Rechtliche Situation?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Anja

Rechtliche Situation ?

Beitragvon Anja » 23.08.2004, 21:14

Hallo Girls,

hat eine von euch mal gehört, ob jemand schon die Rechtslage bezgl. der durch Mirena aufgetretenen Schäden geprüft hat, oder ob gar ein Anwalt vielleicht im Auftrag eines Opfers klagt??

Danke für Eure Antwort


Anja

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 25.08.2004, 08:37

Hallo Anja

Es haben sich hier schon einige Frauen Gedanken gemacht über allfällige rechtliche Schritte. Das Ganze dürfte allerdings nicht so einfach sein.

Die Frauen könnten schnell als hysterisch hingestellt werden (was sie ja leider oft schon von ihrem FA zu hören bekommen). Depressionen zum Beispiel, so sagt man ihnen, können viele Ursachen haben (abgesehen davon, dass Schering Depressionen als mögliche NW auch auflistet).

Ausserdem braucht es viel Durchhaltewillen, wenn man klagen will. Denn es ist ja eine Menge Geld im Spiel, auf das wohl niemand gerne verzichten will.

Ein realistischeres Ziel scheint mir, dass die Liste der Nebenwirkungen erweitert und nicht mehr propagiert wird, die Hormone wirken nur lokal.

Unter "Erklärungen und Teilnahmebedingungen" befindet sich ein Fragebogen, den jede Betroffene ausfüllen und an die angegebene Adresse schicken kann.

LG, Katrin.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste