Fragen: US nach Ziehen? Beschwerden um den Eisprung u. a. ..

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
bibbi
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 27.10.2004, 09:21

Fragen: US nach Ziehen? Beschwerden um den Eisprung u. a. ..

Beitragvon bibbi » 30.10.2004, 11:39

Hallo Ihr Lieben,

ich habe noch ein paar Fragen. Vielleicht könnten ein paar "alte Hasen" :arrow: mir helfen?

Wurde bei euch vor oder nach dem Ziehen ein Ultraschall gemacht? Bei mir nicht. Ich hörte aber jetzt davon, hm, ...

Mir ist aufgefallen, dass einige von euch immer von speziellen oder mehr Beschwerden um den Eisprung sprechen (nach dem Ziehen). Warum ist die Zeit um den Eisprung jetzt irgendwie kritischer? Oder habe ich was nicht verstanden? :?

Einige sprachen auch von künstlich eingeleiteten Wechseljahren durch die Mirena? Aufgrund der Blutung, die oftmals unterdrückt wird (bei mir zumindest war es so)?

Vielen Dank an euch und alles Gute

Bibbi

Deprimietze

Re: Fragen: US nach Ziehen? Beschwerden um den Eisprung u. a

Beitragvon Deprimietze » 30.10.2004, 14:02

Hallo Bibbi :arrow:

Ich würde mich zwar noch nicht zu den alten Hasen zählen ,aber vielleicht kann ich Dir ja trotzdem weiterhelfen. :roll:

Bei mir wurde vor dem Ziehen der Spirale auch kein Ultraschall gemacht, ich glaube der wird nur gemacht um zu überprüfen ob die Spirale noch richtig sitzt. So wie bei der Routinekontrolle. Erst nach dem Ziehen der Mirena , nachdem meine Mens sich nicht einstellte hat der FA einen Ultraschall gemacht , dabei kann er Zysten erkennen und ob Du einen Eisprung gehabt hast, denn durch das Gestagen , was durch den Eisprung abgegeben wird , wird wohl die Mens ausgelöst.

Nachdem man seinen Körper wieder genauestens beobachtet mit den ganzen NW mit und nach Mirena, vor allen Dingen die Superunangenehmen , wie Schwindel -PANIKATTACKEN - Depris -Herzrasen-Schlaflosigkeit , fällt vielen im Forum auf das sie wiederauftauchen um den Eisprung herum . Keine Ahnung ob das bei allen so ist , bei mir ist es so und ich habe es bei einigen anderen auch gelesen.

Es geht ein paar Wochen halt recht gut und dann kommt ein Rückfall und man fragt sich halt warum , was ist jetzt anders als sonst.Und wir haben halt durch Recherche , sprich Zykluskurve und Schleimbeobachtung herausgefunden das es in genau diese Zeit passt. Das hilft insofern weiter , dass man sich drauf einstellen kann und weiß es geht vorüber. :arrow: :arrow:

Ich hoffe , ich konnte Dir ein wenig weiter helfen und wünsche ein schönes Wochende ohne NW

Eure Exdeprikampmietze :wink:

P.S. Ich hoffe es war o.K. im letzten Satz , dass ich für ein paar von uns gesprochen hab . An sonsten pardon, wollte nicht anmassend sein.

Benutzeravatar
bibbi
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 27.10.2004, 09:21

Re: Fragen: US nach Ziehen? Beschwerden um den Eisprung u. a

Beitragvon bibbi » 30.10.2004, 15:22

Halle Exdeprimietze :wink: ,

danke für deine Antwort :)

Ja, einiges ist mir jetzt klarer geworden :idea:

Man muß, glaube ich, auch noch sehr viel Geduld haben.

Ich habe auch deinen Bericht gelesen; vielleicht versuche ich es mal mit Akupunktur. Ich hatte schon einmal gute Erfahrungen damit. Ist nur die Frage, wie ich wieder eine kompetente Person finde *grummel*.

Danke nochmals und dir auch alles Gute.

Viele Grüße

Bibbi

Benutzeravatar
dieSonja
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 19.10.2004, 11:04
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon dieSonja » 30.10.2004, 22:05

Hallo Exdeprikampmietze,

Du schreibst das durch den Eisprung Gestagen freigesetzt wird. Habe ich das richtig verstanden?
Die Mirena besteht doch aus Gestagen. Würde das nicht erklären, warum es uns um den Eisprung rum schlechter geht.

Ich war am Donnerstag am 16. Zyklustag, also gerade richtig zum Eisprung. Ich hatte an diesem Tag wieder Sodbrennen und Abend eine richtig schlimme Panikattacke. Dann hab ich noch eine Stunde meinem Mann die Ohren zu geheult, weil mich die Panik so überrollt hat...

Sonja

Benutzeravatar
schnuckibutz
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 31.08.2004, 04:52
Wohnort: St. Gallen, CH

Beitragvon schnuckibutz » 31.10.2004, 02:20

Progesteron (die natürliche Variante von Gestagen) wird vom Gelbkörper produziert, welcher sich nach dem ES aus dem Follikel bildet, und zwar bis kurz vor dem Einsetzen der nächsten Regel, also ganze 12-16 Tage lang.......... :lol: :arrow:

Benutzeravatar
lisa
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 24.02.2004, 13:46
Wohnort: Wien

Beitragvon lisa » 09.11.2004, 08:32

Hallo bibbi!

habe die Mirena nun seit 5 Monaten raus, und auch diese Beschwerden. Also, vor allem Unterleibsschmerzen in der Leistengegend. Diese Schmerzen waren für mich eigentlich der Anlaß, die Mirena rausnehmen zu lassen. Leider treten genau dieselben Beschwerden (bei mir sind es eben diese Unterleibsschmerzen, und richtige Akne Anfälle, und leider schlechte Stimmung) immer um den Eisprung herum, und auch vor der Regel auf. Nach der Regel ist es dann besser.

Ich kann richtig spüren, wie mein Körper 5 Monate "danach" noch durcheinander ist, und das ich starke Hormonschwankungen habe, denen ich regelrecht ausgeliefert bin.

Liebe Grüsse - Lisa

kitten

Beitragvon kitten » 12.11.2004, 19:25

hört sich alles eher nach pms an.

schau mal hier
http://www.youngmiss.de/liebe_gefuehle/ ... o/pms.html


gruss,

katrin.

Benutzeravatar
Helmyne
Aktives Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2004, 14:40
Wohnort: Bei Berlin

Beitragvon Helmyne » 12.11.2004, 20:11

Und nochmal die Bitte an Kitten-Katrin,
wie kannst du beim Durchlesen dieses Threads behaupten, es handele sich um PMS?
Deine Art hier in diesem Forum zu schreiben gefällt mir überhaupt nicht!
Dieses Forum war geprägt von Mitgefühl, Verständnis, Zuspruch und Tipps, damit es der anderen besser geht.
Merkwürdigerweise vermisse ich all diese Eigenschaften in JEDER deiner Schreiben.....
Stattdessen kommt pseudomedizinisches Halbwissen raus.
Nicht schön!
Gruß
Helmyne

kitten

Beitragvon kitten » 12.11.2004, 20:38

"beschwerden um den eisprung" und pms sind soooo weit von einander entfernt?

pseudomedizinischen gruss,

katrin.

kitten

Beitragvon kitten » 12.11.2004, 20:39

@ helmyne hast du dir mal die symptome von pms durchgelesen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste