Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Ise
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2015, 10:40

Re: Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Beitragvon Ise » 12.08.2015, 13:19

Liebe exilhanseatin,

vielen lieben Danke für deine aufbauenden Worte!! Du gehörst hier immer zu den fleißigen Schreibern, dafür ein dickes Danke und fühl dich gedrückt.

Mein Chef hat mir schon reduzierte Stunden gegeben und ich verstehe einfach nicht warum ich das nicht gepackt habe. (Drei Tage die Woche für jeweils 4 Std.) Ich habe so viel Innere Unruhe auf der Arbeit gehabt, das ich kurz davor war durchzudrehen. Hört sich krass an, war aber so... :( Ich habe einfach das Gefühl, dass das Nervensystem so angegriffen ist und es einfach nicht mit Druck, Stress usw. umgehen kann. Ich hoffe so sehr das es besser wird.

Wie geht es dir? Bei dir ist die Spirale ja nun schon länger raus?

Liebe Grüße

Ise
Mama (36J) von 2 Kindern (6J und 2J), Mirena von Okt.13 bis Jan.15

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Beitragvon Mia69 » 04.01.2017, 09:06

Halli Ise. Wie geht es dir heute? LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Ise
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2015, 10:40

Re: Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Beitragvon Ise » 20.01.2017, 16:20

Hallo Mia,
lange habe ich in diesem Forum nicht mehr gelesen. :-)

Du hast mich gefragt, wie es mir geht? Das ist immer noch eine schwierige Frage für mich.
Es ist leider auch zwei Jahre nach Entfernung der Mirena immer noch ein Auf und Ab. Ich habe wirklich viel um nicht zu sagen ALLES ausprobiert um mich wieder in die richtige Spur zubringen. Ich habe sämtliche Vitamine genommen, ich war bei einer Heilpraktikerin für Frauenheilkunde (welche echt teuer war), Endokrinologe inkl. Schilddrüse, diverse Frauenärzte (auch private), Akupunktur...usw.
Leider gibt es immer mal wieder Tage an denen es mir echt "Sch....ße" geht, mit den typischen Symptomen...Unruhe, Angstgefühle usw. Ich bin immer noch in Psychotherapeutischer Behandlung und ich nehme ein Antidepressivum, weil ich nervlich dieses Auf und Ab nicht mehr ausgehalten habe.
Positiv zu berichten ist; das ich wieder arbeiten gehe, ein paar Stunden in der Woche.
Kinder, Haushalt und Garten bringe ich auch wieder soweit unter einen Hut. Außerdem habe ich ein neues Hobby für mich entdeckt; Yoga. :-) Welches mir echt gut tut.
Ich hoffe mit der Zeit wird es besser und irgendwann haben wir diesen Albtraum hinter uns.
Liebe Grüße
Ise
Mama (36J) von 2 Kindern (6J und 2J), Mirena von Okt.13 bis Jan.15

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Beitragvon Mia69 » 20.01.2017, 17:39

Hallo liebe Ise!

Schön das du dich gemeldet hast. Ich wünsche dir alles Liebe. Irgendwann geht auch dieser Horror vorbei.
Ganz liebe Grüße Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Beitragvon ShinsBeauty » 25.01.2017, 18:09

hallo ich kann mich auch gut daran erinnern das ich im 6/7 Monat einen Heftigen Rückschlag erlitten habe
Momentan ist es 12 Monate her und auch jetzt gerade in diesem Moment hatte ich einen heftigen Rückschlag.... frag mich nicht warum aber das scheint öfters vorzukommen das die Rückschläge einen Rhytmus haben... viele Frauen erzählen vom 6 Monat...
tut mir leid das ich nicht so aufmunternde Worte wie die anderen habe.... ich kann dir nur sagen du bist nicht alleine...
ich hoffe dir geht es bald bald besser <3
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
murmel7
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2016, 17:30

Re: Rückschlag?! Wie ist es euch ergangen?

Beitragvon murmel7 » 30.01.2017, 10:06

Hallo ShinsBeauty,

genauso wie du, hatte ich die Mirena auch "nur" 8 Wochen drin! Ich dachte, wenn die Spirale so kurz drinnen ist, können die Nebenwirkungen doch nicht so lange anhalten.
Heute ist es genau 5 Monate her und habe meinen ersten Zyklustag. Fühle mich seit einer Woche wieder total unruhig und habe wieder diesen störenden Klos und Schleim im Hals. Mund, Nase und Rachen ausgetrocknet.
Ich dachte es müsste doch nun langsam besser werden.
Sieht so aus als wäre mein Rückschlag schon im 5.Monat !!!!
Wann hört das Ganze endlich auf???
Gruss murmel7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste