Mirena ex am 11.12.2015

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
maunzie
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 15.12.2015, 12:08

Mirena ex am 11.12.2015

Beitragvon maunzie » 15.12.2015, 12:53

Hallo zusammen,

habe mich gerade angemeldet, nachdem dieses Forum die letzten 3 Wochen zu meiner Seleenrettung beigetragen hat.
Hatte die 2. Mirena , war auch immer zufrieden, das Ziel nicht schwanger zu werden hat prim geklappt.
Aber im letzten Jahr häuften sich die kleinen bis größeren Zipperlein, im Frühjahr massiver Vit.-D -Mangel, im S ommer gings wieder,
man jammert ja nicht gleich wegen allem!!!!
Im August ein Zyste die sich aber wieder in Wohlgefallen aufgelöst hat, was ja nix mit Mirena zu tun hat laut FA.

Und vor 3 Wochen dann der totale Kollaps:
hoher Puls, Gedankenkarussel, dunkle Gedanken, morgendliche Übelkeit wie schwanger , 3 Kilo Gewichtsabnahme, Unruhe.......
MEin Hausartzt nahm Labor ab : alles gut, halt der Streß!!
Habs dann mit Johanniskraut versucht was mich aber glaub noch zappeliger machte.

Schlußendlich hab ich mir am 11.12.2015 vor ner knappen Woche die Mirena ziehen lassen , obwohl HA wie FA meinten das das nichts damit zu tun hat.

Ich finde es geht langsam aufwärts, habe bis jetzt eine leichte Schmierblutung, meine Stimmung ist meistens besser mit leichten Hängern .

Jetzt wollte ich mal nachfragen wie lange es ca. dauert bis ich meine Periode wieder bekomme?

liebe Grüße
maunzie

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

an Maunzie

Beitragvon Sonia » 15.12.2015, 13:04

hallo Maunzie,

man kann in dem "Erfahrungen-Bereich" nicht antworten, deshalb mache ich es hier :wink:

wann und ob man wieder seine Periode bekommt liegt an einigen Dingen wie wie alt man ist, wie lange die Mirena lag, hat man dadurch ein Hormonungleichgewicht und und und

Zysten etc kommen sehr oft bei der Mirena weil sie Progesteronmangel verursacht und es kommt zur Östrogendominanz. Die Gyns wollen sich mit diesem Thema ga rnicht ausseinander setzen, sie wollen es nur an Frau bringen, da Geld. Es ist traurig, aber wahr.. niemanden interessieren die Nebenwirkungen dieser Hormone. Belese dich hier mal risiko-hormonspirale.de

alles Gute

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
maunzie
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 15.12.2015, 12:08

Re: an Maunzie

Beitragvon maunzie » 15.12.2015, 15:49

Hallo Sonja,

danke für die schnelle Antwort.
Habe die Beitträge des Forums die letzten Wochen wahrscheinlich schon 2 mal gelesen vor lauter Panik!

Hatte die Mirena fast 10 Jahre , werde bald 42 Jahre ( gefühlte 55 dank Spirale) und warte sehnsüchtig auf meine 1. Periode.
Habe mir gerade in der Apo noch Vit.-b12 besorgt und habe am Freitag einen Termin bei einer HP.

Bin echt so froh das es dieses Forum gibt!!!!!
Dachte schon ich bin ein Hypochonder und hätte was an der Klatsche. Und das schlimmste ist das die Ärzte das meist auch denken und die Probleme
ja eigentlich ganz andere und leicht zu kontrollierende sind :evil:

danke nochmals an alle

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: an Maunzie

Beitragvon Sonia » 15.12.2015, 19:52

Liebe Maunzie,

tja..was denkst du wie mich die Gyns bzw Ärzte in der Klinik belächelt haben :evil: ..nach dem Motto "das gibts nicht und basta!"...und ja,gottseidank gibt es dieses Forum hier..das hat mir nämlich wirklich das Leben gerettet, denn meine Leberwerte waren innerhalb von 7 Monaten mit Mirena so hoch wie bei einem Alkoholiker... alles tat weh..der Magen, der DArm...die Leber..

Die HS schickt oft die Frauen vorzeitig in die Wechseljahre,...das hat mir auch mein Hausarzt bestätigt... die Frauen leiden unter dieser Spirale oft an Schweißausbrüchen, Herzjagen, Unruhe, Depressionen etc.. und kein (kaum einer) Gynekologe will so etwas hören, dann heißt es immer.. "tja, in ihrem Alter kann es schon passieren"...

Sollte deine Periode gar nicht kommen, dann kannst du nach ca 6 Monaten einen Hormonstatus beim HP machen...dann hast du es schwarz auf weiß was los ist

bin übrigens auch 42..aber ich hatte die Mirena nur 7 Monate liegen... aber auch das hat mir gereicht :|

bitte berichte wie es dir geht
LG
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
maunzie
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 15.12.2015, 12:08

Re: an Maunzie

Beitragvon maunzie » 15.12.2015, 20:11

Hallo nochmals,

naja, der TAg heute war nicht so vielversprechend wie die letzen beiden. Die Stimmung war eher gedrückt und heute Abend hatte ich so ein flaues Gefühl in der
Herzgegend, Blutdruck normal, Puls im Vergleich der letzen 3 Wochen besser seit Mirena vor 4 Tagen raus kam.

Bin glaub auch ein ungeduldiger Mensch, bin gelernte Krankenschwester, denen wird ja immer nachgesagt das das die "schlimmsten " Patienten sind :wink:
Wäre ja utopisch wenn die Beschwerden nach fast 10 Jahren Hormonsubstsitution nach einer Woche weg wären!!!!

Weiß nicht ob ich morgen beim Doc noch mein Magnesium, Vit.-B12 und Kalium abnehmen lassen soll, will da nicht schon wieder nerven, aber mich würd's
halt riesig interessieren.
Nehme eh schon seit 1 Woche Magnesium und Vit. D

War auch noch nie bei der HP, von daher weiß ich nicht was die bei mir am Freitag so macht :?

Hab jetzt nen Beruhigungstee getrunken , merke wie's besser wird ( weiß nicht ob's der Tee ist oder weil ich hier schreibe)
So, genug gejammert, aber wie war das bei dir damals ,Sonja?
Was hattest du für Beschwerden und wie lange dauerte es bis du keine Beschwerden mehr hattest?

Freu mich über Info

lg Maunzie

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Mirena ex am 11.12.2015

Beitragvon Sonia » 16.12.2015, 10:39

hallo Maunzie,

tja..ich hatte gott sei dank die Spirale nur 7 Monate gehabt, hatte auch in dieser Zeit trotzdem meine Tage gehabt und sogar sehr stark. Mein Körper hat sich mit voller Kraft gegen das Ding gewährt und wollte es irgendwie loswerden.

Und trotz der kurzen Zeit hat sie mich sehr durchgeschüttelt.. es fing mit Herzjagen an und endete mit richtigem Kollaps. Ich habe einen Kalium-, B12, Mg-Mangel in dieser Zeit bekommen. Du kannst es dir durchlesen in dem Fred von Annkiste..ist der oberste Beitrag in dem Erfahrungsthread. So ergeht es nämlich vielen aber man kommt nich tdrauf und schon gar nicht die Ärzte..es ist traurig, aber wahr.

Ich muss sagen, ich bin durch Vit B Komplex ( ein gutes, kein z. B. von Rathiopharm)Mg und Dysto Loges wieder gesund geworden. Aber es brauchte Zeit...viel Zeit :|
Die Hormone ist das nächste.. ob es von alleine wieder gut wird oder nicht, das kann dir jetzt wahrscheinlich keiner sagen. Meine Kollegin hatte die Mirena 5 Jahre und die ist jetzt seit 3 Jahren raus und sie hat mit 33 Jahren immer noch keine Periode.

ich drück dir die Daumen und berichte was die HP sagte
LG
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
maunzie
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 15.12.2015, 12:08

Re: Mirena ex am 11.12.2015

Beitragvon maunzie » 16.12.2015, 12:00

Hallo,

ja werd ich auf jedenfall schreiben, hoffe die kann mir helfen.
Obwohl, heute ist glaub ein guter Tag :D , war aber auch noch beim HA und hab mir auf eigene Rechnung die Vitamine abnehemen lasse.
Bin gespannt wie ein Flitzbogen ob man da eine Veränderung der Werte sieht.
Die Frau des HA hat sich meine Geschichte angehört und meinte das sich das ja richtig interessant anhört, das sie sich da mal informiert
und öfters mal dran denkt, wenn Frauen mit so difusssen Problemen kommen :wink:

Sie meinte sogar das ich vor der Entnahme einen Hormonstatus hätte machen sollen!

Melde mich wieder wenn ich mehr weiß und Danke für dein offenes Ohr. :P

ganz liebe Grüße
Maunzie

Benutzeravatar
anneberlin
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 05.05.2015, 17:25

Re: Mirena ex am 11.12.2015

Beitragvon anneberlin » 16.12.2015, 14:13

Hallo,
vielleicht kann ich dich beruhigen, obwohl jede Frau natürlich anders ist...
Ich hatte 15 Jahre lang die Mirena, bin schon 45, habe sie im Mai dieses Jahr rausziehen lassen. Ich dachte, ich brauche Jahre, um meine Tagen (wenn überhaupt) wieder zu bekommen, aber nach 2-3 Wochen hatte ich leichte Blutungen, und seitdem sehr regelmäßig alle 28 Tage, vielleicht etwas weniger als früher (= also vor 20 Jahren, denn vor der Mirena habe ich 2 Kinder bekommen), was mir aber sehr recht ist.
Und meine Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, Spannungsgefühl in der Brust, unheimliche Müdigkeit schon morgens, Schwindel, und am Ende auch schwarze Gedanken usw.) sind gleich, oder spätestens nach ein paar Wochen alle verschwunden! Das einzige, was noch bleibt, sind die Kilos zuviel, 2-3 konnte ich abnehmen aber mehr nicht (es sind gut 10 kg mehr mit der Mirena!), aber wenigstens nehme ich nicht mehr zu, obwohl ich jetzt mich wieder "traue", normal zu essen! (davor habe ich immer mehr zugenommen, obwohl ich immer weniger aß :cry: ).
Ich drücke dir die Daumen, dass sich auch alles schnell bei dir beruhigt!
Übrigens hat meine damalige FA alles abgestritten... dafür hat meine neue viel Verständnis gehabt. Ich war auch bei einer Onkologin, habe dort einen Gesundheitscheck machen lassen (erstaunlicherweise war alles in bester Ordnung), sie meinte auch, dass ich zukünftig lieber die Finger weg von jeglichen Hormonen lassen sollte, was sowieso meine Absicht ist! :wink:
Alles Gute!
Anne
45 Jahre alt, 2 Kinder (19, 16), Mirena von 05.2000-05.2015 :smile_thinking:

Benutzeravatar
maunzie
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 15.12.2015, 12:08

Re: Mirena ex am 11.12.2015

Beitragvon maunzie » 16.12.2015, 17:41

Hallo anneberlin,

das liest sich ja richtig toll und macht richtig Hoffnung :P
....und freut mich sehr für dich das deine Beschwerden sich weitgehenst in Luft aufgelöst haben!!!
Liest Frau hier nicht so oft :?

...habe gerade unter einem anderen Betreff geschrieben, daß ich halt eine sehr ungeduldige Person bin :roll:

Aber deine Antwort beruhigt mich ja.
Danke

Benutzeravatar
maunzie
Aktives Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 15.12.2015, 12:08

Re: Mirena ex am 11.12.2015

Beitragvon maunzie » 17.12.2015, 16:39

Hallo , ich bins wieder,

hier schreibe ich euch meine Laborwerte:

Kalium 4,0
Vit B 12 im Serum : 322

weiß ist nicht HoloTc, aber was sagt das jetzt aus?
Magnesuim bekomme ich morgen und morgen hab ich auch meinen Termin bei der Heilpraktikerin, Gott sei Dank!

Ist das jetzt ein Mangel oder nicht?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste