hormone kurz nach dem Einsetzen im Blut nachweisbar sind.

@Cooper - leider funktioniert deine Idee, erst mal mit einer Pille, die die gleiche Zusammensetzung wie Mirena hat, nicht in jedem Fall. Einige Frauen kriegen erst nach 2 oder 3 Jahren Probleme.

Trotzdem: es gibt sicher viele Frauen, die Mirena problemlos vertragen. Ich finde einfach, sie sollten sich vor dem Einsetzen weniger einseitig (kritiklose FAs, Hochglanzprospekt) informieren können.

Liebe Grüsse,
Katrin.

Benutzeravatar
janis
Aktives Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2004, 17:37
Wohnort: bei Nürnberg

Beitragvon janis » 22.11.2005, 17:22

Hallo Jiny,

also die Aussage, dass die Hormone nur lokal wirken ist schlichtweg Quatsch. Lies dir mal folgenden link durch:
http://www.kompendium.ch/Monographie.as ... MonType=fi
Zum einen wird darin beschrieben, innerhalb welcher Zeit das Gestagen im Blut nachgewiesen werden kann - wie kann das sein, wenn es nur in der Gebärmutter wirkt, frag ich mich???? :evil:
Zweitens, werden unter dem Punkt "Gründe für sofortige Entfernung" u.a. Thrombosen und ähnliches genannt - auch hier stellt sich die Frage, wie Mirena Thrombosen etc. verursachen kann, wenn sie nur lokal wirkt?? :evil:
Es mag gut sein, dass die Dosierung niedriger als bei der Pille ist, das weiß ich nicht - bin keine Gynäkologin. Aber dieser Unsinn von "die Mirena wird gut vertragen - die Hormone wirken nur lokal" bringt mich immer noch auf die Palme!!
Außerdem gäbe es sonst diverse Nebenwirkungen, die auch auf dem Beipackzettel von Schering beschrieben sind, nicht.
Im übrigen verstehe ich nicht, warum zunehmend FrauenärztInnen Frauen, die noch nicht geboren haben, die Spirale - ob Kupfer oder Hormon - empfehlen. Beide sind für Frauen, die noch keine Kinder haben und noch welche wollen nicht allzu empfehlenswert.

Gruß
Janis
44 Jahre, 2 Kinder, gut 2 Jahre Mirena, seit 6/04 ohne

Benutzeravatar
cooper
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 08.08.2005, 12:04

Beitragvon cooper » 23.11.2005, 07:57

Hallo,
gut die Idee mit der Pille die die gleichen Hormone hat wie die Spirale ist nicht unbedingt DIE Rettung, aber bei mir selber und vielleicht auch vielen anderen hier hätte man sich damit vieles erspart. Also damit mein ich alle die die sich die Mirena unter 6 Monaten ziehen liessen. Wenn man am Anfang nach einer Pille schaut heisst es doch auch noch so diese ist's und fertig.
Und schon wieder dieser Blödsinn dass die Hormone nur lokal wirken, wie wenn die Gebärmutter getrennt vom Körper vor sich hin leben würde. Wenn man das Ganze ad absurdum führt könne man ja sagen: nee wenn sie schwanger sind, das ist ja nur in der Gebärmutter davon merken sie nichts.
Diese Pille die ich angesprochen habe ist ja nur das Gleiche wie Mirena nur in Pillenform, also keine Östrogene.
Also ich kann euch sagen dass es kein Spass ist sich die einsetzen zu lassen wenn man noch nicht geboren hat, das war die schlimmste Erfahrung meines Lebens. Und dann sagt die FA mir auch noch ja das sei ganz normal, aber normalerweise könnte man noch vom Stuhl runterkommen, und ich war während dem Einsetzen zusammengeklappt...
24 Jahre, keine Kinder, 4 Monate Mirena

Benutzeravatar
jini
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2005, 14:24

Beitragvon jini » 23.11.2005, 08:20

@cooper: Aber eins verstehe ich nicht. Wenn du beim Einsetzen doch so starke Schmerzen hattest, wieso hast du das ganze denn dann nicht abgebrochen? Wenn ich beim Einsetzen Schmerzen haben werde, werde ich das sofort abbrechen. Es hat doch keinen Sinn, sich das Ganze unter Gewalt einzusetzen.... Dann muss man es einfach hinnehmen, dass es nicht klappt...

Benutzeravatar
cooper
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 08.08.2005, 12:04

Beitragvon cooper » 23.11.2005, 10:17

erstens einmal will man ja auch nicht abrechen wenn man es aushält, zweitens was glaubst du wer die halb benutzte Spirale dann zahlt und drittens ging das alles so schnell ich weiss nur noch mir wurde ganz warm und das nächste was ich weiss ist dass die Ärztin und zwei Sekretärinnen mir die Beine in die Luft halten und blutdruck messen.
Wenn man so schlimm dran ist dass man zusammenklappt hat man nicht mehr die Energie noch viele Worte zu finden oder Diskussionen zu führen.
Das will ja nicht heissen dass das dir auch so geht, und diesen Pillentip den ich dir gegeben habe brauchst du auch nicht zu befolgen, ich denke mir nur dass ich damals froh gewesen wäre wenn ich diese Pille versucht hätte. Denn dann hätte ich mir die niemals einsetzen lassen, hätte 325 Euro und noch einmal 270 Euro für das Entfernen (Spinalanästhesie) nicht zahlen müssen.
24 Jahre, keine Kinder, 4 Monate Mirena

Benutzeravatar
jini
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2005, 14:24

Beitragvon jini » 23.11.2005, 17:51

@ cooper: Mein Arzt hat mir 2 Tabletten gegeben, dich 8 Stunden vor der Einnahe nehmen soll. Das soll den Muttermund weiten. Hast du sowas nicht bekommen?

An alle:
Hat jemand denn auch Erfahrungen mit Gynefix gemacht? Wäre das nicht eine Alternative?

Benutzeravatar
cooper
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 08.08.2005, 12:04

Beitragvon cooper » 24.11.2005, 07:38

Doch habe ich bekommen und Ibuprofen für die Schmerzen. Hat aber nicht wirklich was gebracht denke ich.
Ich glaube die Gynefix ist aber schwieriger einzusetzen als die Mirena
24 Jahre, keine Kinder, 4 Monate Mirena

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste