Mirena seit 1Woche

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
rebella
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 17.11.2014, 12:43

Mirena seit 1Woche

Beitragvon rebella » 17.11.2014, 12:51

Hallo

Ich habe seit letzter Woche Dienstag die Mirena. Seit dem hab ich ständig leichten Schwindel, Donnerstag hatte ich nachmittags starke Kopfschmerzen, Freitag Abend kam ich nicht mehr vom Klo (nur abends), Samstag war es soweit OK, nur der Schwindel war da. Am Sonntag abend war mir plötzlich übel und ich musste brechen. Heute ist mir auch immer wieder übel aber gebrochen hab ich nicht. Dazu kommt das ich innerlich total quer bin. Ganz komisch. Ich bin leicht genervt plötzlich und dann gehts wieder.
Ist das schon ein Zeichen das ich sie nicht vertrage und besser ziehen lassen sollte? Oder ist das am Anfang eher normal?

LG Rebella

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena seit 1Woche

Beitragvon summse » 17.11.2014, 17:52

hm, denke das kann dir keiner so genau sagen und ein arzt wird sicher sagen ...warte mal ab...normal bin ich auch kein typ der schnellen entscheidungen, aber in diesem falle würde ich fast sagen ...raus mit dem ding... aber das liegt auch daran, weil wir hier fast alle schlechte erfahrungen gemacht haben....lg
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Mirena seit 1Woche

Beitragvon Sonia » 24.11.2014, 07:19

Hallo Rebella,

wenn ich vor 4 Jahren wüsste was die Mirena anrichten kann und ich mehr Infos gehabt hätte, hätte ich mir dieses "tolle" Verhütungsmittel nie einsetzen lassen. Nachdem ich jetzt weiß wie gefährlich die Mirena sein kann (kenn schon zu viele Frauen dir wirklich krank damit geworden sind), sag ich ..es wird von den Gyns total verhamlost, jede Nebenwirkung wird sofort abgestritten und nie und nimmer wirkt die Mirena im ganzen Körper, sondern nur in der GM wie es immer noch fast alle Gyns behaupten,.. :roll: ..als wäre die GB aus Plaste!!!
Bei mir hat es genau, wie bei dir, angefangen...mit Schwindel, Durchfall,Migräne und es nahm kein Ende...die Ärzte wollten sie nicht ziehen, da es davon nicht sein kann oder ich solle warten, der Körper gewöhnt sich daran..
Es ist natürlich deine Entscheidung...hier findest du reichlich Infos zu diesem Thema.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: Mirena seit 1Woche

Beitragvon Kooper » 26.11.2014, 18:00

Hallo Rebella,

Du bist hier natürlich in einem Forum, in dem so ziemlich alle (außer den (bezahlten) Jubel-Postern) schlechte Erfahrungen mit der Mirena gemacht haben.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich damals gemacht hätte, wenn ich die von Dir genannten Beschwerden gehabt hätte. Wahrscheinlich ausgehalten. Und mir eingeredet, dass "das schon wieder weggeht".

Ich vertraute damals meinem Arzt. Und ich war froh, keine Blutungen mehr zu haben: immer schwimmen gehen zu können (auch wenn ich dazu in den Jahren immer weniger Lust hatte)... keine Periodenschmerzen mehr (dafür dann Verspannungen im Nacken etc.).... mir keine Gedanken mehr machen zu müssen, ob an den "heftigen" Tagen auch eine Toilette in der Nähe ist, wenn ich was unternehmen möchte (leider hinderten mich dann diverse Ängste an Unternehmungen)...

Letztlich habe ich NICHTS gewonnen, sondern viele Jahre meines Lebens dafür geopfert, irgendwie zumindest einen "Funktionsmodus" zu erreichen. Mich irgendwie durchzuschlagen. Das Leben "auszuhalten".

Du hast gefragt, ich antworte:
RAUS MIT DEM DING !!!!!!

Sei froh, dass Du so schnell gemerkt hast, dass da etwas "komisch" ist ! Lass Dir nichts einreden von den Ärzten, die wollen nur verkaufen. Belies Dich im Forum, höre den Beitrag auf Bayern 2 vom 24.11.2014, gebe bei Deiner Suchmaschine "Mirena Nebenwirkungen" ein - so viele Frauen, die Ähnliches berichten, das kann kein Zufall sein !

Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
Johann Wolfgang von Goethe

Ich wünsche Dir, dass Dir die Erfahrungen, die wir (leider) machen mussten, bei Deiner Entscheidung helfen !

LG
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste