Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
jasmin.t
Aktives Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2014, 17:24

Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon jasmin.t » 17.11.2014, 19:50

Guten Abend,

Hatte hier vor paar Tagen mal was geschrieben.
Nun habe ich mal bisschen im Internet geschaut & irgendwie passen die Sympthome alle auf eine Eileiterschwangerschaft. Ich hatte letztes Jahr Dezember eine Eierstockentzündung. Im internet steht ja, das wenn man schonmal eine Enzündung hatte, das es "leichter" ist eine ELSS zu bekommen.
Seit ca 2 wochen fühle ich mich "schwanger", auch wenn ich weiß das es mit der Mirena zu 99,99% nicht geht!
Meine Anzeichen: (innerhalb seit 20 tagen)
- Kreislaufprobleme
-Übelkeit (ein glück ohne erbrechen)
-Ziehen im Unterleib
-Unterleibschmerzen
-Ganz leichte helle blutungen (rot)
-Ziehen in den Brüsten
-Durchfall (3mal)
-Sehr oft müde/schlapp/kaum Konzentration in der Schule
-Kann komischer weise nicht mehr auf meinem Bauch schlafen
-bekomme morgens nichts runter & habe nur Hunger auf schockolade
-Mein Bauch wächst!

So ähnlich ging es mir bei meinen 2 Schwangerschaften
Habe insg. Schon 3 ss test gemacht - ALLE NEGATIV
Jetzt frage ich mich, ob es eventuell eine ELSS sein kann?
Noch einen Test mache ich nicht.
Am 6.11 meine die Gynäkologin im Krankenhaus : irgendetwas entwickelt sich, aber was genau kann ich dir nicht sagen, es könnte auch wieder eine Enzündung sein.
Hmmmm..... hab in 2 tagen erst ein FA Termin.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon Wolke7 » 17.11.2014, 20:14

hallo jasmin,

sofort zum arzt oder besser in die klinik und zwar heute noch - denn das ist nicht ungefährlich. das kann man doch im ultraschall feststellen. das kann eine nw der mirena sein, steht meine ich im beipackzettel.

alles gute für dich.

lg wolke7

Benutzeravatar
jasmin.t
Aktives Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2014, 17:24

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon jasmin.t » 17.11.2014, 20:35

guten abend wolke 7,

Habe beide kinder bei mir & es wohnt keiner in der nähe der auf die Kinder aufpassen könnte.
Im US sagte die gynäkologin im KH "sieht aus wie sie spirale".
es sei aber sehr unnormal eine hellrote blutung zu haben.

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon summse » 18.11.2014, 09:02

Sofort ins kh, wenn du diese Vermutung hast. Eileiterschwangerschaft ist gefährlich. Nimm die Kids mit, wenn es nicht anders geht... Bitte sofort. ..

Ja eine Eileiterschwangerschaft ist durch die mirena nicht selten.

Lg
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon Sonia » 18.11.2014, 11:46

ja, bitte..nicht warten, da kann so viel passieren

alles Gute
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
jasmin.t
Aktives Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2014, 17:24

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon jasmin.t » 18.11.2014, 12:18

hmm nun habe ich morgen früh mein FA Termin & muss jetzt zur schule da wir ein test schreiben.
Vorhin hatte ich ein dolles ziehen im unterleib & immernoch ganz schwache blutungen....
Glaube es wären schlimmere schmerzen wenn es eine ELS ist oder?
Kann ich meine FÄ verklagen weil sie meine Sympthome nicht ernst genommen hat & eine ELSS besteht?
Gab es mal jemanden der trotz spirale schwanger geworden ist & es eine normale SS war?

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon Sonia » 18.11.2014, 13:45

du, das kannst du.. hätt ich auch gemacht

ich habe gehört, dass eine LSS nicht immer schmerzhaft sein muss, zumindest im Anfangstadium..
aber ich will dir keine Angst machen..nur, jemand muss dich sorgfälltig untersuchen!
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
jasmin.t
Aktives Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2014, 17:24

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon jasmin.t » 18.11.2014, 14:27

mal sehen was meine FÄ morgen sagt, konnte nicht zur schule da ich sehr doll kopfschmerzen bekommen habe :(
Ich hoffe das die Nebenwirkuncen verschwinde sobald die mirena raus ist...

Benutzeravatar
jasmin.t
Aktives Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2014, 17:24

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon jasmin.t » 19.11.2014, 13:16

guten tag :-)
komme gerade von meiner FÄ!
Sie schließt eine Eileiterschwangerschaft aus, aber da ich heute morgen ein positiven ss test gemacht hatte, geht sie von einer normalen ss aus.... :shock:
Ich hab etwas angst, sie hat mir blut abgenommen & sie ruft mich morgen an, aber sie würde die Spirale drinne lassen! Ist das normal? hab gelesen man solltd sie ziehen lassen :?:
Hatte jmd damit erfahrungen?

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Eileiterschwangerschaft, durch Mirena!?

Beitragvon summse » 19.11.2014, 13:21

huhu

spirale drin lassen bei einer schwangerschaft, was ist das denn für aussage :o ....geht ja wohl gar nicht.... man nimmt doch auch keine pille bei der schwangerschaft..... soll das kind die hormone abbekommen oder was? oh je mir fehlen die worte und konnte sie per ultraschall nichts sehen.... fruchtsack etc. also ich würde mich bei der nicht wohl fühlen...sorry...
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste