Erfahrungen mit Petitionen?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Erfahrungen mit Petitionen?

Beitragvon There » 07.05.2015, 15:50

Hallo zusammen,
da wir über change.org häufig an Petitionen zu vielfältigen Themen teilnehmen, hatten wir die Idee, eine Petition zu starten, die auf politischer Ebene strengere Kontrollen für das Tun und Lassen der Pharmaindustrie fordert und/oder die Richtlinien zur Aufklärung von Patienten verschärft (wie laut dem Beitrag im Bayrischen Radio in UK z.B. verfahren wird). Ich finde es wichtig, das ganz konkret in Bezug auf die Mirena zu fordern. Habt Ihr so etwas schon mal versucht und wie sind die Erfahrungen mit dergleichen Aktionen?
Vielleicht gehört es zu meiner "Krankheitsbewältigung", aber ich kann das Thema nicht einfach so stehen lassen! Ich fühle mich massiv geschädigt und es erzürnt mich, dass diese Menschen bedenkenlos meiner Tochter und jeder anderen Frau das Selbe antun würden. Damit kann und will ich mich nicht abfinden!
Aber bevor ich sowas lostrete wüsste ich gerne mehr darüber... Wir freuen uns über jeden Erfahrungsbericht und Hinweis.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Erfahrungen mit Petitionen?

Beitragvon Sonia » 12.05.2015, 09:35

hallo There,

ich weiß, dass einige darüber in der Mirena-Facebook Gruppe sprechen, allerdings dürfen sich nur Frauen anmelden. Vielleicht mag deine Frau mal vorbei schauen ;-)

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Erfahrungen mit Petitionen?

Beitragvon There » 12.05.2015, 20:01

Dankeschön :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste