Mirena und Nebenwirkungen

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Samy
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2015, 10:58

Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Samy » 24.08.2015, 12:02

Hallo,
bin neu hier. Ich bin 49 Jahre alt.
Habe mir heute die 2. Mirena nach 8 Jahren entfernen lassen. Hoffe, dass es mir in Zukunft besser geht.
Begonnen haben die extremen Nebenwirkungen im Mai 2015.
Ich hatte ein Kribbeln und Taubheitsgefühl in einem Zeh. Dachte, es kommt vom Rücken. Die Beschwerden wurden schlimmer. Alle Zehen, dann der ganze Fuß, die Finger, dann die Hände, der Bauch, dann der Hals und das Gesicht kribbelten. Als es rund um den Mund anfing, machte ich mir richtig Gedanken. Ich dachte zuerst an einen Schlaganfall! Hab dann so in mich reingehört, was sonst noch anders ist. Ich habe seit längerer Zeit Sehstörungen. Dachte zuerst, dass ich eine neue Brille brauche!! Dann Schwindel mit Gleichgewichtsstörungen und "Linksdrall"( bin teilweise gegen Dinge gelaufen),Angstgefühle, Zittrigkeit (mir viel alles aus der Hand), Schmerzen in den Waden, steife Beine. Mein Kopf fühlte sich an, wie in Watte gepackt.
Also ging ich zu meinem Hausarzt. Dieser schickte mich zu einem Neurologen.
Der Neurologe meinte, man könne MS oder einen Gehirntumor nicht ausschließen . Ich musste zum MMR. Den Termin für das MMR bekam ich erst nach 4 Wochen! Das war die schrecklichste Zeit! Diese Angst, das Warten und die Ungewissheit!!! Meine Symptome waren mindestens 5x so stark. Dazu kam noch eine Migräne Attacke, und sehr starkes Stechen im Kopf. Meine Augen schmerzten furchtbar, wenn ich nach links oben schaute. Manchmal dachte ich, ich kollabiere!!! Natürlich war das auch psychisch!!! Aber ich bilde mir die Symptome ja nicht ein.


Nach 4 1/2 Wochen bekam ich das Ergebnis: Unauffälliger Befund.

War total glücklich.
Bin in der Zwischenzeit auf das Problem mit der Mirena gekommen und hier die ganzen Symptome bei vielen Frauen gefunden.

Daher beschloss ich meine Frauenärztin aufzusuchen.

Ich erzählte ihr die ganze Geschichte. Sie meinte, das habe sie noch nie gehört! Das kann nicht von der Mirena kommen. Sie wüssten doch so etwas in den Fachkreisen. Als ich vom Internet erzählte, meinte sie, da werde viel Mist geschrieben!!!

Ist es Euch auch so ergangen?

Hab mir die Spirale trotzdem entfernen lassen.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weiter geht.

Werde dann berichten!

Liebe Grüße
Samy

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Wolke7 » 24.08.2015, 17:25

hallo samy,

mir ging es genauso bei meinem fa, er hat mich x-mal vertröstet und immer wieder erzählt, das kommt nicht von der mirena, die wirkt nur lokal, im net steht nur das negative und ist nicht geeignet, sich zu informieren etc., ich habe mich dann selbst sehr schlau gemacht und bin wieder hin und habe mir das ding ohne wenn und aber ziehen lassen. leider wissen das viele fa nicht, was mirena auslösen kann.

lass dir am besten ein paar werte im blut untersuchen wie magnesium, vit. b 12, eisen (ferretin), leber werte, schilddrüse etc. und progesteron. viele haben hier einen bösen mangel, mirena frisst dich leer und geht an das nervensystem. deshalb vll. das kribbeln.....

berichte weiter und alles gute für dich.

lg wolke7

Benutzeravatar
Samy
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2015, 10:58

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Samy » 24.08.2015, 19:05

Hallo Wolke
Danke für deine schnelle Antwort.
Das Blut wurde schon untersucht, außer den Hormonwerten! Da war alles gut! :-)
Nehme aber trotzdem einen Vitamin B Komplex. Evtl sollte ich auch mal Magnesium einnehmen!! ??

lg Samy

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Wolke7 » 25.08.2015, 09:58

hallo samy,

hast du dir die bluwerte geben lassen? dann stelle sie mal hier rein.... mir ging es nämlich genauso, die ärzte sagten, alles gut, aber nichts war gut, eisenmangel, vit. d mangel ect. alles im keller.

lg wolke7

Benutzeravatar
Samy
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2015, 10:58

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Samy » 25.08.2015, 10:17

Hallo Wolke
hab die Blutwerte leider nicht!
Muss mal danach fragen, sobald Arzt wieder von Urlaub da ist.
LG Samy

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Wolke7 » 26.08.2015, 08:26

hallo samy,

ja, lass dir die blutwerte unbedingt immer aushändigen.

hast du dir auch die schildddrüse überprüfen lassen, also alle 3 werte t 3/t4/tsh ???

grüße wolke7

Benutzeravatar
Tulpenfreundin71
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 09.03.2015, 17:31

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Tulpenfreundin71 » 26.08.2015, 16:14

Hallo Samy,

also ich bin mal wieder echt erschüttert was alles so mit der Mirena passiert. Das kann doch alles nicht wahr sein das sämtliche Ärzte sich doof stellen und man selber wie verrückt dasteht. Alleine die Angst die du hattest während deine Untersuchungen ausgewertet wurden...da altert man vor Angst um 100 Jahre. Es wird jetzt bestimmt eine Zeit lang dauern bis alle Symptome verschwinden ,aber es wird besser ,ganz gewiss. Bei mir ist jetzt das halbe Jahr seit dem Ziehen rum und so allmählich bin ich wieder der Mensch der ich mal war; optimistisch, wach ,ohne diffusen Ängsten und Depris. Aufgrund der ganzen "Krankheiten" die ich hatte ,hat meine Hausärztin ne Kur angeregt und die werde ich im Oktober machen. Danach wird dann alles wieder ok sein ,denke ich.
Für dich alles Gute weiterhin und halte durch; es lohnt sich.

liebe Grüsse die Tulpenfreundin

Benutzeravatar
Samy
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2015, 10:58

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Samy » 27.08.2015, 11:09

Vielen dank für die Tipps und die netten Worte.
Habe auch Hoffnung, dass es besser wird!
Die Blutwerte lass ich mir geben!
Liebe Grüße Samy

Benutzeravatar
exilhanseatin
Aktives Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 10.07.2011, 04:33

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon exilhanseatin » 31.08.2015, 22:28

Liebe Samy,

ich tippe bei Dir auf einen B12-Mangel, der genau solche neurologischen Probleme hervorrufen kann.

Auch ich hatte Kribbeln und Taubheitsgefühle nach einigen Monaten Mirena und lag mit Verdacht auf MS im Krankenhaus. Gefunden wurde nichts...

Frag mal nach, ob B12 gecheckt wurde und lass Dir den Wert aushändigen. Solange der Wert gerade noch eben im Referenzbereich ist, ist er für Ärzte ok.

Ein B12-Mangel ist aber unbehandelt sehr gefährlich, da er Nervenschäden verursachen kann, die sich irgendwann nicht mehr beheben lassen. Umgekehrt ist es ganz einfach, den Wert anzuheben - am sichersten über Spritzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Vitaminen ist eine Überdosierung normalerweise unschädlich.

Man könnte es also auch einfach auf einen Versuch ankommen lassen.

Du besorgst Dir z.B. diese Ampullen: http://www.pascoe.de/de/anwendungsberei ... s-1500-ug/

(es sind auch andere Marken möglich, aber nimm kein Cyanocobalamin!)

und setzt Dir einige Wochen lang jede Woche eine Spritze in den Bauchspeck

hier eine Anleitung: http://www.ht-mb.de/forum/showthread.ph ... ost1755278

Das ist die Methode, nach der Ärzte normalerweise einen solchen Mangel beheben.

Eine Alternative sind hochdosierte Lutschtabletten mit Methylcobalamin. Diese sind allerdings teurer und es dauert länger, bis der Spiegel ansteigt.

Nimm keine Ampullen aus der Drogerie (Vitasprint oder so), das bringt nichts...

Am besten ist es aber natürlich, wenn man einen Wert hat - schon allein, um den Ärzten mal die Augen zu öffnen über diesen Zusammenhang (mirena - b12- Mangel)

Falls noch nichts bestimmt wurde, lass den Wert "Holo-Tc" untersuchen. Wenn Dein Arzt das nicht machen möchte, sag, Du zahlst ihn selber. Das könnte um die 20 Euro kosten (keine Gewähr, am besten vorher fragen, z.B. die Arzthelferinnen)



Gute Besserung!!!!!!!!!!!!
42 Jahre, 3 Kinder, Mirena von Oktober 2010 bis Juli 2011

Benutzeravatar
Samy
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2015, 10:58

Re: Mirena und Nebenwirkungen

Beitragvon Samy » 07.09.2015, 12:55

Hallo exilhanseatin,
vielen Dank für die super Tipps.
Werde nochmal das Vit B12 bestimmen lassen.

Muss aber dazu sagen, dass es mir schon sehr viel besser geht. Schwindel ist fast ganz weg, eigentlich alle Beschwerden, außer dem Kribbeln. Und auch das ist viel besser geworden. Ich merke es nur noch nachts und hauptsächlich in den Füßen. Hatte es ja am ganzen Körper!! Bin so froh darüber, dass es mir schon so schnell wieder recht gut geht! Es war einfach die richtige Entscheidung die Mirena entfernen zu lassen!

Liebe Grüße Samy :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste