Magnesiummangel

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Magnesiummangel

Beitragvon Wolke7 » 28.06.2015, 15:05

hallo an alle vor allem an die, die sich da gut mit auskennen:

kann es sein, wenn der speicher leer ist - trotz einnahme von hochdosiertem magnesium sich immer wieder symptome zeigen wie bei mir spannungskopfschmerzen, schwere beine und das tage lang????

die symptome wechseln......

danke und lg wolke7

Benutzeravatar
daskleineb
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 04.03.2008, 00:34

Re: Magnesiummangel

Beitragvon daskleineb » 28.06.2015, 23:10

Hallo Wolke,

schwere Beine und Spannungskopfschmerzen müssen ja nicht zwingend von einem Magnesiummangel kommen.

Wenn Du regelmässig und über längere Zeit hochdosiert Magnesium nimmst können die Speicher eigentlich nicht leer sein, es sei denn Du hast schon lange sehr viel Stress.

Spannungskopfschmerzen und schwere Beine können auch auf einen Eisenmangel hinweisen und wahrscheinlich auf viele andere Mängel.

Hast Du noch andere Symptome?
Leben allein genügt nicht, sagte der kleine Schmetterling,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume
muss man auch haben.
Hans Christian Andersen

Fruchtbarkeit ist keine Krankheit, die medikamentös behandelt werden muss

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Lunabelle » 29.06.2015, 10:21

Hallo Wolke7,

hast du den aussagekräftigen Magnesiumwert bestimmen lassen?:

http://www.laborberlin.com/leistungsver ... k=1&ue1=92

Nimmst du Magensium mit Vit. B6 ein? Auch sollte parallel auf Vit. C bzw. ausreichende Proteinzufuhr geachtet werden. Bei mir hat Mirena einen so starken Mangel an Magnesium verursacht, daß ich erst bei intravenöser Zufuhr eine deutliche Verbesserung bemerkte.

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Sonia » 29.06.2015, 10:54

hallo Wolke,

die Beschwerden welche du beschreibst kamen bei mir bei Vit D Mangel. Kennst du deinen Wert?

Denn wenn der Vit D Wert unten ist, kann man kaum Mg speichern..das hängt alles zusammen.

LG
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Wolke7 » 29.06.2015, 15:05

hallo britta, sonia und lunabelle,

danke für eure antworten.

ich nehme schon lange hochdosiert magnesium ein , vit. b 6 und vit.c, vit.d. den serumwert habe ich im märz bestimmen lassen, da war der wert bei 1.06.

ich habe/hatte leider beziehungsstress - mit meiner mutter -, die mir an die nieren geht und dadurch muss sich mein speicher total geleert haben (in der nacht wadenkrämpfe zur nierenzeit und anschliessend einen magen darm grippe - immunschwäche??? nierenschwäche !!!!) . dann habe ich den fehler gemacht und habe nach besserung der symptome wieder weniger genommen, die dosis von sonst und das muss mein blutspiegel ganz abgesunken sein.
ich habe jetzt richtig viel genommen und so langsam verschwinden die symptome; allerdings geht mein zahnfleisch zurück, ich habe mit dem darm probleme - verschlackt und parasiten, nerven.... alles was mit einem schweren mangel zusammenhängt.
also werde ich noch eine weile sehr viel magnesium nehmen.

lunabelle, hat sich dein spiegel normalisiert durch die infusionen???

lg wolke7

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Lunabelle » 29.06.2015, 21:50

Hallo Wolke7,

der Magnesiumwert wurde vorher bei mir im Vollblut gemacht (Labor Dr. Bayer Stuttgart), gerade so lala, wobei der Vollblutwert schon aussagekräftiger, als der des Serumwertes ist. Kalium war bei mir noch (auch Vollblut) viiiiiel zu niedrig. Wie du bestimmt weist, gibt es eine Interaktion zwischen Magnesium und Kalium. Im Magnesiummangel kann der Körper das Kalium nicht halten, bzw. verwerten. So ging ich in meinem Fall immer noch (wegen des geringen Kaliumspiegels) von eimen erniedrigtem Magnesiumspiegel aus.

Da Kalium (98%) und Magnesium (ca. 60%) sich überwiegend im intrazellulärem Bereich befinden, sollten sie auch möglichst dort gemessen werden, sonst entleeren sie sich, zu Gunsten des Serumwertes. Man merkt das Problem dann (Schulmedizinisch) erst viel zu spät. Leider gibt es relativ wenige Labore. die das auch dort (Intrazellulär) messen. Vorsichthalber würde ich in dem Labor vorher anrufen.

Der Magnesiumwert wurde (noch) nicht überprüft, werde es aber bald angehen. Nur das Befinden hat sich seitdem deutlich gebessert und ich habe an meiner Lebensweise nichts geändert, nur die intravenöse Zufuhr........

LG Lunabelle

PS: Magnesium UND Kalium hatte ich vor der Vollblutmessung bereits 1,5 Jahre in Hochdosis (oral) genommen und trotzdem nicht gereicht, täglich 1TL Magnesiumchlorid (Totes Meer)+ 400mg. Magnesiumzitrat (Trimagnesiumdizitrat), sowie ca. 2g Kaliumzitrat, natürlich schön verteilt mit anderen Vit.
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Wolke7 » 30.06.2015, 17:19

hallo lunabelle,

ich habe jetzt klar durch das viele magnesium durchfall (heute nacht mehrmals durchfall, keine ahnung weiso und woher) und heute morgen bin ich fast "umgekippt", irgendwann habe ich dann an natriummangel gedacht und es wurde mir besser, aber nun geht es mir wieder so - schwere beine und inneres zittern - wie reduziere ich am besten das magensium ???? also wieviel mg am tag??? nicht dass mir der spiegel wieder runterkippt.

danke und glg wolke7

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Lunabelle » 30.06.2015, 23:47

Hallo Wolke7,

eine Frage an dich: Wieviel Mg nimmst du täglich? Verteilt? Welche Mg-Verbindung? Nimmst du es auch mit Vit. B6 ein?
(Magnesiumorotat hat keine abführende Wirkung, könnte jedoch sehr hohe Einnahme erfordern)

Ich nehme pro 100mg Trimagnesiumdizitrat 2mg Vit. B6 ein, selbst verkapselt.
Morgens nehme ich gerne 3Msp. Natriumbikarbonat (kein "Kaisernatron" - sondern reines- ist besser verträglich) in den Kaffee. Tut mir gut. Tagsüber, Mg-unabhängige Kaliumeinnahme. Wenn Mg. + Kalium zeitgleich genommen wird, bevorzugt der Körper eher Kalium.

Vitamin C zuätzlich, stelle ich mir selber als "Liposomales Vit. C" her, da es meinen Darm (Durchfall) nicht belastet. Es macht wach, hält schlank, gibt Energie.

Wenn man leicht mit Durchfall reagiert, könnte auch Zinkmangel bestehen - wieder ein hauptsächlich intrazellulär Parameter.

Das Buch Burgersteins Handbuch hat mir diesbezüglich sehr geholfen - die Schweizer sind da schon weiter. Für Therapeuten währe das Buch von Werbach interessant.

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Wolke7 » 02.07.2015, 12:57

hallo lunabelle,

ich nehme 1000 mg citrat, tue ich mir ins wasser und trinke es über den tag, mache auch immer etwas salz rein. dann nehme ich noch 5 kapseln malat. orotat vertrage ich z.zt. nicht. der durchfall dürfte eher mit dem natriummangel zusammenhängen. ja, b6 nehme ich, einmal morgens 100 mg und vit.c 3x 700 mg ab mittag.

lg wolke7

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: Magnesiummangel

Beitragvon Lunabelle » 09.07.2015, 00:04

Hallo Wolke7,

habe gerade gesehen, daß du 3x700mg Vit. C nimmst - könnte der Durchfall auch sehr gut davon kommen, denn Vit. C zieht Wasser in den Darm. Würde dir eher natürliche Vit. C -Quellen empfehlen wie z. B. Acerola, oder wie schon gesagt Liposomales Vit C (pro 30g = ca. 10-Tages-Ration -, + ca. 10g Natriumbikarbonat). Du findest darüber Infos im Internet über die Herstellung. Auch sollten wir nicht Zink vergessen, daß sich mit der Vit. C Einnahme gut verträgt. Zink im übrigen auch mit Vit. B6 einnehmen...

Dann nochmal zum Magnesium: Hast du es schon mit "Magnesiumchlorid" über die Haut probiert? Anleitung findest du wieder hier im Internet und du vermeidest die Darmpassage. Selber nehme ich "Totes-Meer-Magnesium-Chlorid" ca 14.--Euro und hält ewig.

Grundsätzlich kann gesagt werden, daß wir in jungen Jahren ein ausgewogenes Verhältnis von den chemischen Elementen H (Wasserstoff = z. B. Magesium) zu O (Sauerstoff = Vit. C) zu den Elementen N (Stickstoffen =Eiweißen) und C (Kohlenstoff = Zucker) haben, wobei sich H + O im Alter immer mehr (auch Lebensweise) verringern. Stickstoff triggert Wachstum (leider auch bösartiges) und Kohlenstoff (zwar Energielieferant) jedoch auch Diabetesrisiko. Der Zucker wird nicht mehr in Energie umgewandelt und verbleibt ungenutzt (z. B. Müdigkeit) - führt zu Blutzuckeranstieg (siehe ansteigender HbA1-C-Wert).

Wenn du des Weiteren H + O ansiehst so führt das in einem ausgewogenen Verhältnis zu genügend Flüssigkeit (H2O) im Körper, vgl. Baby (schöne pralle Haut) - Alter Dehydration (Kaliummangel) - Falten.
Also ist es wichtig, Magnesium + Vit. C aufzufüllen.

Der Wassereinbau in die Zelle ist des weiteren nach der orthomolekularen Medizin Kalium-Silizium-Bor-Abhängig.

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste