Meine Mirena-Geschichte: Nie wieder!!!

Benutzeravatar
tante ulla
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2013, 14:11

Meine Mirena-Geschichte: Nie wieder!!!

Beitragvon tante ulla » 01.11.2013, 14:36

Hallo! Ich bin 47 Jahre alt und vor 5 Jahren habe ich sie mir legen lassen. Meine Ärztin schwärmte in höchsten Tönen von der Mirena. Nebenwirkungen hätte sie keine. Alle ihre Patientinnen würden sie sehr gut vertragen. Ich hatte viel im Internet darüber gelesen, mich dann aber trotz vieler Negativmeldungen dazu entschieden, mir die Mirena legen zu lassen. Da jetzt 5 Jahre rum sind, stand ich vor der Entscheidung: Neue Mirena oder raus damit. ?
In den 5 Jahren bin ich jetzt 10 Kilo schwerer, habe ständig Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen, bin depressiv, habe Wassereinlagerungen, und und und...... mir ging es eigentlich immer schlechter. Ich habe das Gefühl, ich bin seit der Mirena um Jahrzehnte gealtert. Trotz Sport und disziplinierter Ernährung keine Gewichtsabnahme in Sicht.
Wegen der Rückenschmerzen war ich jetzt bei der Osteopathin. Die hat mir total von der Mirena abgeraten, da mein Unterleib bzw. die Muskulatur dort völlig verhärtet ist und das wohl auch mit die Ursache für die andauernden Rückenbeschwerden ist. Wegen der depressiven Verstimmungen nehme ich hoch dosiertes Johanniskraut ein.
In 10 Tagen habe ich einen Termin bei meiner Ärztin und das Ding kommt raus. Danach werde ich berichten. Bin selbst sehr gespannt.

14.11.2013
Hallo, da bin ich wieder. Jetzt seit 4 Tagen ohne Mirena. Das Ziehen war bei mir nicht schlimm. Ich hatte vorher ziemlich Muffe, dass der Faden nicht mehr da ist. Aber die Ärztin hat ihn gefunden; ein kurzes Ziepen und das Ding war raus. Von großen Wundern kann ich noch nicht berichten, aber ich denke, der Körper braucht Zeit, um sich zu erholen. Aber es fühlt sich jetzt irgendwie total gut und richtig an. Kleine Veränderungen sind jedoch schon bemerkbar: Der stechende Schmerz im Unterleib/Beckenbereich beim Bücken ist weg. Gleich am Tag danach bekam ich zunächst eine Schmierblutung so wie ich sie unter der Mirena kannte, aber noch einen Tag später endlich wieder eine richtige Blutung. :lol: Auf so ein befreiendes Gefühl hatte ich all die Jahre immer vergeblich gewartet! Demnächst werde ich weiter berichten.

Benutzeravatar
Wanda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 01.07.2016, 13:31

Re: Meine Mirena-Geschichte: Nie wieder!!!

Beitragvon Wanda » 23.07.2016, 03:54

Wie geht's dir heute, drei Jahre später?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste