Schmerzloses Ziehen

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Sonja-m.

Schmerzloses Ziehen

Beitragvon Sonja-m. » 12.11.2004, 15:34

Hallo alle zusammen! :arrow:


Juhu ich bin sie nun auch los. Es hat garnicht weh getan kein #Vergleich zum Einlegen. Mein Fa hat gemeint er hätte noch nie eine Frau mit solchen NW gehabt aber ausprobieren könnte man es ja, haha hör ich da was?

Auf jeden Fall fühlt mein Bauch sich jetzt schon (bin erst seit heut morgen ohne) so an als würde ich meine Regel bekommen, bin mal gespannt. Und jezt warte ich mal ab wie sich meine NW jetzt so verhalten, hoffe es geht einigermassen schnell wieder weg.

Hatte ja sehr mit Schwindel und angst zu kämpfen wer hatte ähnliches und kann mir sagen wie lange das nach der mirena noch angehalten hat. Ich würde mich über schnelle Antwort sehr freuen!!!

Bin auf jeden Fall jetzt schon mal super froh dass ich sie los bin, dank diesem Forum hier, vielen Dank für Eure ausführlichen Berichte!!
Melde mich bald wieder und halte euch weiter auf dem laufenden

Gruss Sonja-m :D

Sonja-m

Beitragvon Sonja-m » 13.11.2004, 09:02

Hallo und guten Morgen!

Bin heute morgen wach geworden und mir gings genauso beschissen wie die letzen paar Monate. Ich weiss ich darf keine Wunder erwarten aber irgendwie hatte ich gehofft, dass sich wenigstens ein bisschen was direkt ändert. Hm naja vielleicht kann mir einer von euch ein bisschen Mut machen, würde mich sehr freuen!

Liebe Grüsse
Sonja-m :arrow:

Benutzeravatar
Helmyne
Aktives Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2004, 14:40
Wohnort: Bei Berlin

Beitragvon Helmyne » 13.11.2004, 09:24

Guten Morgen Sonja, :arrow:
Geduld, Geduld, Geduld!
Deine Erwartungen werden erfüllt, aber in ganz kleinen Schritten und oft auch 3 Schritte vor und 2,9 Schritte zurück.
Mach dir mal die Mühe und nimm dir die Zeit, dass du all die Beiträge durchliest, die nach Entfernen der Mirena geschrieben wurden.
Du wirst oft von Nachwehen, weiter vohandenem Schwindel und Rückschritten lesen, sodaß du zumindestens das Gefühl hast, du bist nicht alleine und es wird alles besser. Nur eben seeeeeehr langsam.... :cry:
Und was noch wichtig ist: dein Körper reagiert völlig normal! Die ganze Zeit ist er an eine ständige Abgabe von Hormonen gewöhnt, nach 2-4 Tagen merkt er erstmal, dass diese Hormone nicht mehr kommen und du bekommst aller Wahrscheinlichkeit nach eine Hormonentzugsblutung, also eine Art Periodenblutung.
Das kann auch ausfallen, einige Frauen berichten von wochenlangem Ausbleiben der ersten Regel.
Es gibt keine Norm und ziemlich viel ist normal und tolerabel.
Warte einfach ab, mach dir ein gemütliches Wochenende und bertrachte dich eher in Wochenschritten, statt in Stunden- oder Tagesschritten.
Meine Mirena ist seit April draußen und ich bin zu 99% die alte Helmyne, die ich vor dem Einsetzen war.
Ganz liebe Grüße und ein "in-den-Arm-nehm-und-tröst" von
Helmyne :arrow:

H.Schweiki

Re: Sie ist weg!

Beitragvon H.Schweiki » 13.11.2004, 12:03

Hallo Sonja,

siehst du, es war gar nicht so schlimm, das Ziehen. Was die Nebenwirkungen betrifft - tja - es dauert, bis sich grundlegende Veränderungen zeigen.

Es geht Schritt für Schritt. Bei mir ist sie 5 Monate draußen. Die meisten Probleme schleichen sich langsam aus deinem Leben. Aber sie verschwinden!!!! Erwarte nicht gleich Wunder. Aber es geht permanent Aufwärts.

Du schaffst das schon.

Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar
Cookie
Aktives Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 19.08.2004, 23:16
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Cookie » 13.11.2004, 13:06

hallo sonja!

auch von mir noch was aufmunterndes, weil ich weiß wie doll das hilft zu lesen. :D

schließe mich den anderen an-
es wird besser/wieder gut, aber es dauert.

ich bin jetzt seit 3 monaten frei und merke deutlich besserung!

die unterleibs- und rückenschmerzen waren sofort weg, dafür bekam ich den schwindel von dem viele hier berichten erst NACH dem ziehen, im 2. zyklus.

klar, daß ich da erst wieder nicht an mirena dachte, sondern mich dem tod geweiht sah. :x

aber eine genaue beobachtung der beschwerden hat ergeben, daß sie genau um den eisprung (bei mir) am schlimmsten sind.
danach geht es aufwärts bis zur blutung, dann geht es wieder von vorne los, aber dieses mal schon wesentlich weniger schlimm als noch vor 4 wochen.

zwischendrin gibt es immer wieder so momente/tage in denen ich merke "hey! das bin wieder ich!"

also lasse ich jetzt die zeit für mcih arbeiten, ernähre mich so gesund es geht und schmeiß einen haufen vitamine, denn mein körper fühlt sich manchmal richtig "ausgelutscht" an-
seither fühle ich mich auch deutlich besser. :D

alles gute!
es wird schon!

liebe grüße
cookie

Sonja-m.

Beitragvon Sonja-m. » 13.11.2004, 17:33

Hallo Ihr :arrow:

Danke für eure vielen lieben und tröstenden Worte,es tut mir gut zu merken, dass ich nicht alleine bin. Das hilft einem schon ungemein weiter. Ich habe bereits gemerkt, das es mir immer ein bisschen besser geht, wenn ich hier im Forum war. An Helmyne, ich werd jetzt immer ein bisschen in den Berichten nach der Mirena lesen wenns wieder extrem wird und ich denke, dass ich doch spinne und wieder anfange zu suchen nach anderen Gründen als der Mirena. Denn wenn ich dann wieder eure Berichte sehe dann merk ich wieder, dass das doch noch alles ganz normal ist und ich mir weiter keine Gedanken machen muss, sondern einfach meinem Körper vertraue.


Danke und bis die Tage
Liebe Grüsse
Sonja-m :arrow:

Benutzeravatar
Andrea39
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 10.11.2004, 19:13
Wohnort: Kronach (Oberfranken)

Hallo Sonja,

Beitragvon Andrea39 » 14.11.2004, 14:51

ich hab meine Mirena seit 29.07.04 draußen und bin sehr froh darüber. Zum Ausgleich des hormonentzugs habe ich von meinem FA das Präparat FEMINON bekommen - ist alles rein pflanzlich. Er sagte mir, ich könnte auch wieder Hormone nehmen, dann geht der Ausgleich etwas schneller, aber das wollte ich nicht. Die Schwindelanfälle sind seltener geworden seit Juli, mein Pulsrasen so gut wie komplett vorbei.

Viele Grüsse und gute besserung!
Andrea
Hallo Ihr :arrow:

Danke für eure vielen lieben und tröstenden Worte,es tut mir gut zu merken, dass ich nicht alleine bin. Das hilft einem schon ungemein weiter. Ich habe bereits gemerkt, das es mir immer ein bisschen besser geht, wenn ich hier im Forum war. An Helmyne, ich werd jetzt immer ein bisschen in den Berichten nach der Mirena lesen wenns wieder extrem wird und ich denke, dass ich doch spinne und wieder anfange zu suchen nach anderen Gründen als der Mirena. Denn wenn ich dann wieder eure Berichte sehe dann merk ich wieder, dass das doch noch alles ganz normal ist und ich mir weiter keine Gedanken machen muss, sondern einfach meinem Körper vertraue.

Danke und bis die Tage
Liebe Grüsse
Sonja-m :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste