Nun ist sie draussen

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Otterhound
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 29.01.2006, 12:03
Wohnort: Uedem
Kontaktdaten:

Sie ist seit 1 1/2 Stunden raus!!!

Beitragvon Otterhound » 03.02.2006, 11:16

Hallo,
so, nun ist sie nach 5 Jahren raus und es tat auch nicht weh!!! :D :D
Der Faden war erst nicht zu finden, stellte sich aber raus das er sich umgeschlagen hat.
Fühlte mich ganz komisch, wie als sei ein Holzsplitter entfernt worden.
Die FÄ sagte das meine Beschwerden zwar zum durch die Mirena verursacht worden sein könnten, aber es auch ewentuell an meinem eigenem Hormonsystem liegen könnte. Nach meiner ersten Blutung will sie aber zur sicherheit einen Hormontest machen.
Was ich bloß seltsam finde ist das es 1 - 2 Monate braucht bis der Hormonhaushalt wieder normal wird obwohl die Mirena angeblich keinen Einfluss auf das Hormonsystem hat??????? :?: :?: :? :?
Verstehe ich nicht, wiederspricht sich nach meiner Meinung!!!!! :!: :!:
Auserdem stellte sie fest das ich eine Zyste habe und eine Pilzinfektion. :shock:
Aber nun ja, jetzt fängt ein neuer abschnitt an!!!
Gruß
Sabine
http://www.houndville.de

38 Jahre, keine kinder, Mirena seit Dez. 2000, gezogen am 03.02.2006

Benutzeravatar
Valy
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2006, 13:12
Wohnort: bei Osnabrück

Beitragvon Valy » 03.02.2006, 13:55

Hallo Sabine,

Ich komme auch grad vom FA, wo ich mir die Mirena nach 1 Jahr und 4 Monaten hab ziehen lassen. :D :D :D
Tat auch fast gar nicht weh, und bis jetzt alles gut. ( das Legen dagegen war der Horror :x ). Mein FA meinte, daß es wichtig sei, sofort auf die Pille umzusteigen, damit der Hormonhaushalt nicht noch mehr durcheinandergerät..
...das zum Thema, daß Mirena angeblich keinen Einfluß auf das Hormonsystem hat.. :?
Eigentlich wollte ich ja gar keine Hormone mehr nehmen.
Eine Zyste wurde auch bei mir festgestellt.

Ich wünsche Dir alles Gute, daß es Dir bald wieder besser geht!!!!!!!

LG Jessica
27 Jahre,keine Kinder,von 8/04-2/06 Mirena

Benutzeravatar
Otterhound
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 29.01.2006, 12:03
Wohnort: Uedem
Kontaktdaten:

Beitragvon Otterhound » 03.02.2006, 14:01

Hallo Jessica,
also meine FÄ hat gesagt ich soll erstmal auf jegliche Verhütung auser Kondome verzichten bis sich der Körper wieder regeneriert hat. Wenn doch kein Einfluss von der Mirena kommt, warum dann die Regenerierung??? Ist schon seltsam!!!
Also ich nehme auf keinen fall die Pille, das steht fest. Werde mir ewentuell wieder die Kupferspirale legen lassen. Mal sehen, damit hatte ich damals nie probleme.
Abwarten und hoffen!!
Gruß
Sabine
http://www.houndville.de

38 Jahre, keine kinder, Mirena seit Dez. 2000, gezogen am 03.02.2006

Benutzeravatar
Valy
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2006, 13:12
Wohnort: bei Osnabrück

Beitragvon Valy » 03.02.2006, 14:17

Hallo Sabine,

Mir kommt das auch seltsam vor, daß ich die Pille sofort, ab heute, nehmen soll, da ich auch ausdrücklich gesagt hab, daß ich von Hormonen erstmal genug hab.
Jetzt bin ich ganz verunsichert :?

Hat Deine FÄ Dir gesagt, wie lange es dauert, bis der Körper sich regeneriert hat?
Am liebsten würd ich die Pille gar nicht nehmen...

LG Jessica
27 Jahre,keine Kinder,von 8/04-2/06 Mirena

Benutzeravatar
Otterhound
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 29.01.2006, 12:03
Wohnort: Uedem
Kontaktdaten:

Beitragvon Otterhound » 03.02.2006, 14:25

Hallo Jessica,
Also mir hat sie gesagt das es so 1 - 2 Monate dauert.
Kannst Du nicht nochmal bei einem anderen FA eine zweite Meinung holen?
Das wäre vielleicht eine gute Lösung.
Gruß
Sabine
http://www.houndville.de

38 Jahre, keine kinder, Mirena seit Dez. 2000, gezogen am 03.02.2006

Benutzeravatar
Valy
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2006, 13:12
Wohnort: bei Osnabrück

Beitragvon Valy » 03.02.2006, 15:12

Hi Sabine,

Vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde sowieso den FA wechseln, und mir dann auch eine zweite Meinung einholen. Bin schon gespannt, wie die aussehen wird...

LG Jessica
27 Jahre,keine Kinder,von 8/04-2/06 Mirena

Benutzeravatar
Otterhound
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 29.01.2006, 12:03
Wohnort: Uedem
Kontaktdaten:

Beitragvon Otterhound » 03.02.2006, 15:41

Hallo Jessica,
um ganz ehrlich zu sein habe ich die hoffnung aufgegben einen FA zu finden der/die richtiges verständniss hat und nicht alles auf irgendwelche andere Gründe schiebt.
Wo ich heute war bin ich eigendlich zufrieden denn sie sagte auch das ich erstmal den Körper wieder zur normalität bringen soll und dann werden wir erst sehen können ob sich ohne die Mirena was geändert hat.
Nur diese ganzen wiedersprüche stören mich halt.
Gruß
Sabine
http://www.houndville.de

38 Jahre, keine kinder, Mirena seit Dez. 2000, gezogen am 03.02.2006

Benutzeravatar
mina
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2006, 13:40
Wohnort: Schweiz

Beitragvon mina » 04.02.2006, 10:19

Hallo Otterhound

Ja, jetzt ist sie also auch bei mir draussen und ich bin sooooo erleichtert ! Tat auch wirklich nicht weh und ging super schnell.

Ich will wie Du, meinen Körper jetzt erst einmal zur Ruhe kommen lassen. Wurde doch in den letzten 3 Jahren mit 2 Schwangerschaften und 1 Jahr Mirena schon ziemlich "beansprucht".... Wir werden darum vorläufig auch "nur" mit Kondomen verhüten, obwohl mein FA davon nicht wirklich "begeistert" ist. Eigentlich ist für uns die Familienplanung abgeschlossen, wir möchten uns aber die Möglichkeit für ein weiteres Kind aber doch noch eine Weile offen lassen. Von daher möchten wir eigentlich wirklich so sicher wie möglich verhüten und mit den Kondomen ist das halt so eine Sache... Aber Hormone kommen für mich nicht mehr in Frage und eine Kupferspirale aufgrund des Fremdkörper-Gefühls für mich noch weniger.

Aber, kommt Zeit, kommt Rat !

Ich wünsche Dir alles Gute. Man hört sich bestimmt wieder einmal hier.
34 Jahre alt - 2 Kinder (3 und 1jährig), Mirena seit Dez. 04, ohne seit 03.02.06...

Benutzeravatar
Otterhound
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 29.01.2006, 12:03
Wohnort: Uedem
Kontaktdaten:

Beitragvon Otterhound » 08.02.2006, 14:35

Hallo,

so, ein kurzes Berichterstatten, habe am Montag also 3 Tage nach dem ziehen eine Abbruchsblutung bekommen, ist wie eine Regelblutung, aber die glaub ich ist es nicht. :D
Ansonsten sind meine Rückenschmerzen viel geringer und ich habe seit Freitag nun einfach so 2 Kg abgenommen. Das nenne ich erste erfolge. :D
Leide momentan unter Kopfschmerzen, aber das kann auch an meiner Erkältung liegen die ich durch dieses schäbige Wetter bekommen habe. :(
Es geht mir im großem und ganzem gut, alles andere wird sicher auch besser. :D

Hoffe das Ihr alle bald Erfolge sehen werdet.
Gruß
Sabine
http://www.houndville.de

38 Jahre, keine kinder, Mirena seit Dez. 2000, gezogen am 03.02.2006

Benutzeravatar
mira
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 28.01.2006, 13:38
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon mira » 08.02.2006, 16:41

Hallo Sabine,

freu mich riesig, daß es Dir gut geht und Deine Rückenschmerzen sich so gebessert haben. Toll finde ich auch die 2 Kilo; ist wirklich ein super Erfolg! :D
Habe gelesen, daß Du mit Deinem Hausarzt gesprochen hast - finde ich gut. Ich drück Dir die Daumen, daß die Zyste verschwindet.

Liebe Grüße
Mira :arrow:
43 Jahre, 4 Jahre Mirena, seit 09.05.2005 OHNE!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste