Mirena entfernen / Termin und Riesen-ANGST

Val

Mirena entfernen / Termin und Riesen-ANGST

Beitragvon Val » 27.07.2004, 14:32

Hallo,
ich hab mich nun auch entschieden die Mirena entfernen zu lassen. 5 Jahre sind um und Nebenwirkungen ... schwer zu sagen was von der Mirena kommt und was von meiner "Essstörung" oder das eine vom andern (?) Auf jeden Fall soll sie raus und dann seh ich weiter wie sich mein Körper - hoffentlich - erholt.

Leider muss ich warten bis ich wieder Blutungen habe. Aufgrund der Mirena und des sehr geringen Körpergewichts hab ich keinerlei Blutungen die letzten Jahre. Nun nehm ich schon seit Monaten Hormonpräparate aber so richtige Blutungen stellen sich nicht ein. Letzte Woche hab ich ein stärkeres Präparat verschrieben bekommen. Jetzt nehm ich das "alte" bis Packung leer, danach dann die erste Packung vom neuen und hoffe dann auf Blutungen damit ich die Mirena ziehen lassen kann.

Die FÄ sagte mir ich solle dann gleich anrufen wenn Blutungen eintreten und vorab schon mal bei ihr Tabletten holen die ich vor dem "Ziehtermin" ca. 3 Stunden davor zu Hause einnehmen sollte. UAAAHHH ich habe solche Angst vor den Schmerzen. Das Einlegen war der Horror - beinahe bin ich Ohnmächtig geworden ... Ich hab die volle Panik und es ist ja noch so lange hin bis ich es dann hinter mir haben werde.

Kann mir bitte jemand Mut machen :cry:

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 27.07.2004, 15:04

Liebe Val

Mit der Mirena hatte ich auch keine Periode mehr, das Ziehen ging aber auch so. Habe kaum etwas gemerkt, wie übrigens die meisten Frauen hier.

An deiner Stelle würde ich auf das Ziehen der Mirena auch ohne Periode bestehen. Danach braucht dein Körper Zeit zum Erholen. Bis die Periode einsetzt, kann es eine Weile dauern. Es kann aber sein, dass sie nicht kommt, wenn du untergewichtig bist.

Was für Probleme hast du denn mit dem Essen? Seit wann? Ich bin mir nicht sicher, ob deine Essstörungen von Mirena kommen, aber unmöglich ist es wohl nicht (viele Frauen mit Mirena haben Gewichtsprobleme ).

Auf jeden Fall finde ich es ist wichtig, dass du damit zu deinem Hausarzt gehst.

Hoffe, dir mit meinen Zeilen etwas Mut gemacht zu haben.

Alles Gute und liebe Grüsse,
Katrin.

Val

Beitragvon Val » 27.07.2004, 15:43

Wg. dem Ess-Problem bin ich längst in ärztl. u. psychol. Behandlung. Es trat auf ca. 1/2 Jahr nach Mirena-Einsetzung und relativ zeitgleich (schleichend) mit Libidoverlust. Also schwer zu sagen ob das Untergewicht die Hormone und die Lust vertrieben hat od. ob der Lustverlust die Essstörung heraufbeschworen hat oder ... oder ...

Leider trau ich mich nicht zum Arzt zu gehen und auf das Ziehen zu bestehen. Hab einfach zu viel Angst dass es ganz doll weh tut und eben noch mehr ohne Blutungen. Ausserdem muss ich mir ja nu erstmal die Schmerztabletten holen - ohne die mach ich es eh nicht.

Tja, jetzt wo's Ernst wird muss ich feststellen dass das Einsetzten wohl doch traumatischer war als ich dachte.

Aber trotzdem vielen Danke für deine lieben Zeilen. Hat schon ein bischen geholfen !!

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 27.07.2004, 16:30

Liebe Val

Ich bins nochmal. Danke für deine schnelle Antwort. Wenn die Essstörungen mit Mirena angefangen haben, dann könnte da durchaus ein Zusammenhang bestehen.

Schau doch mal unter der Linksammlung in diesem Forum unter "Annerkannte Nebenwirkung einer Frauenärztin" nach. Da werden u.a. Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen aufgeführt!

Nur ein Ziehen und die Zeit danach können da Klarheit schaffen. Ich denke, du brauchst wirklich keine Angst davor zu haben.

Viel Glück wünscht dir Katrin.

Benutzeravatar
Vanessa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 26.04.2004, 16:04
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon Vanessa » 27.07.2004, 22:15

Liebe Val,

also ich möchte dir auch ein bisschen Mut machen!

Es ist natürlich einfacher, die Mirena zu ziehen, wenn du gerade Blutungen hast, weil dann der Gebärmuttermund noch leicht geöffnet ist.

Du kannst dir die Mirena aber wirklich auch sonst jederzeit ziehen lassen.
Auch ich hatte große Schmerzen beim Einlegen (mich hat es in der Praxis flachgelegt). Aber das Ziehen war bei mir überhaupt kein Act, die Sache war in zwei Minuten erledigt. Und gespürt hab ich gar nichts. :D

Eventuell kann es bei manchen Frauen sein, dass die Fäden zu kurz sind oder sich zurückgezogen haben. Aber das kannst du selbst ganz einfach testen. Wenn du eine Weile mit dem Finger danach "fischst", solltest du die Enden der Fäden am Gebärmuttermund ertasten können. (Etwas rauh und hart).
Dann ist alles in Ordnung, die Fäden sind für den Arzt ganz leicht zu finden und das Ziehen sollte kein Problem sein!
Vielleicht ein Ziepen, aber mehr nicht. (Eher wie beim Abstrich oder bei einem Tampon, der noch nicht vollgesaugt ist).

Noch ein Tipp: Kräftig Husten, wenn er den Bösewicht zieht! Dann drückst du nämlich automatisch nach unten und die Mirena kann sich ganz leicht ziehen lassen!

Ich drück dir die Daumen!
Liebe Grüße
Vanessa

32 Jahre, keine Kinder, nur 8 Wochen Mirena und seit Juni 2004 wieder ohne

Val

Beitragvon Val » 28.07.2004, 14:51

So, hab mir jetzt bei nem neuen Doc einen Termin geben lassen. Ich möcht hören was er zu der Geschichte sagt. Ich war früher schon mal bei dem und der machte eig. nen ganz guten Eindruck. Zu meiner derzeitigen FÄ hab ich doch etwas das Vertrauen verloren. Nachdem meine Hormonproduktion total runter ist kam kein Wort von wegen es könnte an der Mirena liegen. Nur Rezepte über Hormontabletten ... keine Lust mehr sowas zu nehmen / trotz leichtem Untergewicht. :(

Gast

Re: Mirena entfernen / Termin und Riesen-ANGST

Beitragvon Gast » 18.08.2004, 01:08

Beim Einsetzen der Spirale bin ich dem Arzt noch auf dem netten Gyn-Stuhl ohnmächtig geworden -- aber das Ziehen war ein Klacks. Zack, raus war das Ding, echt null Problemo. Aber ich hoffe du bist das Teil schon los :-)

Benutzeravatar
soulsister
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 15.08.2004, 12:34
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon soulsister » 18.08.2004, 11:51

Hallöchen,

war heute morgen beim FA und habe mir die Spirale ziehen lassen. In der Praxis haben sie mir bei der Teminvereinbarung schon gesagt, daß man das jederzeit machen kann, auch außerhalb der Periode. Was ich auch getan habe und es hat WIRKLICH ABSOLUT nicht weh getan. Zack und raus - 1 Minute.

Jetzt bin ich ja mal gespannt, wie es weiter geht.

Ich würde an deiner Stelle die Hormone weg lassen, damit alles mal zur Ruhe kommen kann. Warum deine FÄ die Spirale unbedingt während der Tage ziehen will verstehe ich nicht, es ist wirklich nicht spürbar!

Alles Gute, liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Val
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 28.07.2004, 15:18

Beitragvon Val » 18.08.2004, 11:59

Danke für die Aufmunterung / hab sie schon draussen mittlerweile

hier: http://www.hormonspirale-forum.de/viewtopic.php?t=512

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste