Könnte alles die Mirena schuld sein ??? Verzweifelt

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
chocotabby
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.12.2015, 19:10

Re: Könnte alles die Mirena schuld sein ??? Verzweifelt

Beitragvon chocotabby » 22.12.2015, 06:43

Hallo Wolke

Da wirst du wahrscheinlich recht haben, aber ich bin einfach so sauer. Aber wer weiß vielleicht ist dieses Ding ja doch nicht alles Schuld. Das wird wohl echt nur die Zeit zeigen, wenn ich sie los bin.
Im Moment sind meine Beschwerden einfach nur dreimal so schlimm wie sie sonst. Ich dreh echt durch :cry:
Heute habe ich wieder das Gefühl mein Kopf explodiert und mir tut einfach nur alles weh.... Ich kann kaum laufen :cry:
Die Nacht muss ich wohl mal wieder rum gejammert haben und ständig "aua,aua" gesagt haben :?
So genug gejammert :roll:

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Könnte alles die Mirena schuld sein ??? Verzweifelt

Beitragvon Sonia » 22.12.2015, 07:24

liebe Chocotaby..
aber sage mal, warum gehst du nicht in die Klinik, damit sie sofort gezogen wird??? Ich bin damals hin und bin sitzen geblieben bis das Ding raus kam...denn einen Schmerzpatienten müssen sie behandeln! Wir lassen uns viel zu viel gefallen.. und die Ärzte wissen es.
Ob an allem die Mirena schuld ist, wirst du schon bald merken.. bei mir waren die krassesten Nebenwirkungen nach dem Ziehen fast weg.. die anderen (wie die Verdauung) haben gedauert, aber die Panickattacken, Herzrasen etc, das war schnell wieder vorbei.
Ich drück die so was von die Daumen, dass du sie bald los wirst und wieder gesund werden kannst.

LG
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Könnte alles die Mirena schuld sein ??? Verzweifelt

Beitragvon Wolke7 » 22.12.2015, 12:39

hallo,

ja, ich gebe sonia voll recht, gehe ins kkh und zwar noch heute und lass dir die mirena ziehen. die haben doch möglichkeiten genug..... du wirst schon nicht umkippen und wenn, dann bist du in der klinik und wirst betreut. kinder mal zur oma ?!

dann wird es besser, vll.nicht gleich, aber mit der zeit. suche dir einen guten hp für die zeit danach und lass dich behandeln. deine kinder brauchen dich.

lg wolke7

Benutzeravatar
chocotabby
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.12.2015, 19:10

Re: Könnte alles die Mirena schuld sein ??? Verzweifelt

Beitragvon chocotabby » 28.12.2015, 15:40

So das Teil ist draußen :lol:
War auch garnicht so schmerzhaft wie beim letzten Mal
Die Ärztin war voll nett, sie geht zwar nicht davon aus das die nw von der Mirena
Kommen, aber sie hat mir noch einen osteopathen empfohlen.
Jetzt heißt es warten mal sehn ob sich was bessert :)

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Könnte alles die Mirena schuld sein ??? Verzweifelt

Beitragvon Wolke7 » 28.12.2015, 20:44

hallo tappy,

herzlichen glückwunsch und jetzt nach vorne schauen...... du wirst schon was tun müssen, von alleine wird es nicht werden. hast du einen guten arzt/hp, sowas in der richtung? lass dir auf jeden fall jetzt die wichtigsten werte bestimmen: b vitamine vor allem 6 und 12, vit. d, magnesium, eisen (ferretin) und progesteron, leberwerte, schilddrüse. mirena frisst einen leer.

magnesium kannst du schonmal nehmen, aber nimm was aus der apotheke. damit kannst du nicht viel falsch machen. alles andere nur wenn ein mangel besteht.

alles gute und berichte weiter wie es dir geht.

lg wolke7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste