Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Amsel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2015, 21:16

Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon Amsel » 08.05.2015, 21:33

Hallo zusammen.
Hatte die Mirena ca 3 Jahre.Nach ca 1,5 Jahren bekam ich schleichend erst Tennis dann Golferarme.
Mittlerweile hab ich also beides.
Also Golfer/Tennisarme:Es fing 1,5 Jahre nach Einlegen der Miirena an,aber immer mit längeren schmerzfreien Phasen und seit Nov 2014 durchgehend Schmerzen.Keine Therapie half bis heute.
Dann sah man vorgestern auf dem Befund des MRT das die Tennisarme auch noch teilweise stark entzündet sind.
Das obwohl ich schon Diclofenac nahm.
Ich weiß das Tennis-Golferarme hartnäckig sind.Aber das alle Therapien NULL halfen???
Und die entzündungen.
Jetzt dachte ich ,das es evl (obwohl es unlogisch klingt) mit der Mirena zusammen hängt?
Hat jemand von euch auch die Beschwerden?Gingen sie nach Ziehen der Mirena weg?

Da die Mirena eh nach unten gerutscht war,hab ich sie heute ziehen lassen (tat nicht weh).
Also Tragezeit ca 3 Jahre.
Wielange dauert es bis der Körper die Hormone abbaut?
Bin auch gespannt ob der dicke Bauch weggeht.Trotz Sport,Ernährungsumstellung ging der nicht weg!
Es sah immer aus als ob ich schwanger wäre. :evil:

Vergaß noch zu erwähnen: Ödem in Ellebogen und Knorpelrisse 2ten Grades.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon Mondi » 09.05.2015, 11:06

Ich hoffe es äußert sich noch jemand Anderes dazu - wenn ich mich recht erinnere, schädigt der Wirkstoff der Mirena die Myelinscheide, die um Nerven herumliegt, da könnte ja dann auch eine Entzündung dabei rauskommen. Meine Tante hatte Gicht dank Mirena - mit Mitte 30 und wo niemand sonst in der Familie das bisher hatte.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
nordlicht61
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 06.02.2015, 21:53

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon nordlicht61 » 09.05.2015, 11:37

Moin moin,

joooooo - DAS kenne ich auch!

Mein linker Ellenbogen machte im letzten Jahr sehr unangenehme Probleme.
Der Orthopäde meinte zunächst das käme von einer Überbelastung - ich hatte aber nix am Lebensstil verändert.
Auch der Linke Daumen schmerzte gelegentlich.
Viel schlimmer allerdings waren die Schmerzen in meinen Füßen - auch hier die linke Seite VIEL schlimmer als rechts.
Krankengymnastik für die Füße brachte keine Verbesserung.

Diclo und IBU halfen leider nur bedingt (IBU - brachte nix) von Diclo bekam ich Magenprobleme....

Das ganze Drama begann letztes Jahr so ab Anfang Oktober.....
Tja und was war zuvor passiert - im September hatte ich meine 3. Mirena bekommen.
Zunächst sah ich da keinen Zusammenhang - bis ich auf dieses Forum stieß
Sogar in einem Rheuma-Forum wird vor der Mirena und ihren möglichen Nebenwirkungen gewarnt.

Also hab ich mir im März die Mirena wieder ziehen lassen.!!!
Nach ca. 1 Woche wurden die Beschwerden in den Füßen bereits besser !
Jetzt hab ich nur noch etwas Probleme wenn ich auf der Arbeit SEHR viel Laufen mußte.
(Einzelhandel mit sehr viel Bewegung - also kein Bürojob)
Aber die Beschwerden sind bei weitem nicht annähernd so schmerzhaft wie in den Monaten davor.

Nach meiner Erfahrung kann ich dir da also wirklich Hoffnung machen, dass es besser wird!
Auch wenn es einige Zeit dauert - aber unser Körper wurde ja auch ne ganze Weile von dem Teufelsding beherrscht. :(

wünsche Dir und allen anderen gute Besserung
lieben Gruß vom Nordlicht

p.s.
die schönsten Veränderungen nach dem Ziehen sind für mich bisher:

- der *Grauschleier* ist fast weg und das Leben macht wieder mehr Spaß !!!!
- die Schmerzen in den Füßen sind fast verschwunden !!!!
Mirena seit 2003.... 03/2015
Bj 61 - 2 Kinder

Meine Geschichte: http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =32&t=8313 mit updates

Benutzeravatar
Amsel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2015, 21:16

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon Amsel » 09.05.2015, 15:37

Hallo zusammen,da bin ich ja gespannt.
Ganz am Anfang der Dauerschmerzen bekam ich 6 Wochen lang Entzündungshemmende Mittel.
4 Wochen Naproxen (half nix und mir wurd davon übel).
Dann 2 Wochen Diclo (150er).Half nix,Schmerzen gingen nicht weg.
Die Arbeit die ich jetzt mache mach ich schon seit 1997.Hätte es da nicht schon früher kommen müssen mit den Ellenbogen?
Oft wird bei Tennis/Golferarm (epicondylitis) auch von schwachen Muskel gesprochen.Ich geh aber auch ins Fitnesstudio,also
kann die Armmuskulatur ja nicht so schwach sein.
Meine FA hat mir noch Traumeel Salbe und Tabletten verschrieben.

Benutzeravatar
Amsel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2015, 21:16

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon Amsel » 09.05.2015, 23:23

Hier schreibt auch jemand das mit dem Tennisarm (nach ca dem ersten Drittel des Textes):
http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... &view=next

Und hier auch (der Beitag am 1.3.14 um 12:15):
http://www.netmoms.de/fragen/detail/ent ... e-24123949

Hier in einem holländischen Forum auch (18.Juni 2014 um 11:10 Uhr):
https://forum.www.radartv.nl/viewtopic. ... &start=360

Hier auch holländisch,zweiter Beitrag,das Wort Tennisarm ist wie bei uns in deutsch:
http://mirena.forum2go.nl/hevige-vermoe ... -t938.html

:shock:

Benutzeravatar
Amsel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2015, 21:16

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon Amsel » 10.05.2015, 23:03

Was bis jetzt nach dem Ziehen war:
Am Tag danach war ich den ganzen vormittag extrem müde.Hatte 10 Stunden geschlafen,hätte noch länger gekonnt,musste aber auf- stehen,danach war ich noch 2-3 Stunden ko,danach ging es.Keine Ahnung obs vom Ziehen der Mirena kam.
Und ich musste total oft auf Toilette (Wasser lassen) ,abends schon,aber nach dem aufstehen auch total oft.Teilweise alle 15 min.
Kaum Wasser getrunken,kam paar min später schon wieder der Drang.Ging auch ca bis mittags.
War gestern nachmittag im Fitness,heute morgen auf der Waage das erste Mal seit langem 500gr weniger. :-)
Die ellenbogenschmerzen aber noch da.

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon summse » 11.05.2015, 07:24

hallo, durch die mirena lagert man auch gerne Wasser ein, deswegen der starke Harndrang nach dem ziehen...du wirst wahrscheinlich Wassereinlagerungen gehabt haben und dadurch nun auch die 500gr weniger:)....

Ich wünsche dir alles Gute und das ALLES schnell viel besser wird..

Lg
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Amsel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2015, 21:16

Re: Tennis/Golferarme,entzündete Sehnen durch Mirena?

Beitragvon Amsel » 11.05.2015, 09:40

Danke summse,ich hoffe auch,heute warens nochmal 400 gr runter :-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste