was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
eichhoernchen12
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.05.2015, 12:43

was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon eichhoernchen12 » 14.05.2015, 13:17

also das muß ich jetzt wissen.

Hat jemals eine von Euch dieses "Vibrieren" gespürt??

Es ist als ob man ein Handy verschluckt hat und jemand ruft an. Ich hatte dies nächtelang, eine Minute Pause dann gings wieder los. Hat mich nicht schlafen lassen. Tags war ich ablenkt, aber sobald man sich hinsetzte, gings los. Hab natürlich FA angefragt und es kam bloß: "Das muß ein Magen-Darm-Virus sein, von der HS ganz bestimmt nicht!"

Das bildet man sich doch nicht ein!!!!

Geduld war noch nie meine Stärke. Und wenn ich bloß dran denke, daß das "Abgewöhnen der M" die Hälfte der Tragezeit dauern soll........
Bin 16 Tage ohne und es dauert mir einfach zu lange. Meine Leute sind mit dem Fahrrad los und ich krieg den A..... nicht hoch. Null Bock. Und ständig dieses Frieren, bei über 25 Grad.

Komm nicht damit klar, wieviel Jahre uns gestohlen wurden, und wieviel Zeit es noch braucht, bis man regeneriert ist. Wenn ich lese, daß manche auch nach 10 Jahren noch nicht wieder die "Alten" vom Gemüt her sind, dann könnte ich in diese ScheringAg und wer noch alles an dieser Geld-Leine hängt, eine BO....... reinschmeißen.

Viel Kraft Euch allen, die es betrifft. Denn die brauch man, und Geduld. Manchmal ist dieses Forum das Einzige, was mich aufrecht erhält. ZU wissen, man ist nicht allein mit dieser Sch.....
Zeit ist das Schönste was man jemandem schenken kann...

Bj 1970 2 Ki ( 2002 & 2006 ) MIRENA insges. 12 Jahre

Benutzeravatar
Tulpenfreundin71
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 09.03.2015, 17:31

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon Tulpenfreundin71 » 14.05.2015, 14:44

Hallo Eichhörnchen,

das ist jetzt erstmal total ätzend...aber das ist auch bei dir bestimmt bald weg.Ich hatte das auch,gerade in den ersten drei wochen nach dem ziehen(Februar 15).Ich habe meinem Partner das so beschrieben;als wenn Wellen durch meinem Körper gehen.Da ich irgendwie ihm das erklären wollte wie ich mich fühle.Das war die ersten 4-5 Wochen mal so und dann auf einmal wieder anders.Ich wusste oft nicht wie es mir ne Stunde später geht.Und körperlich schlapp war ich ohne Ende,hatte Vitamin B12 und D Mangel,ausserdem kein Östrogen mehr.Seit das alles "aufgefüllt"wurde ist es viel besser geworden.Bin jetzt 13 Wochen ohne Mirena ,habe seit gestern die erste Blutung seit ca 9 Monaten,und habe das schlimmste absolut hinter mir.(Depri,Panik,Übelkeit....)Ich glaube diese blöden Mirenastoffe flattern noch eine Weile durch den Blutkreislauf/Lymphsystem bis dann das meiste herrausgespült ist.Also viel trinken und pullern,ich glaube dann geht es schneller.Ich habe übrigens ein Tagebuch geführt ,so kann ich jederzeit nachlesen wann was war und wann es weg war,das tat mir auch gut.

Alles Gute weiterhin für dich
Tulpenfreundin71

Benutzeravatar
eichhoernchen12
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.05.2015, 12:43

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon eichhoernchen12 » 14.05.2015, 15:17

danke für deine schnelle antwort!!

führe seit dem 1.Tag "Tagebuch", weil ich demnächst mit NFP verhüten will. Da kann ich schon mal üben und ich lerne meinen Körper wieder kennen. Da kann ich immer wieder nachlesen, was wann besser wurde. Ist auch ne Art Aufarbeitung.
Meine Leber ist total im Eimer, hab schon jahrelang Werte wie einer der kurz vorm Sterben ist( SO WÖRTLICH mein Arzt) hat nie einer gefragt, wo das herkommt. Hatte vor 20 Jahren eine Leberpunktion in Düsseldorf, die meinten damals daß das von der Pille kommt. Heute lach ich nicht mehr über diese Antwort. Mein FA wußte das und alleine aus diesem Grund hätte er mir gar keine HS legen dürfen.
Mir gehen keine "Wellen" durch den Körper. Das Vibrieren hatte ich, als dieses "Ding" noch in mir war!!! Mich hat nur interessiert, ob das noch jemand hatte.

Danke schonmal für die Antworten und die Zeit, die Ihr Euch dafür nehmt um das zu lesen.


Zeit ist das Wichtigste, was man jemandem schenken kann

MIRENA von 2002-2005 und 2006- 04/2015
Bj. 1970

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon Kooper » 14.05.2015, 15:51

Hallo Eichhörnchen,

das Vibrieren hatte ich nicht, aber wenn ich meine Zeit mit der Mirena beschreiben soll: als ob mich etwas unter Wasser drückt und das Wasser dann immer mehr unter Strom gesetzt wird.

Ich bin das Ding jetzt gute 2 Jahre los, vieles ist besser geworden !!!

Ein Tagebuch ist eine super Idee !!!!

Ich hab es bereut, dass ich das nicht gemacht habe, denn eigentlich kann man jeden Tag Verbesserungen spüren.

Bei mir waren z. B. Schwindel und Übelkeit sofort nach dem Ziehen wie weggeblasen. Manches dauert leider länger, aber im Nachhinein weiß ich auch, dass die Nebenwirkungen bei mir ca. 1/4 Jahr nach dem Legen begannen und ich alles, was dann folgte, auf Stress, Umwelt, alle-doof, ich-am-doofsten, Alter, Umstände und was-weiß-ich-noch-alles schob - die Mirena konnte es ja nicht sein, die wirkte ja "lokal" (und ich hab die meiste Zeit vergessen, das Ding überhaupt zu tragen).

Was Deine Leber angeht: ich höre und lese seit dem Ziehen auch überall, wie sehr Hormone die Leber belasten.

Ich habe von einer angehenden HP den Tipp mit Leberwickeln bekommen, ich finde diese Anleitung ganz gut:

http://www.fid-gesundheitswissen.de/pfl ... berwickel/

Ich versuche, das so oft wie möglich zu machen, es tut mir wirklich gut, und kaum liegt der Wickel, schlafe ich auch schon ein :)

Ich weiß nicht, ob es was bringt, wenn "die Leber kurz vorm Sterben ist" (was sich grausam anhört), aber schaden dürfte es ja nicht und vielleicht hilft es sogar.

Außerdem laut Wikipedia: Die Leber hat im Vergleich zu anderen Organen des Körpers eine relativ ausgeprägte Fähigkeit zur Regeneration. (http://de.wikipedia.org/wiki/Leber)

Ich wünsche Dir gute Besserung !

LG Kooper
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon Lunabelle » 14.05.2015, 23:30

Immer wieder wird behauptet, daß die Regenerationszeit nach Mirena ca.
die Hälfte der Tragezeit sei.

Würde mich interessieren, woher das stammt?

Ich hatte die Mirena nur 5,5 Monate und dann 7 Jahre Probleme.
Nach meiner Erkenntnis läßt sich Schlußfolgern, daß die Regenerationszeit nach Mirena eher primär mit der Entgiftungsleistung (Genetisch) als auch mit dem Alter der Betreffenden zusammenhängt.

Natürlich kann sich bei einer Mirenaträgerin mit langer Tragezeit im Fettgewebe Toxine ablagern, jedoch nur, wenn die Leber sie vorher nicht entgiften kann, was ja wieder mir der Entgiftung ( z. B. Alter, Genetik) zu tun hat.

Diejenigen die das genauer haben möchten, möchten sich doch bitte das mit der "Grazer Umfrage" durchlesen, bezüglich "variabler Halbwertszeit".

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
eichhoernchen12
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.05.2015, 12:43

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon eichhoernchen12 » 15.05.2015, 12:25

Danke für Eure Antworten, die Schafgarbe ist schon hier, leg ich nachher los.
Zeit ist das Schönste was man jemandem schenken kann...

Bj 1970 2 Ki ( 2002 & 2006 ) MIRENA insges. 12 Jahre

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon There » 17.05.2015, 13:00

Also ich kenne das "Rütteln" von mir selbst nicht, weiß es aber von einer Bekannten. Das ging von leichtem Zittern bis zu starkem "inneren Rütteln", so beschrieb sie es.
Bei ihr besteht das nun auch nach Mirena noch, aber es geht allmählich zurück. Ich hoffe, dass dir das Mut machen kann, lass dich jetzt bloß nicht unterkriegen, du bist doch schon so weit gekommen!!!!!!

Mir lässt es auch keine Ruhe wie die Mirena völlig unbedarft verharmlost wird und ich fühle ebenfalls sehr sehr viel Zorn. Vielleicht ist die Idee einer anderen Forenteilnehmerin, eine SHG zu gründen, eine Maßnahme, die uns in unserer Wut nicht so stumm bleiben lässt. Ich denke noch darüber nach.
Viele Grüße und bitte bitte weitermachen!

Benutzeravatar
eichhoernchen12
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.05.2015, 12:43

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon eichhoernchen12 » 17.05.2015, 13:22

Das war ich selbst mit der SHG. Mir geht das Tippen auf den Zeiger, würde mich lieber persönlich mit jemandem unterhalten, von mir aus auch am Telefon.

Hier ist soviel liegengeblieben, da hab ich immer weniger Zeit zum Schreiben.
Zeit ist das Schönste was man jemandem schenken kann...

Bj 1970 2 Ki ( 2002 & 2006 ) MIRENA insges. 12 Jahre

Benutzeravatar
Ise
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2015, 10:40

Re: was mir einfach keine Ruhe läßt.....

Beitragvon Ise » 08.06.2015, 14:43

Hallo zusammen,

ich wollte hier noch schnell einen Tipp zur Entgiftung los werden...

Zusätzlich zu den Leberwickel, kann man auch über die Haut zur Entgiftung anregen (lt. HP). Ich bade einmal wöchentlich in "Natron" (Aus dem Supermarkt). Damit stelle ich ein Basisches Bad her, eine Tüte auf eine Voll-Badewanne.

Zudem habe ich mir einen Zungenschaber (Drogerie) besorgt und bürste (fast) jeden morgen meine Zunge damit ab. Auch über die Zunge kann entgiftet werden. Dabei bin ich erstaunt, was manchmal morgens da alles runterkommt.

Es sind nur kleine Tipps, tragen aber vielleicht ein wenig dazubei das es uns bald wieder besser geht.

Viele Grüße

Ise
Mama (36J) von 2 Kindern (6J und 2J), Mirena von Okt.13 bis Jan.15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste