Noch eine glückliche Ex-Mirena-Trägerin

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Noch eine glückliche Ex-Mirena-Trägerin

Beitragvon Latifa » 20.02.2006, 19:18

Ich hab´s geschafft: sie ist raus!
Aber es war gar nicht schlimm – eine knappe Sekunde Schmerzen und schon hing Das Ding an der Zange und die Ärztin ließ sie vor meiner Nase baumeln. *g*
Sicher, es gibt Schöneres, aber gaaaar kein Vergleich zum Einsetzen!
Jetzt bin ich erleichtert und harre der Dinge. Beschwerden habe ich bis jetzt (3 Stunden nach dem Ziehen) überhaupt nicht, aber ich bin gespannt auf die Blutung.
Ach, was freue ich mich auf eine reguläre Menstruation, von mir aus auch ruhig kräftig!!!
Ich wollte noch mal eben was zu meiner Ärztin sagen:
Sie fragte, ob ich außer der Krebsvorsorge noch ein Anliegen hätte und ich sagte ihr, dass sie mir bitte die Mirena ziehen soll. Hochgezogene Augenbrauen, erstaunter Blick und ich erzählte von meinen Nebenwirkungen.
Sie fand´s seltsam, angeblich wären 90% ihrer Patientinnen gut mit der Mirena zufrieden, aber wenn ich wollte, würde sie sie natürlich sofort ziehen.
Das fand ich SEHR sympathisch! Sie hat auch gar nicht versucht, mir das Ziehen ausreden zu wollen, gab aber zu bedenken, dass ich mich aufgrund all der negativen Berichte eventuell selbst in etwas hineingesteigert haben könnte. Na ja, das Thema hatten wir hier ja auch schon öfter, mag auch teilweise richtig sein, aber ich wollte sie trotzdem loswerden.
Nach dem Ziehen hat sie dann gleich meine Maße für das Diaphragma gemessen und mir ein Rezept dafür mitgegeben.
Alles in allem also ein super schöner Tag für mich …
So, das mußte ich Euch unbedingt mitteilen: wenn der Faden noch da ist, ist das Ziehen ein Klacks!!!
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Latifa » 21.02.2006, 18:06

Und hier nun die Lage nach dem ersten Tag:
N I X !!!
Keine Blutung, keine Schmerzen, einfach völliges Wohlfühlen!
Wobei ich inzwischen der Meinung bin, dass sich ein Großteil der Beschwerden wohl nicht verabschiedet hat, aber ich habe halt vom Kopf her das Gefühl, weil ich nun ohne Mirena bin.
Kann ja auch nicht, die Hormone werden wohl noch eine Weile durch meinen Körper geistern :-(
Gestern Abend hatte ich ein ganz klein wenig Blut, aber das rührt wohl eher vom Ziehen her.
Und nun warte ich weiterhin gespannt auf meine Tage :P
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
pumuckl3
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 27.12.2005, 08:51

Beitragvon pumuckl3 » 22.02.2006, 09:54

hallo latifa

freue mich riesig für dich, dass es dir so gut geht! geniesse dieses gefühl! ich hoffe, es bleibt so! was hast du denn alles für nebenwirkungen gehabt? was war bei dir der grund für das ziehen?

liebe grüsse

pumuckl

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Latifa » 22.02.2006, 14:24

Hey Pumuckl, lieb, dass Du Dich für mich freust :arrow:

Ich hatte:
- Schlafstörungen (habe früher immer wie ein Stein geschlafen)
- innere Unruhe mit Herzrasen und Panikattacken
- erhöhter Blutdruck (wurde bei der Blutspende festgestellt - früher wurde ich dort oft aufgrund zu niedrigen Blutdrucks zurückgestellt!)
- Unterleibsschmerzen auch ohne Blutung (ich hatte früher noch nie Menstruationsbeschwerden!)
- Kopfschmerzen
- wechselnde Launen
- Blähungen

+ diverser anderer Kram, aber das waren halt die schlimmsten Beschwerden.
Wobei ich ehrlich zugeben muß, dass ich noch tausend andere Zipperlein hatte, nachdem ich mich hier durch´s Forum gelesen hatte. :x
Also auch wohl ein großer Teil Kopfsache ... Aber die o.g. Beschwerden hatte ich auch schon vor dem Forum!
Da die Tragezeit sowieso in ca. einem halben Jahr rum gewesen wäre, fiel mir die Entscheidung nicht wirklich schwer. Abgesehen davon entwickelt man mit fortgeschrittenem Alter scheinbar wohl auch ein anderes Körpergefühl - ich sah irgendwie nicht ein, trotz WE-Beziehung dauernd zu verhüten.
Habe jetzt ein Rezept für ein Diaphragma und werde dann mal anfangen zu üben *lach*
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Latifa » 23.02.2006, 16:44

Nur mal zur Info:
ich habe inzwischen eine Blutung bekommen, aber viiiieeel schwächer als vor der Mirena, eigentlich genau wie bei den letzten Malen mit Mirena ...
Nun bin ich mir nicht sicher, ob das überhaupt eine richtige Menstruation ist oder ob das quasi noch das letzte "Mirena-Mal" ist.
Aber egal, ich fühle mich bombig, die Kolleginnen lachen sich über mein Gepfeife und meinen Frohsinn kaputt - also alles bestens!
Und das Beste ist, dass ich ohne Unterleibsschmerzen bin, denn das hatte ich das letzte halbe Jahr mit Mirena ganz extrem!
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Latifa » 28.02.2006, 19:31

Falls es wen interessiert: nun ist die Blutung vorbei!
Bin ja mal gespannt, wann die nächste kommt, denn ich bin mir nicht wirklich sicher, dass das schon alles gewesen sein kann ...
Falls doch, reicht mein Tampon- und Binden- Vorrat für die nächsten 2 Jahre *lach* Ich hatte mich nämlich für den "Notfall" voll ausgerüstet, alle Größen und Formen :P

Ich wünsche Euch allen auch so einen Frohsinn und dass Ihr Euch irgendwann genauso super fühlt wie ich!!!
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
meersaeuli
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 29.07.2005, 17:23
Wohnort: Markgräflerland

Beitragvon meersaeuli » 01.03.2006, 09:06

Hallo Latifa !

Das war es sicher noch nicht. Bei mir gab es nach dem Ziehen auch erst so eine kurze Blutung und dann zwei Wochen später eine "richtige" Periodenblutung über 5 Tage. Dabei hatte ich dann den Eindruck, dass all der über 5 Jahre angestaute "Dreck" da abging. Wirklich sehr appetitilich. Danach kam die Periode pünktlich monatlich und in normalem Umfang. Die Binden und Tampons kannst du also voraussichtlich noch gebrauchen.

Viele Grüße
meersaeuli :arrow:
40 Jahre,2Kinder,Mirena von 04/00 bis 07/05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste