Schubweise Besserung

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Exdeprikampfmietze

Schubweise Besserung

Beitragvon Exdeprikampfmietze » 05.11.2004, 17:53

Hallo Ihr Lieben da draußen :arrow:

erst mal Danke für Eure aufbauenden Worte , tut immer wieder gut.
:wink:
Mein Tief war Gott sei Dank nicht so von langer dauer und es geht mir mittlerweile wieder wesentlich besser (bis zum nächsten tief) :roll:

Ist schon wahnsinn was der Körper und die Psysche momentan so alles mitmachen muß, aber durch müssen wir da alle , wohl war ...
Meine Brüste sind jetzt nach der Mens um eine Körbchengröße geschrumpft und sehen alles andere als prall aus , einzigst positive ich kann die Knötchen nicht mehr tasten :wink:
Ist nicht nur so , daß sich innerlich alles verändert , nein auch der äußere Körper scheint sich zu verändern.
Aufgefallen ist mir auch , wenn die NW sich verschlimmern das meine Nasenfalte extrem tief ist , seh dann immer gleich um Jahre älter aus.
Ist nicht wirklich schön.

Aber übe mich weiterhin in Geduld , denn nen Rollstuhl will ich nicht.
Ja und zu Dir Cookie , mir gehts ähnlich wie Dir . Bin noch kinderlos
und meine biolog. Uhr tickt laut mit 35 Jahren . Traue mich momentan auch nicht schwanger zu werden , aus Angst dem ganzen noch nicht gewachsen zu sein und jemals den Zustand zu erreichen es mir und meinem Körper zuzutrauen.
Und ich kann mich an andere Zeiten erinnern , in denen ich der Meinung war und wenns passiert , pack ich das sogar alleine.
Dazu kommt das ich meinem Körper echt noch misstraue. :oops:
Die chines. Akkupunktur wöchentl. tut mir echt gut , aber an das Mönchspfeffer trau ih mich irgendwie nicht ran , weil im Beipackzettel Hallluzinationen als NW aufgeführt sind , hat einer von Euch diese NW bekommen oder keiner . Und wie nehm ich die nur die letzten beiden Wochen meines Zyklus oder einen ganzen Zyklus lang :?: :?:

Katja hast du auch Progesterongel genommen um über die NW besser hinwegzukommen und hast du noch NW nach so langer Zeit oder ist bei dir alles wieder im Lot :?:
Irgendwie kommen noch immer viele Fragen auf , die ich mir nicht selber beantworten kann , freue mich aber über jeden Denkanstoss ...

An alle anderen Achterbahnfahrer liebe Grüße und nen angenehmen Abend
Eure EDPKM ( nettes Kürzel , gefällt mir )
:arrow:

Benutzeravatar
Katja
Team
Beiträge: 113
Registriert: 29.01.2004, 12:46

Beitragvon Katja » 05.11.2004, 19:27

Hallo EDPKM :lol: ,

schön, daß es dir wieder etwas besser geht.
Also ich hab nix mehr an Hormonen oder ähnlichen Präperaten genommen seit Mirena. Meine FA hatte mir zwar so Tabletten aufgeschrieben (Presomen- konjugierte Estrogene aus dem harn trächtiger Stuten :P ) also Östrogene und so ein "Femikliman Uno" - (bei Wechseljahresbeschwerden) aber ich hab das Zeug nie angefasst. War nur für den Notfall da, weil ich auch Angst hatte, dass das wieder was mit mir anstellt und nach hinten losgeht. :oops: Ich wollte es immer ohne weitere künstlichen Hormonen schaffen und das hab ich auch :D Hab nur den Frauenmanteltee täglich einmal getrunken, wie die Ärztin gesagt hat.

Für mich waren die Fortschritte so schubweise direkt nach Ziehen, dann nach 7 Wochen, 3 Monaten, 6 Monaten (war am deutlichsten) und nochmal nach 9 Monaten. Irgendwie komisch :?
Aber wie schon mal erwähnt ging es mir mit jeder Periode immer besser, trotz so mancher depressiver Rückschläge. Nun bin ich sie genau 41 Wochen los, über 10 Monate also und manchmal hab ich etwas PMS vor der Periode (wassereinlagerungen, nervös, müde, kleine Pickelchen) was ganz normal ist und auch früher manchmal hatte. Alle anderen Nebenwirkungen und meine Liste ist ja beträchtlich gewesen sind verschwunden. Damals habe ich mir für jeden Tag Notizen gemacht, welche Beschwerden ich immer hatte und dabei ist mir aufgefallen, dass diese immer zyklisch im gleichen Zeitraum wiederkamen. Vielleicht solltest du das auch mal machen. Mir hat das geholfen um damit besser umzugehen und zu wissen, dass es immer wieder vorbei geht, gerade bei den Depressionen und Ängsten sehr hilfreich. Hab ich im Microsoft Word Format und falls es dich interessiert kann ich dir das ja mal rüber mailen.

Zum Thema "sich alt fühlen"..ich hab mir in der Zeit unter Mirena einfach nichts mehr merken können, die totale Vergesslichkeit, lange überlegen für irgendwas, sich nicht konzentrieren können ... wie eine Oma kam ich mir vor... naja es war eben eine Endlosspirale :? nach unten.

Dir auch einen schönen Abend und für die vielen Dir unbeantworteten Fragen stehe ich Dir gern zu Verfügung ;-)

LG Katja

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste