Hormonspiegel

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

buba

Hormonspiegel

Beitragvon buba » 15.09.2004, 22:24

Hallo,
mir geht es ,wie den meisten von Euch, mit der Mirena nicht besonders gut. Ich möchte Sie mir wieder ziehen lassen. Nach einem halben Jahr. Ich habe jetzt öfter bei Euch gelesen, daß ihr Euern Hormonspiegel testen lasst.
Kann mir jemand erklären, was der Test besagt ?
Liebe Grüße
Tina

Benutzeravatar
soulsister
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 15.08.2004, 12:34
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon soulsister » 20.09.2004, 12:31

Hallo Tina,

ich kann nur weitergeben, was verschiedene Gyns mir gesagt haben.

Einer meinte mal, es wäre sehr schwierig den Hormonspiegel aussagekräftig zu untersuchen, da die Hormonlage einer Frau im Laufe des Zyklus immer anders wäre. Ich wollte, daß er einen Hormonspiegel macht, da ich mir damals schon irgendwie schlecht gefühlt habe und ich keine rechte Erklärung dafür fand. Mittlerweilen ist er verstorben und der neue FA hat eine Blutuntersuchung gemacht, die allerdings ganz normal war. Trotzdem hatte ich Probleme mit der Mirena. Ich könnte mir vorstellen, da die Hormongabe der Mirena relativ gering sind, sind die Veränderungen im Blut nicht immer nachweisbar. Bei der Homöopatie sind ja auch kaum Wirkstoffe in den Mitteln drin, wirken aber trotzdem. Vielleicht kommt es auch darauf an, nach was man sucht. Außerdem sind Laboruntersuchungen superteuer.

Herzlichen Gruß
:arrow: Soulsister

Benutzeravatar
Jane
Aktives Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 03.06.2004, 20:56

Beitragvon Jane » 18.10.2004, 09:51

Hallo, im Falle von Geschlechtshormonen- zu welchem Zeitpunkt im Zyklus auch immer- kann man keinerlei genaue Aussagen machen! Wissenschaftlich ist es mittlerweile nämlich anerkannt, dass die Hormone an bestimmte Eiweisse im Blut gebunden vorliegen und nicht frei herumschwimmen.Das macht eine genaue Bestimmung(Quantitativ-mengenmässig) unheimlich schwer, denn die einzelnen Eiweisshormonkomplexe können nicht entsprechend genau erfasst werden.Eine korrekte Hormonerfassung wird heutzutage als Speicheltest durchgeführt! Denn in dieser Körperflüssigkeit liegen die Hormone frei messbar vor. Den Arzt daruf ansprechen, dass er Speicheltests durchführt- und keine Blutuntersuchung, die nur ihm und dem Labor Geld bringen!Gruss, Jane

Benutzeravatar
Ansa
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2004, 12:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ansa » 04.11.2004, 15:09

Am Tage, als ich mir die Mirena ziehen ließ, hat meine Ärztin auch Blut abgenommen, um zu sehen, ob irgendwelche Hormone spinnen ...

Der Bluttest war ganz normal !!! Trotzdem hatte ich starke wechseljahrartige Beschwerden ...

Ansa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste