Nebenwirkungen MELDEN!!! So kann sich etwas ändern!

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
mmersch
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2015, 13:30
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebenwirkungen MELDEN!!! So kann sich etwas ändern!

Beitragvon mmersch » 28.07.2015, 12:16

Liebe Frauen,

ich habe im Juli meine Nebenwirkungen - psychische und körperliche - beim BfArM Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gemeldet. Das ging online ganz einfach.
Es folgte ein Brief mit der Bitte, dass auch meine Frauenärztin NW meldet. Ich war gespannt wie sie reagiert, denn bisher war sie immer sehr skeptisch, dass es NW gibt. Und alle ihre Patientinnen sind natürlich voll zufrieden!!! (Klar)
In einem ruhigen Gespräch habe ich ihr heute den Brief vom BfArM gegeben und nochmal alles mit ihr besprochen.
Ihr erläutert, dass viele Frauen vllt gar nicht auf die Mirena als Ursache kommen und ihr deshalb auch nicht von Problemen berichten. Sie war sehr offen und erstaunt. Sie wird mit mir den Bogen ausfüllen und jetzt genauer bei ihren Patientinnen darauf achten!


Ich freu mich sehr darüber. So wird es vielleicht anderen Frauen helfen.
Im übrigen musste Bayer wohl die Packungsbeilage wegen der Verdachts-Meldungen von Nebenwirkungen schon ändern.

Viele Grüße
Martina
Mirena von Juni 2014 - bis Juli 2015
Das Schlimme: alle Nebenwirkungen: Ängste, Herzrasen, Libidoverlust, Taubheit in Arm und Bein, Kopfschmerzen und Schwindel kamen SCHLEICHEND!!! Deshalb nimmt man alles einzeln wahr und erkennt einen Zusammenhang erst sehr spät!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste