Hormon-Berg-und Talfahrt

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

bine.

Hormon-Berg-und Talfahrt

Beitragvon bine. » 13.11.2004, 17:45

...ich dachte wirklich, ich hätte die besch.... Zeit hinter mir.
Aber nee!
Schön war die Zeit nach dem Ziehen der M. bis zum Zeitpunkt meiner ersten Mens vor drei Tagen. Aber genau seit drei Tagen habe ich scheinbar gleich als Dauerleihgabe migräneartige Kopfschmerzen mit auf den Weg bekommen, die ich einfach nicht in den Griff zu kriegen scheine. Auch jetzt schreibe ich "unter Drogen". Firma Bayer könnte gut von mir alleine leben.... (Aspirin forte).
Und diese dämlichen Stimmungsschwankungen sind auch plötzlich wieder da - war doch schöner ohne euch!!!!!!!
Also wirklich: Ich liebe meine Kinder über alles! Aber als mein lieber (und verschnupfter) Junge heute Morgen sein mit Nutella überbeladenes Milchbrötchen aß, gingen mir seine Kaugeräusche, welche ja so unwillkürlich dabei entstehen können, übelst auf den Senkel! Kann sich das jemand vorstellen?? Nee, oder? Dann erschrecke ich mal wieder vor mir selber bzw. über das, was da so in meinem Kopf rumkreist.
Das kann doch nicht normal sein, das die Gefühle so mit einem Achterbahn fahren???!!!!
Aber am Schlimmsten sind diese Hacktiraden in meinem Schädel. Habe alles ausprobiert: Einreibungen, heißes Kirschkernsäckchen auf die verspannten Schultern gelegt, Spaziergänge an der frischen Luft mit unserem Hund, ein Mittagsschläfchen, ein heißes Bad, wieder frische Luft - hab´ich was vergessen? Ach ja, und zwei Aspirin, weil ja alles nüscht gebracht hat. So´n Shit...

Wie heißt doch gleich meine Devise für die schlechten Zeiten? Genau: ALLES WIRD GUT! Hoffentlich noch heute Abend...

Ich wünsch´Euch was Ihr lieben Leidgeplagten und die, die es mal waren!

Benutzeravatar
Wilma
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 03.11.2004, 20:47
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Wilma » 13.11.2004, 20:38

Hallo Bine!

Ich kann Dir gut nachfühlen, d. h. vielmehr mitfühlen. Ich habe meine Mirena am 03.11. ziehen lassen. Und auch für mich sind die ständigen Kopfschmerzen absolut zermürbend. Ich hatte auch während der Zeit mit M. häufige Kopf- und Rückenschmerzen. Irgendwie hatte ich mir aber erhofft, dass sich das vielleicht sehr schnell einstellen würde, aber Fehlanzeige. Das Hämmern im Kopf und das Gefühl, jemand hätte mir nen Baseballschläger zwischen die Schulterblätter gerammt, werden schlimmer anstatt besser :evil:

Ehrlich gesagt kann ich nach 10 Tagen "ohne" nicht behaupten, dass es mir besser ginge als vorher. Seit ein paar Tagen nach dem Ziehen habe ich zusätzlich auch noch mit einer Sinusitis und seit gestern mit tierischen Halsschmerzen zu tun. Wenn ich`s mir recht überlege, hatte ich genau diese Beschwerden auch wenige Wochen nach dem Einlegen letztes Jahr. Und hatte ewig damit zu tun mich wieder einigermaßen herzustellen... irgendwie seltsam...!

Auf jedem Fall sollten wir nicht den Kopf hängen lassen. Ich denke momentan gerade positiv und warte darauf, dass es eigentlich nur besser werden kann.

Liebe Grüße
Wilma :wink:

Benutzeravatar
soulsister
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 15.08.2004, 12:34
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon soulsister » 15.11.2004, 10:33

Hallo Ihr Lieben,

nur nicht den Kopf hängen lassen! Wie hier oft berichtet wird, gibt es auch Hormonentzugserscheinungen. D.h. es kann nach dem Ziehen der Hormonspirale noch mal dicke kommen. Aber danach wird es besser.

Es ist vielleicht nur ein kleiner Trost, aber Stimmungsschwankungen bei denen einem die sprichwörtliche Mücke an der Wand stört sind bei Frauen auch normal. Ich kenne das Gefühl, man könnte aus der Haut fahren und nur noch rumtoben. Ein Freundin von mir läuft dann immer Gefahr beim Autofahren eine Anzeige wegen Beleidigung zu bekommen, so ist sie dann drauf. Aber mit der Periode ist es dann meist vorbei.

Es gibt hier einige natürliche Mittel, die helfen können. Sprich mal mit dem Gyn deines Vertrauens.

Alles Gute!
Soulsister :arrow:

Benutzeravatar
soulsister
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 15.08.2004, 12:34
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon soulsister » 15.11.2004, 10:33

Hallo Ihr Lieben,

nur nicht den Kopf hängen lassen! Wie hier oft berichtet wird, gibt es auch Hormonentzugserscheinungen. D.h. es kann nach dem Ziehen der Hormonspirale noch mal dicke kommen. Aber danach wird es besser.

Es ist vielleicht nur ein kleiner Trost, aber Stimmungsschwankungen bei denen einem die sprichwörtliche Mücke an der Wand stört sind bei Frauen auch normal. Ich kenne das Gefühl, man könnte aus der Haut fahren und nur noch rumtoben. Ein Freundin von mir läuft dann immer Gefahr beim Autofahren eine Anzeige wegen Beleidigung zu bekommen, so ist sie dann drauf. Aber mit der Periode ist es dann meist vorbei.

Es gibt hier einige natürliche Mittel, die helfen können. Sprich mal mit dem Gyn deines Vertrauens.

Alles Gute!
Soulsister :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste