Misteltee bei gestörtem Hormonhaushalt

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Petra69
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 16.12.2005, 20:08
Wohnort: Oberösterreich

Misteltee bei gestörtem Hormonhaushalt

Beitragvon Petra69 » 30.01.2006, 20:35

hallo ihr! :arrow:

auf der suche nach einem natürlichen mittel gegen meinen bluthochdruck bin ich in einem buch der maria treben ('gesundheit aus der apotheke gottes') auf die mistel gestossen, die u.a. den blutdruck normalisiert, also in beide richtungen ausgleicht, und dann steht noch:

wenn sich der hormonhaushalt nicht in ordnung befindet, wirkt die mistel ganz ausgezeichnet. in diesem fall mind. 2 tassen täglich trinken.

und weiter unter:

auch frauen sollten zu misteltee greifen. der normalisierte blutkreislauf bringt gebärmutter und menstruationsstörungen zum stillstand, vor allem starke monatl. blutungen, [...]. bei beschwerden der wechsseljahre mit herzklopfen und -jagen, wallungen, angstgefühlen und atemnot sollte er einige jahre hindurch getrunken werden.

die zubereitung erfolgt im kalten ansatz, 1 gehäufter TL mistel in 1/4 liter wasser. über nacht ziehen lassen, leicht anwärmen, und abseihen.

grundsätzlich wird einmal jährlich eine mistelkur empfohlen, 3 wochen lang 3 x täglich tee, danach 2 wochen lang 2 und dann noch eine woche lang 1 tasse.

ich habe gerade erst mit dem tee begonnen, kann also noch keine erfahrungen weitergeben, nur, daß er schmeckt.

wem das teezubereiten zu viel aufwand ist: es gibt auch tropfen in der apotheke.

also dann, vielleicht will das ja auch die eine oder andere ausprobieren.

vlg
petra :arrow:
36 Jahre, 2 Kinder (6 + 4 Jahre), Mirena seit 2002, ohne seit 19.12.05

Benutzeravatar
Sabinchen35
Aktives Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 01.10.2005, 20:08
Wohnort: nähe Regensburg

Beitragvon Sabinchen35 » 31.01.2006, 18:27

Hallo Petra :arrow: ,

danke für die Info über den Misteltee, die ich absolut bestätigen kann!!!

Meine Erfahrung: Ich hatte unter der Pille Valette einen hohen Blutdruck und hab´mir aus der Apotheke Florabio Mistelsaft von Duopharm geholt (da ich ein bequemes Weib bin und mir das mit dem Kochen und Abseihen zu viel Aufwand ist :wink: :wink: :wink: ). 200 ml kosten um die 5,50 Euro und davon musste ich 2-3x tägl. so ´ne Verschlusskappe zu mir nehmen. Der Geschmack ist zwar etwas gewöhungsbedürftig aber ich muss sagen, mir ging es erheblich besser. Mein Blutdruck ging tatsächlich runter (hab´ ich so ca. 3 Wochen gemacht). Als sich das mit dem Blutdruck geregelt hatte, hab´ ich wieder aufgehört mit dem Saft.



Mistel hilft bei folgenden Krankheiten und Beschwerden:

» Abgeschlagenheit, Erschöpfung, Frühjahrsmüdigkeit, Schlappheit, Schwäche
» Angst, Panik, Phobien, Unbehagen (Neurose)
» Arterienverkalkung (Arteriosklerose)
» Asthma
» Bluthochdruck, Hoher Blutdruck (Hypertonie)
» Blutunterdruck, Niedriger Blutdruck (Hypotonie)
» Darmblutungen
» Epilepsie, Epileptische Anfälle
» Frostbeulen, Erfrierungserscheinungen
» Gebärmutter-Störungen
» Gicht
» Harnsteine
» Hormonelle Störungen
» Hyperaktivität
» Hysterie, Hysterische Anfälle
» Immunschwäche, Schwache Abwehrkräfte, Abwehrschwäche
» Ischias-Schmerzen
» Konzentrationsschwäche
» Kopfschmerzen
» Krebs-Geschwüre, Tumor-Wachstum
» Kreislaufschwäche
» Lungenblutungen
» Lustlosigkeit
» Nasenbluten
» Nierenkoliken
» Ohrensausen
» Ohrgeräusche (Tinnitus)
» Regelschmerzen, Menstruationsbeschwerden (Prämenstruelles Syndrom - PMS)
» Rheuma
» Ruhr
» Schwindel, Schwindelgefühle
» Sehstörungen, Sehfehler
» Stoffwechselstörung
» Typhus
» Unfruchtbarkeit bei der Frau
» Wechseljahrsbeschwerden, Probleme mit den Wechseljahren
» Zuckerkrankheit (Dibabetes)

Jetzt wo ich gerade nochmal die Liste lese, könnte ich mir so ein Säftchen nochmal zulegen, denn ich bin zur Zeit wieder mal gebeutelt von so ´nem komischen Schwindelgefühl und "schwammigen" Kopf... :? Kennt jemand von euch auch dieses dummdusselige Gefühl im Kopf? fühlt sich an wie Kopfdruck... :?
46, getrennt lebend, 2 Mädels, 1. Mirena 2005, 2. Mirena 2010, 3. Mirena seit April 2015

Benutzeravatar
Michaele
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 06.02.2005, 20:52

Beitragvon Michaele » 03.02.2006, 19:31

Hallo ihr zwei, :arrow:

das ist ja sehr interessant, was ich da über die Mistel lese!

Kann ich also auch bei niedrigem Blutdruck zu mir nehmen?

Bei der Auflistung sind ja noch einige Nachwirkungen vin Mirena, die ich noch habe dabei!

Werde mir auch die Tropfen holen, oder glaubt ihr der Tee wirkt effektiver?

Den duseligen "Schwammkopf" kenne ich auch zur genüge!

Freu mich auf eure Antwort! :arrow:

Liebe Grüße Michaele!
Michaele/38Jahre/2 Kinder/10 Wochen Mirena, seit 07.02.2005 OHNE!

Benutzeravatar
Sabinchen35
Aktives Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 01.10.2005, 20:08
Wohnort: nähe Regensburg

Beitragvon Sabinchen35 » 03.02.2006, 19:53

Hallo Michaele,

mhm, die Mistel kannste auch bei niedrigem Blutdruck nehmen, da sie reguliert...

Also ich hatte mir den Saft geholt, weil mir das mit dem Tee ein bissel zu umständlich ist :wink: *bin halt bequem* Das mit den Tropfen ist ebenfalls praktisch :wink: und hole ich mir demnächst...
46, getrennt lebend, 2 Mädels, 1. Mirena 2005, 2. Mirena 2010, 3. Mirena seit April 2015

Benutzeravatar
soulsister
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 15.08.2004, 12:34
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon soulsister » 06.02.2006, 10:33

Hi zusammen,

diesen blöden Watte-Schwindel-Kopf habe ich gerade auch mal wieder ganz heftig, ich kann mich kaum konzentrieren. Auch beim Autofahren merke ich, daß ich nicht ganz bei der Sache bin, irgendwie stehe ich neben mir. Ich hasse das!

Mit Mirena hatte ich das ganz oft, "Matschbirne" nannte ich es da. Mittlerweilen war das weg, aber heute ist es heftig. Ich war auch schon mal beim Neurologen deswegen, aber der hat nichts gefunden. Bisher habe ich auch noch keinen Arzt gefunden, der mich mit meinem Beschwerdebild ernst genommen hat.

Vitamin B habe ich auch schon genommen, war ganz gut. Von Magnesium bekomme ich leider heftigen Durchfall. Muß ich nehmen, wenn ich ganz sicher bin, daß ich das Haus nicht mehr verlasse..... Vielleicht hat da jemand einen Tipp.

Liebe Grüße
Soulsister
43 Jahre, 1 Kind, 4 J. Tragezeit, seit Aug 04 ohne

Benutzeravatar
Petra69
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 16.12.2005, 20:08
Wohnort: Oberösterreich

Beitragvon Petra69 » 10.02.2006, 14:43

hallo ihr!

ich habe mir nun auch noch einen mistelsaft besorgt, da ich das tee-zubereiten öfter mal vergessen habe. :wink: den tee mache ich nun zum wochenende, wenn ich genug zeit für alles habe, und nicht schon um 6.30 das haus verlassen soll.

diese woche hat mich wieder mal diese unendliche müdigkeit überfallen. allerdings habe ich auch meine 1. richtige mens bekommen (abbruchblutung letzten monat), und das wetter schlägt ja auch ziemliche kapriolen. zusätzlich könnte ich wieder etwas mehr für meine gesunde ernährung machen und auch wieder regelmäßiger an die frische luft gehen. aber da ich ein bequemer mensch bin, habe ich die letzte zeit diesen vorsatz nicht sehr oft verfolgt. :roll:

naja, muß dann sicher wieder schneeschaufeln gehen. :wink:

also, alles gute für euch mit und ohne mistel. und danke für die tolle ergänzungsliste!!!

vlg
petra
36 Jahre, 2 Kinder (6 + 4 Jahre), Mirena seit 2002, ohne seit 19.12.05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste