Kostet das Ziehen etwas ?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
nussbaum
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.2004, 20:59
Wohnort: Zürich

Kostet das Ziehen etwas ?

Beitragvon nussbaum » 21.06.2004, 18:50

jetzt habe ich mal eine frage: ich musste die mirena bar bezahlen beim arzt, ich kriegte nicht mal eine quittung. da nun nach nicht einmal 2 monaten probleme aufgetaucht sind, muss sie wieder raus. der arzt sagt, wenn ich es nochmal probieren möchte mit einer neuen mirena (was ich aber nicht möchte) dann offeriere er mir einen spezialpreis. ich frage mich langsam, ob der die spirale absichtlich falsch platziert hat, damit sie verrutscht und er nochmal eine neue legen kann? (und somit eine menge geld verdient - ich mein, ich weiss ja nicht, vielleicht läuft seine praxis nicht so gut wie auch schon und er kann sich auf diese weise was dazuverdienen).
hat jemand ähnliches erlebt?
musstet ihr den eingriff auch bar bezahlen, ohne rechnung, ohne quittung?
am liebsten möchte ich mir die mirena von jemand anderem ziehen lassen, weil mein vertrauen in diesen arzt langsam schwindet. aber wenn ich zu jemand anderem gehe, werde ich gleich nochmal bezahlen müssen. irgendwie sollte er ja zuende bringen, was er begonnen hat...
lg claudia

Benutzeravatar
choppermanu
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 01.06.2004, 10:53
Wohnort: Düsseldorf NRW

Beitragvon choppermanu » 22.06.2004, 08:54

Hallo,

also die Mirena hat mich damals € 350,-- gekostet, meine Ärztin hat mir aber anstandslos, ohne dass ich was sagen musste eine Quittung ausgestellt, das macht sie auch für die anderen Untersuchungen, die so anfallen, Ultraschall und so.

Ich würde sagen, wenn Dein Vertrauen eh weg ist, wechsel den Arzt, sei nur vorsichtig wenn Du dem neuen Arzt Deinen Arztwechsel begründest, sage irgendwas, dass nicht vorwurfsvoll gegenüber dem anderen klingt, denn eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus. Ist leider so bei den Medizinern. Ich wünsche Dir viel Glück

Gruss Manu :arrow:

Gast

Beitragvon Gast » 22.06.2004, 11:54

Hallo,

Ich hab 300,- Euro bezahlt und auch ohne Nachfrage eine Quittung in die Hand gedrückt bekommen.
Aber ich würde auch den Arzt wechseln wenn Du kein Vertrauen mehr hast. Und ich finde, Du kannst dem neuen Arzt auch ruhig sagen, dass Du mit dem anderen nicht mehr zufrieden warst.
Aber wieso solltest Du für das Entfernen bei einem neuen Arzt nochmal zahlen müssen?
Lieber Gruß
dduck

Benutzeravatar
püppi
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2004, 16:41
Wohnort: NRW

Beitragvon püppi » 22.06.2004, 13:29

Hallo, dduck,

das Entfernen der Spirale ist keine Kassenleistung. Ich bekam von meinem FA eine Rechnung über sage und schreibe 6,57 EUR für das Entfernen.

Gruß,
Petra

Benutzeravatar
janis
Aktives Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2004, 17:37
Wohnort: bei Nürnberg

Beitragvon janis » 22.06.2004, 15:00

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern die Mirena entfernen lassen und musste nichts dafür bezahlen.
Für das Einsetzen bekam ich selbstverständlich von meiner FÄ eine Quittung über die 300 Eurp.

Grüßle Janis

Benutzeravatar
jerseygirl
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2004, 12:16
Wohnort: Schwalmtal

Beitragvon jerseygirl » 22.06.2004, 19:22

Ist ja echt lustig ich habe sie mir ja auch gestern ziehen lassen und habe aber vorher schon 310 Euro bezahlt, vielleicht hat mein FA das Entfernen direkt in den Preis mit reingerechnet. Ich finde das ja eine bodenlose Unverschämtheit, was da mit uns Frauen gemacht wird, erst wird die Spirale in den Himmel gelobt als das beste Verhütungsmittel, dann wird sofort danach kassiert und wenn man nicht zurecht kommt zuckt der Arzt nur mit den Schultern und 310 Euro werden mal so eben in den Müll geschmissen. Ich habe meinen Arzt ja auch darauf angesprochen, ob ich einen Teil des Geldes wiederbekomme, da ich allein erziehende Mutter bin und zurzeit arbeitssuchend, aber er meinte nur es wäre ja meine eigene Entscheidung die Spirale entfernen zu lassen, es bestände ja keine medizinische Notwendigkeit.

Benutzeravatar
nussbaum
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.2004, 20:59
Wohnort: Zürich

ich habe jetzt einen krankenhaustermin

Beitragvon nussbaum » 22.06.2004, 19:33

hallo jerseygirl, choppermanu, janis und dduck
ich habe heute mit der patientenorganisation telefoniert. (ich wohne in der schweiz, nehme aber mal an, dass es in deutschland was vergleichbares gibt, die setzen sich dort für die anliegen der patienten ein). jedenfalls standen der beraterin am telefon die haare zu berge, als sie von meinen erzählungen hörte. sie hat mir geholfen, einen notfalltermin in der poliklinik unseres universitätsspitals zu kriegen. ich kann freitag diese woche dorthin! ich werde euch auf dem laufen halten, was die dort feststellen.
lg aus zürich
claudia

Gast

Beitragvon Gast » 23.06.2004, 09:12

Hallo Claudia,

das ist ja interessant, es würde mich wirklich sehr interessieren, was Du dabei rausbekommst, halte uns bloss auf dem laufenden


Gruss Choppermanu :arrow:

GastChristine

Beitragvon GastChristine » 26.06.2004, 11:43

Ich habe jetzt doch mal nachgesehen...
Ich habe meine Spirale am 14.12.99 einsetzen lassen und habe damals 650 DM bezahlt.
Das ziehen am 7.6.04 hat mich nichts gekostet. Vielleicht kommt ja noch eine Rechnung. Bin mal gespannt. Mein FA hat aber nichts davon gesagt. Mein FA scheint ja auch zu den teureren Ärzten zu gehören. Vielleicht rechnet er das wirklich bereits mit ein.

LG Christine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste