Sie ist raus

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
mandragora
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.01.2006, 19:14
Wohnort: Wendelstein
Kontaktdaten:

Sie ist raus

Beitragvon mandragora » 02.02.2006, 12:15

Nachdem dieses Forum nur noch den letzten Tropfen auf dem heißen Stein darstellte, war ich heute beim FA und selbiger hat sie mir ohne Umschweife gezogen. War nicht derselbe Arzt, der sie einsetzte - gefunden hat er keine offenkundige Ursache für die Blutungen. Als ich von dem Stuhl aufstand fühlte ich mich, wie von einer Last befreit.

Einen aufatmenden Gruß an alle
mandragora
33 Jahre alt - 2 Mädchen von 6 und 14 Jahren - Mirenatragezeit 1 Jahr, gezogen im Februar 2006

Benutzeravatar
ollebiene
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2006, 18:30

Beitragvon ollebiene » 02.02.2006, 14:11

:o Hurra!
Sie ist raus!

Habe mich auf Gegenwehr vom FA eigestellt, weil die Mirena ja sooo harmlos ist. Zitat vom FA: Um Gottes Willen, raus damit!

Also bin ich ab heute eine Ex-Trägerin :arrow:

Gruß Biene

Benutzeravatar
mandragora
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.01.2006, 19:14
Wohnort: Wendelstein
Kontaktdaten:

Beitragvon mandragora » 02.02.2006, 15:19

Ja, ich war auch drauf gefaßt, daß ich in Grund und Boden "argumentiert" werde, aber nichts. Und das Ziehen hab ich überhaupt nicht gemerkt. Auf einmal sagte der FA "Da ist sie!". Ha! Was für ein Gefühl!

Einen lieben Gruß von Exträgerin zu Exträgerin
mandragora :D
33 Jahre alt - 2 Mädchen von 6 und 14 Jahren - Mirenatragezeit 1 Jahr, gezogen im Februar 2006

Benutzeravatar
ollebiene
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2006, 18:30

Beitragvon ollebiene » 17.02.2006, 09:06

Moin!

Am Tag des Ziehens fühlte ich mich erleichtert, hatte nach 10 Tagen eine leichte Zwischenblutung und das wars.

Psychisch geht es mir nicht besser :x .

Ich hoffe das läßt nicht so lange auf sich warten!! Habe keinen Bock mehr zu flennen!!

Gruß Biene

Benutzeravatar
mandragora
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.01.2006, 19:14
Wohnort: Wendelstein
Kontaktdaten:

Beitragvon mandragora » 17.02.2006, 09:56

Ich denke mal, daß es ganz sinnvoll ist, nach dem Ziehen der Spirale eine Art innere Reinung zu vollziehen. Ich will hier keine therapeutischen Tipps abgeben - nur soviel. Hormone (wie die, die die Spirale absondert) werden über die Leber abgebaut. Also ist es ratsam die Leber mal zu entgiften mit Bitterstoffen, viel trinken etc. Eine gründliche Sanierung des Innenlebens kann Wunder bewirken. Vielleicht hat jemand Interesse - es gibt da ein sehr schönes "Frauen-Gesundheitsbuch" von Margret Madejsky mit dem Titel "Alchemilla". Darin sind reichlich naturheilkundliche Tipps zur Regulierung des Hormonhaushaltes - hier allerdings nach Absetzen der Pille, aber das läuft aufs selbe hinaus. Ich habe da damals auch gute Tipps bezüglich meiner ständigen Zwischenblutungen gefunden - die haben mich "hinübergerettet" bis die Spirale endlich rauskam.

Kopf hoch - das wird ganz sicher wieder! Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen.

LG
mandragora :arrow:
33 Jahre alt - 2 Mädchen von 6 und 14 Jahren - Mirenatragezeit 1 Jahr, gezogen im Februar 2006

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste