Eine ganz normale Katastrophe

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
frauvonnebenan
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2014, 14:42

Eine ganz normale Katastrophe

Beitragvon frauvonnebenan » 29.03.2014, 15:17

Guten Tag, ich bin's, Frau von Nebenan, 40 Jahre alt, gefühlte 80. Du siehst mich manchmal im Supermarkt, vor der Schule, mit dem Hund. Furchtbare Haare, dafür aber einen prächtigen Damenbart, schlechte Haut, depresiv und wie benommen, ja, das bin ich. Versuche dich nicht mit mir zu verabreden, ich vergesse es sowieso, ich kann mich nicht konzentrieren. Und wenn ich es nicht vergesse, dann schaffe ich es nicht, dich normal zu empfangen, werde wahrscheinlich kurzfristig absagen, bin ständig müde oder habe Kopfschmerzen. Ja, ich lege mich manchmal hin, aber mein Herz pochert wie ein Vogel im Käfig. Ich kann nicht atmen, wir können auch nicht spazieren gehen. Hast du mich heute im Wald mit dem Hund gesehen, wie ich alle 50m stehen geblieben bin? Habe ich Gehirntumore? Krebs? Eventuell Wechseljahre? Wetterumschwung? Winter? Frühling? Sonntag? Mittwoch? Mirena? Ah, nee, sie wirkt doch nur lokal, trotzdem, bitte, ich hab im Internet gelesen...ziehen Sie mir dieses Ding raus. Oh, geht nicht? Sie müssen operiert werden, eingewachsen. Und eine Schliddrüsenunterfunktion haben sie auch, und noch ein paar andere Sachen.
5 Jahre meines Lebens habe ich gerade verschenkt. Für 7€ monatlich meinen Körper ruiniert. Wo ist diese leistungsfähige, gut gelaunte, sportliche Frau von früher?
Am 1.04 wird meine Mirena unter Vollnarkose entfernt, ich freue mich auf die hormonfreie Zukunft!
Danke, dass es euch gibt, danke für alle Berichte, die mir geholfen haben, diese Entscheidung zu treffen!
40 Jahre alt, ein Kind, 5 Jahre Mirena, selbstständig.

Benutzeravatar
tanzmaus 11
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 01.05.2016, 20:37

Re: Eine ganz normale Katastrophe

Beitragvon tanzmaus 11 » 01.05.2016, 21:09

Danke für den Bericht! Schildert meine aktuelle Situation! Schilddrüsenunterfunktion, Panikattacken Depression, bleierne Müdigkeit, taube Finger, Gewichtszunahme, Haare im Gesicht, etc...

Habe die Mirena entfernen lassen, von einer sturen Frauenärztin, die mir dringend rät, sie wieder setzen zu lassen! Von meinen Beschwerden möchte sie nichts hören!


Meine Abbruchsblutung war so stark, dass ich unsicher war, ob ich morgens noch aufwache! Ich habe krass viel altes Blut und dicke Schleimhautklumpen verloren. Es ist ca. zwei Wochen her und es geht mir immer noch schlecht. Keine Panikattacke, Nervenzucken besser, aber immer noch unendlich müde !!!

Wie lange dauert das?? Ich verzweifel gerade...

Danke

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Eine ganz normale Katastrophe

Beitragvon Sonia » 02.05.2016, 07:15

liebe Tanzmaus,

lass bitte deine Blutwerte checken..am wichtigsten B12 mit Holo TC, Mg ist super wichtig aber lässt sich nur in der Zelle messen, Schiddrüse is unten wie du schriebst, Leberwerte sind auch wichtig, Vit D, Eisen-Ferritin usw . Steht alles unter risiko-hormonspirale.de

Die meisten Frauen haben angegriffenes VEgetativum, sprich..das Nervensystem. Dazu kommen die ganzen Mängel welche man durch die Mirena entwickelt (keine Ahnung warum es so ist, aber war bei mir auch so..Vit B12-, Mg-, Kalium-Mangel und ich könnte weiter aufzählen :smile_speechless: .

Mirena macht einfach krank..und weil die Ärzte daran gut verdienen, lassen sie an die nix kommen---traurig, aber die Realität!

alles Gute und berichte weiter bitte
S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
exilhanseatin
Aktives Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 10.07.2011, 04:33

Re: Eine ganz normale Katastrophe

Beitragvon exilhanseatin » 11.05.2016, 12:21

Hallo Tanzmaus,

nimmst Du Schilddrüsenhormone wegen der Unterfunktion? Die Einstellung ist nicht einfach. Wenn Du noch in Unterfunktion bist, kann die Müdigkeit gut daher kommen. Ich muss selber wg. einer Schilddrüsen-OP Tabletten nehmen und bin daher im Thema ein wenig bewandert (leider...). LG
42 Jahre, 3 Kinder, Mirena von Oktober 2010 bis Juli 2011

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste