... der 4. Tag "danach"...

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Bine

... der 4. Tag "danach"...

Beitragvon Bine » 22.10.2004, 22:14

Es ist zwar wirklich gerade mal 4 Tage her, dass Mirena und ich uns FÜR IMMER trennten. Dennoch merke ich bereits schon jetzt eine gewisse Besserung.

Kurze Vorgeschichte:
Bin faßt 7 Jahre Mirenaträgerin gewesen. NW waren anfangs vereinzelt, später zum Ende hin zunehmend bzw. sich verstärkend (Ekzeme, Kreislaufprobleme, Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Libidoverlust, Haarwuchs).

Heute schaut´s so aus:
Ich bin ruhiger geworden, ausgeglichener. Reagiere nur noch ab und zu "über".
Gestern Abend fühlte ich auf einmal wieder, wie es sein kann, LUST zu haben (und zwar auf meinen Mann! :lol: ). Dieses Gefühl war komplett aus meinem Kopf verbannt worden und das seit Jahren!!!! (Wenn da nur leider die doofe Verhütungsfrage nicht wäre... :evil: )
Heute Morgen fiel mir sogar auf, dass das starke Zahnfleischbluten während des Zähneputzens nachgelassen hat (das hatte ich leider ausnahmslos immer - ooch nich angenehm). Nur dachte ich bis gestern nicht, dass das eine Nebenwirkung der Mirena sein könnte.

Naja, eine Blutung hat sich noch nicht eingestellt, aber die Zeit muss ich meinem Körper lassen.
Ich versuche nach Möglichkeit positiv zu denken :wink: . Zu sehr "In-sich-Hinein-Horchen" und "warten", bis sich da die eine oder andere Depression einschleichen könnte - da wird es nicht besser werden.
Es kann schon sein, dass auch auf mich noch ein/einige?? Tiefs (oder auch Hochs :arrow: ) zukommen. Da muss ich dann durch. Für diesen Fall hoffe ich, gut gewappnet zu sein.
Natürlich hoffe ich - wie jede andere Leidgeplagte hier auch - dass mich diese Entzugserscheinungen nich wirklich tangieren, gell??

In diesem Sinne liebe Grüße!

Carina

Beitragvon Carina » 24.10.2004, 13:08

Hi Bine! :)

Optimistisch in die Zukunft blicken ist wohl auch das Beste was man nach der Mirena machen kann. :lol:
Zuviel "Grieskrämigkeit" ziehen einem eh nur weiter nach unten und man ist so auch am Besten gegen neue "Tiefs" gewappnet!

In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute
und viel Erfolg bei der Suche nach neuen Verhütungsmethoden
(benutze selbst mit Erfolg Cyclotest)

LG,
Carina

Bine

Cyclotest???

Beitragvon Bine » 24.10.2004, 20:26

Hi Carina,

danke für Deine lieben Wünsche.
Du schreibst über "Cyclotest" als Deine Verhütungsmethode. Kannst Du mir etwas Näheres dazu mitteilen (was genau es ist, wie es funktioniert etc.)? Das wäre toll - bin für jeden Hinweis dankbar.

Tschüß, Bine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste