In Österreich bald "kostenfrei" für bestimmte Frauen...

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 03.11.2013, 13:27

In Österreich bald "kostenfrei" für bestimmte Frauen...

Beitragvon Kooper » 06.02.2015, 12:37

Ich kann es echt nicht glauben, was ich da gerade lese aus Österreich:

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2693340/

http://www.vorarlbergernachrichten.at/l ... -machen.vn

Da sollen Frauen mit niedrigem Einkommen "auf Kasse" krank gemacht werden :evil: :evil: :evil:
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: In Österreich bald "kostenfrei" für bestimmte Frauen...

Beitragvon Sonia » 06.02.2015, 14:39

man hofft halt immer wieder dass sich die Frauen vor dem Einsetzen ein wenig belesen und umhören..
man kann nur warnen.. mehr geht nicht
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: In Österreich bald "kostenfrei" für bestimmte Frauen...

Beitragvon Lunabelle » 08.02.2015, 19:01

Eigentlich sollte der (für Mirena) werbenden Gyn (SPÖ-Gesundheitssprecherin) Dr. Gabi Sprickler-Falschlunger die Frage gestellt werden, ob die Mirena nicht auch ein Brustkrebsrisiko hat. Es gibt von Bayer/Schering 2 finanzierte Studien, die ein positives Urteil ergaben, jedoch die 3. Studie ergab ein erhöhtes Risiko von über 19%. Mir graut vor der Vorstellung, daß der Vorarlberger Landtag diesem Antrag der Ärztin stattgibt.

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
ladybird
Aktives Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 05.12.2010, 23:06

Re: In Österreich bald "kostenfrei" für bestimmte Frauen...

Beitragvon ladybird » 27.04.2016, 23:20

Das gibt's in Deutschland auch!
Ich habe 2006 meine zweite Mirena kostenlos über den sozialmedizinischen Dienst bekommen wegen geringem Einkommen (wurde nicht überprüft, ging nach meiner Angabe).
www.risiko-hormonspirale.de
Jahrgang 1967, keine Kinder, feste Beziehung, Mirena1: 2000-2006, Mirena2: 2006-Nov.2010

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste