Neu hier

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Mausejule0610
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.12.2015, 13:57

Neu hier

Beitragvon Mausejule0610 » 01.12.2015, 14:26

Hallo liebe Gemeinde :wink:

Ich bin neu hier und sehr dankbar, für Eure Ratschläge zwecks der MIRENA.
Im 03/2014 wurde mir die Mirena eingesetzt und seitdem habe ich dieselben Probleme, wie Bine0815 und Ice-Mary10.
Mein FA sagte immer, "das ist normal usw....." ich habe es geglaubt (doof wie ich war)
Nun bin ich seit ca. 1 Monat beim Heilpraktiker, ich nannte ihm meine gesundheitlichen Probleme, er hat nur die Arme über den Kopf zusammen geschlagen und gemeint, SOFORT die Spirale raus.
Ich war immer hin und hergerissen, Mirena raus oder nicht...habe sie mir einsetzen lassen, aufgrund der starken Mens.
Aber ich will, dass es mir wieder besser geht, denn so wie es jetzt ist geht es nicht weiter.

Danke, dass ihr mir zugehört habt.

LG Mausejule
Mirena von 02/2014 bis 12/2015
Geduld ist mein erster Vorname ;-)

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena an allem Schuld?!

Beitragvon summse » 02.12.2015, 07:56

@Mausejule...klar hören wir zu, wir sitzen hier alle im gleichen Boot und ich bin sogar erleichtert, das du schon jetzt einen scheinbar guten HP hast, denn das ist manchmal echt sehr Notwendig nach der Entfernung der Spirale ...

gute Besserung wünsche ich ALLEN
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Mausejule0610
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.12.2015, 13:57

Re: Neu hier

Beitragvon Mausejule0610 » 03.12.2015, 09:21

musste erstmal mein geschriebenes suchen :wink:

@Summse

Mein HP ist gut, ich hatte ihm alles geschildert was weh tut und was ich alles so für Befindlichkeiten habe, die HS habe ich erstmal außen vor gelassen (dachte ja nicht das vieles davon kommen könnte)
Er fragte, ob ich eine HS trage und meinte die muss raus, dann gehts ihnen auch besser.

Nun habe ich eine Frauenärztin gefunden, am Montag 8 Uhr soll ich da sein. Ich scheiß mir jetzt schon ein, denn das einsetzen war der Horror :-(
Aber ich mach mir Mut, wenn ich die Beiträge hier im Forum lese, die anderen "Mitstreiter" haben es auch überstanden.

Allen einen schönen Tag, LG Mausejule
Mirena von 02/2014 bis 12/2015
Geduld ist mein erster Vorname ;-)

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Neu hier

Beitragvon Sonia » 03.12.2015, 12:04

liebe Mausejule,

habe keine Angst, das Ziehen tut gar nicht weh..zumindest nicht, wenn der Faden tastbar ist. Ich habe es nicht mal bemerkt. Und lass dich nicht abwimmeln, wenn die neue Gyn dich zum Behalten der Spirale übereden will. So ist es oft der Fall nämlich.

alles Gute
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
nordlicht61
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 06.02.2015, 21:53

Re: Neu hier

Beitragvon nordlicht61 » 03.12.2015, 16:04

Moin Mausejule,

viel Erfolg am Montag!

Selbst wenn der Faden nicht auffindbar ist..... hatte ich auch - trotzdem war nur ein kurzes Ziepen zu spüren
und RAUS war das Teufelsding!

Seit dem geht es mir ständig besser!!!!

Auch ich hatte die Mirena wegen der starken Mens - nach dem Entfernen hatte ich noch ein paar Mal eine starke Blutung,
aber so langsam wird es weniger und dauert nicht mehr so lange.

liebe Grüße vom
Nordlicht
Mirena seit 2003.... 03/2015
Bj 61 - 2 Kinder

Meine Geschichte: http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =32&t=8313 mit updates

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Neu hier

Beitragvon There » 03.12.2015, 17:09

Liebe Mausejule,

das Entfernen habe ich gar nicht bemerkt und beim Einlegen habe ich auch gedacht, wenn der jetzt hier mit dem Gewühle nicht aufhört, beiß ich ihn! Das Entfernen ist viel weniger schlimm, ich war sogar erstaunt... wie, die ist schon raus?

Also: nur Mut!!! :)

Benutzeravatar
purpurea
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 27.11.2015, 21:03

Re: Neu hier

Beitragvon purpurea » 04.12.2015, 11:45

meine wurde vor vier Tagen gezogen. Es war wirklich überhaupt nicht schlimm. Und ging total schnell. Hat kurz geziept und raus war sie. Das Einsetzen war wirklich viel viel schlimmer.

Benutzeravatar
Mausejule0610
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.12.2015, 13:57

Re: Neu hier

Beitragvon Mausejule0610 » 04.12.2015, 22:05

Ich danke Euch für die mutmachenden Worte...heute bin ich eine Heulsuse, aber das kenn ich ja von mir in der letzten Zeit.

Danke Euch allen...
Mirena von 02/2014 bis 12/2015
Geduld ist mein erster Vorname ;-)

Benutzeravatar
mell86
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 06.12.2015, 20:08

Re: Neu hier

Beitragvon mell86 » 06.12.2015, 21:01

Hallo Mädels,
bin zufällig auf dies Forum gestoßen.
Ich erkenne mich in so vielen Berichten wieder, das finde ich echt erschreckend.
Kurz zu mir: Ich bin 29 geworden, habe einen 8 Monate alten Sohn und habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzten lassen aud ausdrücklicher Empfehlung meiner FÄ. Sie sagte nach der Entbindung sei das gar kein Problem und Nebenwirkungen gibt es nicht da die Mirena nur lokal wirkt....... und außerdem bekäme ich meine Periode auch nicht mehr, kurz gesagt nur Vorteile gehört. Auch in der Infobroschüre standen nur Vorzüge der Mirena.
Das einlegen war die Hölle, bin fast ohnmächtig vor Schmerz geworden. Nach 2-3 Tagen fing es an, ich hatte plötzöich totale Kreislaufprobleme, Schwindel, Herzrasen ect.
Das pasierte die nächsten Wochen noch öfter, dachte es käme von der Hormonumstellung nach der Schwangerschaft.
Beim Kontrolltermin beim FA fragte ich nach und bekam zu hören " nein, auf gar krinen Fall liegt es an der Spirale, kann gar nicht wirkt ja nur lokal" ich hab es geglaubt.
seit jetzt ca 3 Monaten geht es mir immer schlechter.....ständig Kreislaufprobleme, Unterleibsschmerzen, sehr oft gereizt ohne Grund, null Lust auf Sex, Panikattaken, kribbelnde Beine, ich fühle mich total mies mein Mann tut mir so leid, ich versuch ja mich zu ändern was z.B Sex oder mein genervt sein angeht aber es geht nicht. Könnte wegen jeder Kleinigkeit am die Decke gehen.
Nun war ich beim Hausarzt hab mich durchchecken lassen. Blutbild ohne Befund, es wurden 3 verschiedene gemacht weiö ich ständig in der Praxis aufkreuzte und Besvhwerden hatte wie Schwindel Antriebslos ect, Belastungs EKG war ohne Befund.
Nun hadere ich mit mir dieMirena ziehen zu lassen, wie lange dauert es bei euch bis es euch besser geht oder sollte ich noch andere Krankheiten vorher ausschließen lassen? Schöießlich hat mich der Spaß fast 400 Euro gekostet....
Ich danke euch für eure Amtworten
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Neu hier

Beitragvon Sonia » 07.12.2015, 07:31

liebe Mell,

lass das Teufelsding so schnell wie möglich ziehen. Es macht krank und je länger man wartet, desto schlimmer wird es. Ich habe leider meinem Gyn auch vertraut, welcher mir immer wieder sagte, es läge NIE an der Mirena. Aber da man vorher gesund war, muss sie es doch verursacht haben und natürlich lag ich mit meiner Vermutung richtig! Und kein Geld der Welt ist es wert ... denn wir haben nur eine Gesundheit..nur die eine!

Übringens mein Hausarzt ist kein Freund von der Mirena, er sagte ganz ehrlich zu mir, er hört nur schlechtes von den Frauen aber seine Kollegen im Gynbereich schwärmen von ihr,...ganz klar, sie verdienen ja super an dem üblen Ding. Ganz ehrlich... ich kenn in meinem Umfeld schon genug Frauen welche durch diese künstlichen Hormone richtig krank geworden sind. Ich bin so was von froh sie los zu sein. Es dauerte zwar bis ich ganz gesund wurde aber es ist wie vorher.

Bitte belese dich hier mal: risiko-hormonspirale.de

das ist eine seriöse Seite,.. diese Frau hat sehr lange recherchiert und hat viele Frauen dazu befragt

alles Gute und lass dich von deiner Gyn zum Behalten nicht überreden,..das tun die zu gerne
LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste