Risiko Pille (Hormone)

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Risiko Pille (Hormone)

Beitragvon summse » 29.10.2015, 05:16

Hallo,ich weiß nicht ob gestern von euch jemand Stern TV gesehen hat... Es ging um die Pille, ich habe die Sendung gerade vll 10 -15 Minuten verfolgen können, dann spürte ich ein inneres aufwühlen und konnte heute kaum schlafen,wie man vll jetzt an der Uhrzeit sieht.... Ich bin immer wieder so schockiert wie leichtfertig mit unserem Leben umgegangen wird... Wie die Pharma unseren Körper wissentlich vergewaltigt mit ihren Hormonen und Co....sorry musste es mir von der Seele schreiben, ich merke immer wieder das ich sehr auf sowas reagiere und eine gewisse Angst wieder kehrt... die Angst es nochmal durchmachen zu müssen oder weitere Schäden zurückbehalten habe. Ist es denen denn nicht genug,wenn Menschen ..junge Menschen, das Mädchen war 15 , sterben ... Ich fasse es einfach nicht das Geld so einen Stellenwert hat,um hier mit Leben zu spielen...
Meine Schwester nimmt Antidepressiva,ihr Frauenarzt verschreibt ihr wegen PMS Gelbkörperhomon,wir wissen alle was er verschrieben hat, er sagte da geht's ihnen bald besser...In der Apotheke wollten sie meiner Schwester das Rezept nicht einlösen, da es sich eben nicht mit dem Antidepressiva verträgt... sie hat es am Ende trotzdem eingelöst bekommen, da frage ich mich:"was soll die scheiße" ...Leider weiß ich das meine Schwester es mit dem Scheiß versuchen wird,auch selbst meiner Warnung....
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Risiko Pille (Hormone)

Beitragvon Sonia » 29.10.2015, 11:08

liebe Summse,

ja, ich weiß, wie du dich fühlst.. zwar hilflos! Man will so gerne helfen aber manche Leute wollen sich nicht helfen lassen. Sie verlassen sich blind auf ihren Arzt. Es ist leider wahr , für die Pharma und Ärzte sind wir nur d Goldesel. Sprich.. es wird selten nach Ursachen gesucht, es wird alles nur eingedämmt und betäubt. Für viele Ärzte gibt es zur Pille, Mirena u Co keine Option. Sprich, sie schlagen nichts vor, woran sie nicht verdienen. Ich könnte davon ein Lied singen.

Ich hoffe sehr, dass deine Schwester doch noch zur Besinnung kommt..

liebe Grüße S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
cmikesch
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2013, 17:11

Re: Risiko Pille (Hormone)

Beitragvon cmikesch » 29.10.2015, 12:19

Hallo ihr Lieben,
was mich gerade an dem Bericht von Stern TV stört, ist das der Wirkstoff von Mirena wohl das bessere Übel ist. Und nur die neuen Wirkstoffe gefährlich sind
Ich glaube, wir alle hier im Forum wissen es besser!
L. G.
cmikesch

Jahrgang 64, 3 Kinder, 8 Jahre Mirena (Nov. 2004 - Mai 2012), immer noch massive Beschwerden mit der Muskulatur

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Risiko Pille (Hormone)

Beitragvon There » 31.10.2015, 11:53


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste